Skip to main content
main-content

21.09.2016 | Notfallmedizin | Nachrichten

Was ist das optimale Monitoring?

Stumpfes Trauma unter DOAK: Cave verspätete Hirnblutung

Autor:
Dr. Beate Schumacher
Durch eine Verletzung ausgelöste intrakranielle Blutungen können bei Patienten unter Antikoagulanzien mit Verzögerung auftreten. Das gilt auch für DOAK, wie die Erfahrung an einer US-Klinik zeigt.

Weiterführende Themen

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten Jetzt einloggen oder neu registrieren

 Premium

Jetzt Zugriff auf diesen Inhalt erhalten

Mit e.Med erhalten Sie Zugang zu den Premium-Inhalten von SpringerMedizin.de. Gezielt recherchieren, effizient fortbilden und aktuell informieren.