Skip to main content
main-content

01.12.2013 | Fortbildung | Ausgabe 4/2013

Angewandte Schmerztherapie und Palliativmedizin 4/2013

Notfall bei einem Palliativpatienten — was ist zu tun?

Einweisungen oft nicht nötig

Zeitschrift:
Angewandte Schmerztherapie und Palliativmedizin > Ausgabe 4/2013
Autoren:
Dr. med. Matthias Thöns, Dr. Thomas Sitte, Peter M. Stahlberg, PD Dr. André Gottschalk
Wichtige Hinweise

Interessenkonflikt

Matthias Thöns erhielt Vortragshonorare von Pro-Strakan, Janssen-Cilag, Mundipharma, Archimedes, Amgen und ist beratender Arzt der Central-Krankenversicherung.
André Gottschalk erhielt Vortragshonorare von B.Braun, CSL Behring, Baxter und MSD.
Thomas Sitte erhielt in diesem Jahr Aufwandsentschädigungen oder Honorare von der Hochschule Darmstadt, dem Verband Deutscher ErsatzKassen, dem Gesundheitsnetz Osthessen, Pfizer, Grünenthal, Pro PalliativNetz. In den letzten Jahren auch von Mundipharma, Jassen-Cilag, Cephalon und Nycomed.
Peter Stahlberg hat keine potenziellen Interessenkonflikte.
Der Verlag erklärt, dass die inhaltliche Qualität des Beitrags von zwei unabhängigen Gutachtern geprüft wurde. Werbung in dieser Zeitschriftenausgabe hat keinen Bezug zur CME-Fortbildung. Der Verlag garantiert, dass die CME-Fortbildung sowie die CME-Fragen frei sind von werblichen Aussagen und keinerlei Produktempfehlungen enthalten. Dies gilt insbesondere für Präparate, die zur Therapie des dargestellten Krankheitsbildes geeignet sind.

Zusammenfassung

3–10 % aller Notarzteinsätze finden derzeit bei Palliativpatienten statt — mit steigender Tendenz. Häufig führen schwere Symptome oder Überforderungen zu eigentlich unerwünschten stationären Aufnahmen. Deshalb ist es wichtig, palliative Situationen zu erkennen. Welche Anzeichen darauf hindeuten, wie die Kontrolle typischer schwerer Symptome am Lebensende gelingt, Kenntnisse der aktuellen berufsrechtlichen Lage sowie Grundlagen der Kommunikation werden hier als Handlungshilfen für praktisch tätige Ärzte dargestellt.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Für Ihren Erfolg in Klinik und Praxis - Die beste Hilfe in Ihrem Arbeitsalltag als Mediziner

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2013

Angewandte Schmerztherapie und Palliativmedizin 4/2013 Zur Ausgabe

Fortbildung_Editorial

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Literatur kompakt

Macht Migräne dumm?

Medizin aktuell

Guter Start ins Leben

  1. Sie können e.Med Innere Medizin 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  2. Sie können e.Med Allgemeinmedizin 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.