Skip to main content
main-content

19.05.2015 | Industrieforum | Ausgabe 5/2015

Im Focus Onkologie 5/2015

NSCLC: Überlebensvorteil unter Afatinib für Patienten mit del19-Mutation

Zeitschrift:
Im Focus Onkologie > Ausgabe 5/2015
Autor:
Birgit-Kristin Pohlmann
_ Seit gut einem Jahr ist Afatinib (Giotrif®) für die Erstlinienbehandlung des fortgeschrittenen nichtkleinzelligen Lungenkarzinoms (NSCLC) mit aktivierender Mutation des epidermalen Wachstumfaktorrezeptors (EGFR) zugelassen. Die Wirksamkeit und Verträglichkeit der Erstlinientherapie mit Afatinib waren in den beiden randomisierten Phase-III-Studien LUX-Lung 3 und LUX-Lung 6 an über 700 Patienten belegt worden. In der LUX-Lung-3-Studie blieben die Patienten mit den beiden häufigsten EGFR-Mutationen del19 und L858R (89 % der Studienpatienten) unter der Erstlinientherapie mit Afatinib im Median fast doppelt so lange progressionsfrei wie im Kontrollarm mit Cisplatin/Pemetrexed (13,6 vs. 6,9 Monate; p < 0,001). ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2015

Im Focus Onkologie 5/2015 Zur Ausgabe

Literatur kompakt_Mammakarzinom und gynäkologische Tumoren

Zervixkarzinom: Lebensqualität durch zusätzliches Bevacizumab nicht verringert

Literatur kompakt_Leukämien und Lymphome

Leben älterer CLL-Patienten verlängert

Neu im Fachgebiet Onkologie


 

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Onkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise