Skip to main content
main-content

25.07.2017 | Review | Ausgabe 6/2017

Translational Stroke Research 6/2017

Novel Regenerative Therapies Based on Regionally Induced Multipotent Stem Cells in Post-Stroke Brains: Their Origin, Characterization, and Perspective

Zeitschrift:
Translational Stroke Research > Ausgabe 6/2017
Autoren:
Toshinori Takagi, Shinichi Yoshimura, Rika Sakuma, Akiko Nakano-Doi, Tomohiro Matsuyama, Takayuki Nakagomi

Abstract

Brain injuries such as ischemic stroke cause severe neural loss. Until recently, it was believed that post-ischemic areas mainly contain necrotic tissue and inflammatory cells. However, using a mouse model of cerebral infarction, we demonstrated that stem cells develop within ischemic areas. Ischemia-induced stem cells can function as neural progenitors; thus, we initially named them injury/ischemia-induced neural stem/progenitor cells (iNSPCs). However, because they differentiate into more than neural lineages, we now refer to them as ischemia-induced multipotent stem cells (iSCs). Very recently, we showed that putative iNSPCs/iSCs are present within post-stroke areas in human brains. Because iNSPCs/iSCs isolated from mouse and human ischemic tissues can differentiate into neuronal lineages in vitro, it is possible that a clearer understanding of iNSPC/iSC profiles and the molecules that regulate iNSPC/iSC fate (e.g., proliferation, differentiation, and survival) would make it possible to perform neural regeneration/repair in patients following stroke. In this article, we introduce the origin and traits of iNSPCs/iSCs based on our reports and recent viewpoints. We also discuss their possible contribution to neurogenesis through endogenous and exogenous iNSPC/iSC therapies following ischemic stroke.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Bis zum 22.10. bestellen und 100 € sparen!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2017

Translational Stroke Research 6/2017Zur Ausgabe
  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  3. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  4. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  5. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie

 

 

 
 

Meistgelesene Bücher in der Neurologie & Psychiatrie

  • 2016 | Buch

    Neurologie

    Das Lehrbuch vermittelt Ihnen das gesamte Neurologie-Prüfungswissen für Ihr Medizinstudium und bereitet auch junge Assistenzärzte durch detailliertes Fachwissen optimal auf die Praxis vor. Die komplett überarbeitete Auflage enthält sechs neue, interdisziplinäre Kapitel.

    Herausgeber:
    Werner Hacke
  • 2016 | Buch

    Komplikationen in der Neurologie

    Das Buch schildert Ereignisse im Rahmen der Neuromedizin, die während der Diagnostik und Therapie neurologischer Erkrankungen und Symptome auftreten können. Die Fallbeispiele sensibilisieren Sie für mögliche Risikofaktoren, um das Auftreten solcher Komplikationen zu vermeiden.

    Herausgeber:
    Frank Block
  • 2017 | Buch

    Facharztwissen Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

    Leitsymptome, Untersuchungsmethoden, Krankheitsbilder, Notfälle & Co. – mit der Neuauflage des "Facharztwissens" sind Sie auf die Facharztprüfung in Psychiatrie und Psychotherapie optimal vorbereitet. In dieser 2. Auflage sind die Kapitel zu psychosomatischen Störungen deutlich ausgebaut.

    Herausgeber:
    Frank Schneider
  • 2012 | Buch

    Kompendium der Psychotherapie

    Für Ärzte und Psychologen

    Wer in den vorhandenen Lehrbüchern der Psychotherapie den Brückenschlag zur täglichen praktischen Arbeit vermissen – ist mit diesem Werk gut bedient. In knapper, manualisierter Form werden verständlich und übersichtlich die Schritte, Techniken und konkreten, evidenzbasierten Vorgehensweisen beschrieben.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. med. Tilo Kircher
Bildnachweise