Skip to main content
main-content

25.05.2019 | AKTUELLE MEDIZIN | Ausgabe 10/2019

Neuropsychologische Befunde
MMW - Fortschritte der Medizin 10/2019

Nüsse in der Schwangerschaft, klügere Kinder?

Zeitschrift:
MMW - Fortschritte der Medizin > Ausgabe 10/2019
Autor:
Springer Medizin
Verzehren Schwangere reichlich Nüsse, schneiden ihre Kinder bei neuropsychologischen Tests besser ab, wie eine spanische Studie mit über 2.200 Schwangeren nahelegt. Die Frauen waren u. a. nach dem Nussverzehr in der Schwangerschaft befragt worden. Bis zum Alter von acht Jahren absolvierten die Kinder mehrere neuropsychologische Tests, u. a. den ANT (Attention Network Test). Bei diesem Test werden am Computermonitor die Aufmerksamkeitsfunktionen beurteilt. Kinder, deren Mütter im ersten Trimenon die größte Menge an Nüssen (> 32 g/Woche) verzehrt hatten, wiesen eine Verringerung der ANT-Reaktionszeit von 13,82 ms im Vergleich zu Kindern von Nussverächterinnen auf. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 10/2019

MMW - Fortschritte der Medizin 10/2019 Zur Ausgabe

FORTBILDUNG . KRITISCH GELESEN

Sie hatte doch nur einen Schnupfen!

AKTUELLE MEDIZIN . MELDUNGEN

Vitaminpillen gegen Neurodermitis?