Skip to main content
main-content

19.05.2015 | Industrieforum | Ausgabe 5/2015

Im Focus Onkologie 5/2015

NSCLC: Überlebensvorteil unter Afatinib für Patienten mit del19-Mutation

Zeitschrift:
Im Focus Onkologie > Ausgabe 5/2015
Autor:
Birgit-Kristin Pohlmann
_ Seit gut einem Jahr ist Afatinib (Giotrif®) für die Erstlinienbehandlung des fortgeschrittenen nichtkleinzelligen Lungenkarzinoms (NSCLC) mit aktivierender Mutation des epidermalen Wachstumfaktorrezeptors (EGFR) zugelassen. Die Wirksamkeit und Verträglichkeit der Erstlinientherapie mit Afatinib waren in den beiden randomisierten Phase-III-Studien LUX-Lung 3 und LUX-Lung 6 an über 700 Patienten belegt worden. In der LUX-Lung-3-Studie blieben die Patienten mit den beiden häufigsten EGFR-Mutationen del19 und L858R (89 % der Studienpatienten) unter der Erstlinientherapie mit Afatinib im Median fast doppelt so lange progressionsfrei wie im Kontrollarm mit Cisplatin/Pemetrexed (13,6 vs. 6,9 Monate; p < 0,001). ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2015

Im Focus Onkologie 5/2015Zur Ausgabe

Praxis konkret_Zukunft der Onkologie

Multidisziplinär statt fachgebietsspezifisch

Literatur kompakt_Gastrointestinale Tumoren

T- und N-Status wichtigste Prognosefaktoren beim Rektumkarzinom

Daten,Fakten,Hintergründe

Was Deutsche am meisten fürchten

Neu im Fachgebiet Onkologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Onkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise