Skip to main content
main-content

Notfälle in Gynäkologie und Geburtshilfe

Kommentierte Studienreferate

12.06.2014 | Geburtshilfe und Perinatologie | Kommentierte Studie | Onlineartikel

Leben retten

Wie können Frühgeburten verhindert werden?

Die Zahl der Frühgeburten steigt weltweit und beträgt inzwischen etwa 15 Millionen. Von den Frühgeburten sterben jedes Jahr über 1 Million Kinder. Vorsorge und bessere Behandlungsmöglichkeiten könnten nach Schätzungen der WHO drei Viertel von ihnen das Leben retten.

Quelle:

Gynäkologe 2014; 47(4): 234:235

Autor:
Prof. Dr. Thorsten Fischer

23.04.2014 | Allgemeine Gynäkologie | Kommentierte Studie | Onlineartikel

Frühgeburten & Vulvodynie

Candida-Infektionen und ihre Folgen

Welche Komplikationen treten bei einer Infektion mit Candida in der Schwangerschaft auf und wie kann man dem entgegenwirken? Und welcher Zusammenhang besteht zwischen einer Vulvovaginalkandidose und einer Vulvodynie? Der folgende Artikel fasst verschiedene Studien rund ums Thema Vaginalkandidose zusammen.

Quelle:

Prof. Dr. W. Mendling, Gynäkologe 2014; 47(3): 160-161

04.02.2012 | Geburtshilfe und Perinatologie | Kommentierte Studie | Onlineartikel

Riskante Sectio

Placenta praevia: Wann droht die schwere Blutung?

Eine Studie zeigt: Ein intraoperativer Blutverlust bei einem Kaiserschnitt wegen einer Placenta praevia geschieht nicht völlig "aus dem Nichts". Vielmehr lassen sich klare Risikofaktoren bzw. prädisponierende Faktoren identifizieren!

Quelle:

Gynäkologe 2011, 44(12):951

Autor:
Prof. Dr. Holger Stepan

24.02.2011 | Notfälle in Gynäkologie und Geburtshilfe | Kommentierte Studie | Onlineartikel

Rasch handeln

Schulterdystokie - eine interdisziplinäre Herausforderung

Die Schulterdystokie ist zwar ein seltenes, für die Geburtshilfe aber meist überraschendes Ereignis. Die hohe Rate der neonatalen Morbidität mit fetaler Hypoxie sowie traumatischen Schädigungen des Plexus brachialis machen ein stringentes Management erforderlich.

Quelle:

Gynäkologe 2011; 44(1):6

Autor:
Prof. Dr. Frank Louwen

Video-Beitrag

  • 19.06.2018 | DGIM 2018 | Video-Artikel | Onlineartikel

    Harnwegsinfekte

    Phytoterhapeutika bei unkomplizierten HWI

    Harnwegsinfektionen gehören zu den häufigsten bakteriellen Entzündungen in der ärztlichen Praxis. Welche Optionen die Naturheilkunde den Betroffenen bietet, wann der Zeitpunkt für Antibiotika gekommen ist und wie man HWI vorbeugen kann, fasst Prof. Dr. Karin Kraft im Video-Interview zusammen.

Neu im Fachgebiet Gynäkologie und Geburtshilfe

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet

2014 | Buch

Perikonzeptionelle Frauenheilkunde

Fertilitätserhalt, Prävention und Management von Schwangerschaftsrisiken

Ein Praxisbuch für alle, die in der Beratung und Betreuung von Schwangeren und Paaren mit Kinderwunsch tätig sind. Die Herausgeber und Autoren haben alle wichtigen Informationen zusammengetragen, um Frauen sicher zu beraten, zu betreuen und kompetent Verantwortung zu übernehmen.

Herausgeber:
Christian Gnoth, Peter Mallmann

2014 | Buch

Praxisbuch Gynäkologische Onkologie

Das Nachschlagewerk für alle Ärzte in Klinik und Praxis, die Patientinnen mit bösartigen Tumoren des Genitales und der Mamma behandeln. Dieses Buch gibt in kompakter Weise einfach umsetzbare Handlungsanweisungen zum diagnostischen und therapeutischen Vorgehen und Hilfestellungen für die optimale Versorgung der Patientinnen.

Herausgeber:
Edgar Petru, Walter Jonat, Daniel Fink, Ossi R. Köchli

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Gynäkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise