Skip to main content
main-content
Erschienen in: Im Fokus Onkologie 3/2014

29.03.2014 | Pharmaforum

NSCLC-Patienten profitieren von vollständiger, irreversibler EGFR-Blockade

verfasst von: Doris Berger

Erschienen in: Im Fokus Onkologie | Ausgabe 3/2014

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

_ Ende 2013 wurde Afatinib (Giotrif®) zur Behandlung von Patienten mit lokal fortgeschrittenem und/oder metastasiertem nichtkleinzelligem Lungenkarzinom (NSCLC) mit aktivierenden EGFR-Mutationen zugelassen. Afatinib ist der erste Tyrosinkinaseinhibitor, der alle Mitglieder der ErbB-Familie irreversibel hemmt und ist daher für alle Patienten geeignet, deren Tumor eine aktivierende Mutation im Rezeptor für den epithelialen Wachstumsfaktor (EGFR) aufweist. Das sind etwa 17 % aller Adenokarzinome der Lunge, so Rainer Wiwroth, Münster. Basis der Zulassung waren die Ergebnisse der Studien LUX-Lung 3 und LUX-Lung 6 [Sequist L et al. J Clin Oncol. 2013;31(27):3327–34; Wu YL et al. ASCO. 2013;Abstr 8016]. Wie Frank Griesinger, Oldenburg, erklärte, führte der Einsatz von Afatinib in der Lux-Lung 3 bei den Patienten, die die häufigsten EGFR-Treibermutationen, del19 und L858R, aufwiesen (89 %) zu einem progressionsfreien Überleben von 13,6 Monaten gegenüber 6,9 Monaten in der mit Cisplatin/Pemetrexed behandelten Vergleichsgruppe (Hazard Ratio 0,47; p < 0,001). Diese guten Ergebnisse wurden durch die Lux-Lung 6 bestätigt. Griesinger betonte, dass gerade die tumorassoziierten Symptome wie Husten, Atemnot und Schmerzen durch Afatinib signifikant besser kontrolliert werden konnten. …
Literatur
Zurück zum Zitat Launch-Pressekonferenz „Giotrif® jetzt in der klinischen Praxis - neue Therapieoption in der Erstlinie des fortgeschrittenen EGFR-M+ NSCLC“, Wien, Österreich, 27. November 2013; Veranstalter: Boehringer Ingelheim Launch-Pressekonferenz „Giotrif® jetzt in der klinischen Praxis - neue Therapieoption in der Erstlinie des fortgeschrittenen EGFR-M+ NSCLC“, Wien, Österreich, 27. November 2013; Veranstalter: Boehringer Ingelheim
Metadaten
Titel
NSCLC-Patienten profitieren von vollständiger, irreversibler EGFR-Blockade
verfasst von
Doris Berger
Publikationsdatum
29.03.2014
Verlag
Urban & Vogel
Erschienen in
Im Fokus Onkologie / Ausgabe 3/2014
Print ISSN: 1435-7402
Elektronische ISSN: 2192-5674
DOI
https://doi.org/10.1007/s15015-014-0970-z

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2014

Im Fokus Onkologie 3/2014 Zur Ausgabe

Literatur kompakt_Palliativmedizin

Lebensende-Überlegungen zügig anstellen

Literatur kompakt_ Kopf-Hals-Tumoren

Schilddrüsenkarzinom: länger progressionsfrei

Literatur kompakt_ Kopf-Hals-Tumoren

SCCHN: EGFR-Blockade plus Chemotherapie

Neu im Fachgebiet Onkologie

Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Onkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.