Skip to main content
main-content

Notfallmedizin

Empfehlungen der Redaktion

21.03.2018 | Allgemeine Notfallmedizin | Notfallmedizin | Ausgabe 5/2018

Palliativmedizin im Notarztdienst

Zum Spektrum von Notarzteinsätzen gehören Alarmierungen zu Patienten mit lebenslimitierenden Erkrankungen. Die häufigsten Anlässe für eine Alarmierung des Notarztes zu Palliativpatienten sind akute Symptomexazerbationen oder die psychosoziale Überforderung betreuender Angehöriger.

Autoren:
DEAA, EDIC, FERC PD Dr. M. Roessler, N. Eulitz

07.08.2017 | Intoxikationen | Kasuistiken | Ausgabe 4/2018

Patientin überlebt Suizidversuch dank Lipidrescuetherapie

Eine 25-jährige Patientin wurde gegen 2 Uhr nachts in notärztlicher Begleitung auf die Intensivstation eingeliefert. Die Patientin hatte selbständig den Notruf getätigt und berichtet, etwa 2 h zuvor eine größere Menge Tabletten eingenommen zu haben. Schließlich konnte die Patientin mittels einer 20 %igen Lipidemulsion stabilisiert werden.

Autoren:
Dr. S. Otte, Dr. B. Fischer, PD Dr. F. Sayk

20.11.2017 | Pädiatrische Kardiologie | Handlungsempfehlungen | Ausgabe 6/2018

Thoraxschmerzen Schritt für Schritt abklären

Diese neue Handlungsempfehlung bringt die Leitlinie „Thoraxschmerzen im Kindes- und Jugendalter“ auf den Punkt. Auf zwei Seiten lesen Sie das Wichtigste zu Warnzeichen und Differenzialdiagnosen – wie gewohnt inklusive übersichtlichem Algorithmus.

Autoren:
Dr. L. Kändler, Dr. M. Schlez, Prof. J. Weil

17.04.2018 | Pädiatrische Notfall- und Intensivmedizin | Leitthema

So geht Erste Hilfe bei Brandwunden & Co – und so nicht

Vom Management der Ersten Hilfe bis hin zu aktuellen Präventionsmaßnahmen

Das Kind hat sich verbrannt oder verbrüht? Einige Eltern tragen dann Zahncreme, Quark oder Brandsalben zur Kühlung auf die Wunde auf. Leitliniengerechte Erste Hilfe von thermischen Verletzungen allerdings sieht anders aus. Ein Leitfaden für die Aufklärung der Eltern – auch hinsichtlich der Prävention.

Autoren:
Dr. B. Lange, A. Gottwald, Prof. Dr. Dr. h.c. L. M. Wessel

21.12.2017 | Intoxikationen | Kasuistiken | Ausgabe 3/2018

Hyponatriämie nach Ecstasy-Einnahme

Eine 19‑jährige Patientin wurde mit Vigilanzminderung nach einem Diskobesuch aufgefunden und kreislaufstabil in die Notaufnahme gebracht. Das Urin-Drogenscreening war positiv auf Amphetamine. In der CT-Untersuchung des Schädels konnte kein Hinweis auf eine Blutung oder Ischämie als Ursache der Vigilanzminderung gefunden werden. Laborchemisch zeigte sich eine hypotone Hyponatriämie.

Autoren:
Dr. med. N. Stahr, PD Dr. med. S. Zschiedrich, Prof. Dr. med. C. Bode, Dr. med. D. L. Staudacher

26.04.2018 | Der geriatrische Patient in der Hausarztpraxis | Kasuistik | Ausgabe 2/2018

Der geriatrische Patient in der Notfallmedizin

Ältere Patienten in der Notaufnahme unterscheiden sich von Jüngeren. Diese geriatrischen Notfälle sind häufig komplex und stellen Ärzte vor große Herausforderungen. Umso wichtiger, frühzeitig die Weichen für eine geeignete Versorgung zu stellen und ungünstige Verläufe zu verhindern.

Autor:
PD Dr. med Katrin Singler

26.04.2017 | Allgemeine Notfallmedizin | Originalien | Ausgabe 2/2018

Vorstellungsgründe in der Notaufnahme

Implementierung von codierten Vorstellungsgründen in das elektronische Notaufnahmeinformationssystem eines Schwerpunktversorgers und deren Potenzial für die Versorgungsforschung

Ein Katalog von 171 Vorstellungsgründen wurde in das Notaufnahmeinformationssystem eines Schwerpunktversorgers implementiert. Nach 8 Monaten erfolgte eine explorative Analyse der häufigsten Vorstellungsgründe. Weiterhin ermittelten wir die häufigsten Aufnahmediagnosen bei Vorstellungsgrund „Luftnot“ und die häufigsten Vorstellungsgründe bei der Diagnose „Sepsis“.

Autoren:
M.Sc. F. Greiner, D. Brammen, M. Kulla, F. Walcher, B. Erdmann

18.04.2018 | Apoplex | journal club | Ausgabe 4/2018

Neue Schlaganfall-Leitlinien der US-amerikanischen Fachgesellschaften

Die American Heart Association (AHA) und die American Stroke Association (ASA) haben zuletzt 2013 Leitlinien zur frühen Behandlung von Patienten mit akuten ischämischen Schlaganfällen publiziert. Angesichts der neuen Daten zur Thrombektomie wurden diese Leitlinien jetzt aktualisiert.

Autor:
Prof. Dr. med. Hans-Christoph Diener

26.04.2018 | DGIM 2018 | Video-Artikel | Onlineartikel

Schnell und sicher erkennen

Wann ist Schwindel ein Notfall?

Schwindel hat meist gutartige Ursachen – er kann aber auch eine akute Notfallsituation darstellen. Wie Sie einen Notfall in der Praxis erkennen, schildert Prof. Dr. Michael Strupp im Video-Interview.

10.04.2018 | Pädiatrische Chirurgie | Bild und Fall | Ausgabe 6/2018

Fies verbrannte Finger: Kinderhände gehören nicht aufs ...?

Waren das wirklich schwere Verbrennungen an der rechten Hand des knapp zweijährigen Mädchens? Merkwürdigerweise traten die Verletzungen lediglich an der Innenseite der Finger auf. Die Erklärung hierfür sollte der seltene Unfallhergang liefern.

Autoren:
N. Lienert, C. Krohn

25.04.2018 | Allergien und Intoleranzreaktionen | Leitthema | Ausgabe 5/2018

Therapiealgorithmus bei Anaphylaxie

Schwere allergische Reaktionen können klinisch zu lebensbedrohlichen Krankheitsbildern führen, die einer sofortigen Therapie bedürfen. Wie Sie im Fall der Fälle richtig vorgehen, wird im folgenden Beitrag zusammengefasst.

Autoren:
A.-C. Herr, T. Biedermann, Prof. Dr. K. Brockow

10.04.2018 | Pädiatrische Notfall- und Intensivmedizin | Literatur kompakt | Ausgabe 2/2018

Gefährliches Spiel: Warum Knopfmagnete nicht in die Nase gehören

Mit Nasenbluten und starken Schmerzen wurde ein 11-jähriger Junge in der Notaufnahme vorgestellt. Sechs Stunden zuvor hatte er sich zwei Knopfmagnete in beide Nasenflügel gesteckt. Und die zogen sich jetzt unwiderstehlich an.

Autor:
Dr. Thomas Hoppen

18.04.2018 | Wachstum und Entwicklung | Nachrichten

Verkehrsunfälle sind Todesursache Nr. 1

In Europa sterben immer weniger Kinder, aber...

Mal eine gute Nachricht: Innerhalb von 26 Jahren ist die Sterberate von Kindern in Europa um mehr als die Hälfte zurückgegangen. Doch noch immer könnten die meisten Todesfälle bei Kindern verhindert werden.

Autor:
Thomas Müller

10.04.2018 | Pädiatrische Allergologie | Literatur kompakt | Ausgabe 2/2018

So mangelhaft ist die Nachsorge bei Insektengift-Anaphylaxie

Traurige Versorgungsrealität: Obwohl es für das Patientenmanagement bei Hymenopterengift-Anaphylaxie detaillierte Leitlinienempfehlungen gibt, werden diese im Alltag häufig nicht umgesetzt. Das zeigt eine Befragung von Patienten aus Deutschland.

Autoren:
Dr. Beate Schumacher, Prof. Dr. Thilo Jakob

01.02.2018 | Nichtinvasive Beatmung | CME | Ausgabe 1/2018

CME: Nichtinvasive Beatmung bei akuter respiratorischer Insuffizienz

Entscheidend für den erfolgreichen und sicheren Einsatz der nichtinvasiven Beatmung ist die richtige praktische Durchführung. Dieser Fortbildungsbeitrag bietet einen Leitfaden: Von den wesentlichen Indikationen über die richtigen Techniken bis hin zu Kontraindikationen und Fallstricken.

Autoren:
Dr. C. G. Cornelissen, M. Dreher

19.02.2018 | Apoplex | CME | Ausgabe 3/2018

CME: Akuttherapie und Sekundärprophylaxe des ischämischen Schlaganfalls

Ein Musterbeispiel für personalisierte Medizin

Der Schlaganfall ist die von den Menschen am meisten gefürchtete kardiovaskuläre Erkrankung. In den letzten zwei bis drei Jahren gab es wesentliche Fortschritte in der Akutbehandlung und in der Sekundärprophylaxe. Diese neuen Erkenntnisse erlauben eine deutlich präzisere Therapie als bisher.

Autoren:
Prof. Dr. R. Wachter, PD Dr. K. Gröschel

12.12.2017 | EKG | Praxiswissen EKG-Interpretation | Ausgabe 1/2018

Praxiswissen EKG – Eichzacke oder Extrasystole?

Ein junger Assistenzarzt stellt sich zu einer kardiologischen Untersuchung vor. Er ist beschwerdefrei, kardiale Vorerkrankungen sind nicht bekannt. Interpretieren Sie die EKG-Ableitungen! 

Autor:
Univ.-Prof. Dr. H.‑J. Trappe

05.12.2017 | Notfallmedikamente | Originalien | Ausgabe 1/2018

Notärztliche Erfahrung im Umgang mit Narkosemedikamenten

Ergebnisse einer Umfrage

Ziel der Arbeit war es zu untersuchen, inwieweit die Leitlinie zur prähospitalen Narkose in der täglichen Praxis Anwendung findet und den Erfahrungsgrad von Notärzten im Umgang mit Narkosemedikamenten zu ermitteln.

Autoren:
Dr. med. A. Luckscheiter, M. Fischer, W. Zink

23.10.2017 | Kardiologische Notfälle | Bild und Fall | Ausgabe 1/2018

Myokardinfarkt, Kardiomyopathie oder Perikarditis?

Nach einem Fußballspiel beklagt ein 15-jähriger Junge akut einsetzende linksthorakale stechende Schmerzen ohne Ausstrahlung. Bei Vorstellung in einer Notaufnahme berichtet er zudem von einem allgemeinen Schwächegefühl, das seit dem Vortag besteht. Worauf deutet das EKG hin? 

Autoren:
Dr. C. Adler, M. Halbach, J. Adler, G. Michels, H. Reuter

20.11.2017 | Atemwegsmanagement | Originalien | Ausgabe 1/2018

Algorithmus zur Sicherung des unerwartet schwierigen Atemwegs

Eine Anwenderanalyse am Simulator

Zwischenfälle bei der Atemwegssicherung sind bis heute der Hauptfaktor anästhesiebedingter perioperativer Mortalität. Daher ist es von immenser Bedeutung, dass klinikinterne Algorithmen zur Sicherung des Atemwegs sicher beherrscht werden. Die vorliegende Studie untersucht die Algorithmustreue während der Sicherung eines unerwartet schwierigen Atemwegs am Simulator.

Autoren:
DESA Dr. med. T. Ott, K. Truschinski, M. Kriege, M. Naß, S. Herrmann, V. Ott, S. Sellin

Meistgelesene Beiträge

29.05.2018 | Diagnostik in der Onkologie | Nachrichten

Taugt die Urinprobe zur Krebsdiagnostik?

10.04.2018 | Pneumonie | CME | Ausgabe 4/2018

CME: Diagnostik und Behandlung der ambulant erworbene Pneumonie

21.12.2017 | Intoxikationen | Kasuistiken | Ausgabe 3/2018

Hyponatriämie nach Ecstasy-Einnahme

08.12.2017 | Recht für Ärzte | Medizinrecht | Ausgabe 5/2018

Das Recht am eigenen Bild

Neu im Fachgebiet AINS

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet AINS

  • 2014 | Buch

    Komplikationen in der Anästhesie

    Fallbeispiele Analyse Prävention

    Aus Fehlern lernen und dadurch Zwischenfälle vermeiden! Komplikationen oder Zwischenfälle in der Anästhesie können für Patienten schwerwiegende Folgen haben. Häufig sind sie eine Kombination menschlicher, organisatorischer und technischer Fehler.

    Herausgeber:
    Matthias Hübler, Thea Koch
  • 2013 | Buch

    Anästhesie Fragen und Antworten

    1655 Fakten für die Facharztprüfung und das Europäische Diplom für Anästhesiologie und Intensivmedizin (DESA)

    Mit Sicherheit erfolgreich in Prüfung und Praxis! Effektiv wiederholen und im entscheidenden Moment die richtigen Antworten parat haben - dafür ist dieses beliebte Prüfungsbuch garantiert hilfreich. Anhand der Multiple-Choice-Fragen ist die optimale Vorbereitung auf das Prüfungsprinzip der D.E.A.A. gewährleistet.

    Autoren:
    Prof. Dr. Franz Kehl, Dr. Hans-Joachim Wilke
  • 2011 | Buch

    Pharmakotherapie in der Anästhesie und Intensivmedizin

    Wie und wieso wirken vasoaktive Substanzen und wie werden sie wirksam eingesetzt Welche Substanzen eignen sich zur perioperativen Myokardprojektion? 
    Kenntnisse zur Pharmakologie und deren Anwendung sind das notwendige Rüstzeug für den Anästhesisten und Intensivmediziner. Lernen Sie von erfahrenen Anästhesisten und Pharmakologen.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Peter H. Tonner, Prof. Dr. Lutz Hein
  • 2013 | Buch

    Anästhesie und Intensivmedizin – Prüfungswissen

    für die Fachpflege

    Fit in Theorie, Praxis und Prüfung! In diesem Arbeitsbuch werden alle Fakten der Fachweiterbildung abgebildet. So können Fachweiterbildungsteilnehmer wie auch langjährige Mitarbeiter in der Anästhesie und Intensivmedizin ihr Wissen gezielt überprüfen, vertiefen und festigen.

    Autor:
    Prof. Dr. Reinhard Larsen

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update AINS und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise