Skip to main content
main-content

26.04.2016 | AUS DER PRAXIS VON HAUSARZT ZU HAUSARZT | Ausgabe 8/2016

MMW - Fortschritte der Medizin 8/2016

Nr. 15 GOÄ — für viele Praxen eine „vergessene Ziffer“

Zeitschrift:
MMW - Fortschritte der Medizin > Ausgabe 8/2016
Autor:
Springer Medizin
_ Die Nr. 15 GOÄ steht für die Einleitung und Koordination flankierender therapeutischer und sozialer Maßnahmen während der kontinuierlichen ambulanten Betreuung eines chronisch Kranken. Die Leistung wird im Schwellensatz (2,3-fache Berechnung) mit 40,23 Euro vergütet und darf nur einmal im Kalenderjahr berechnet werden. Neben der Nr. 15 ist lediglich die Nr. 4 im Behandlungsfall – in der GOÄ ist das derselbe Kalendermonat – von der Berechnung ausgeschlossen. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 8/2016

MMW - Fortschritte der Medizin 8/2016 Zur Ausgabe

AUS DER PRAXIS_DER HAUSARZT-REPORTER

Der Hausarzt der europäischen Astronauten

Neu im Fachgebiet Allgemeinmedizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Allgemeinmedizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise