Skip to main content
main-content

30.06.2021 | Nystagmus | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 3/2021

Erkrankung des Vestibularorgans
HNO Nachrichten 3/2021

Wieviel Geduld erfordert die Therapie des paroxysmalen Lagerungsschwindels?

Zeitschrift:
HNO Nachrichten > Ausgabe 3/2021
Autor:
PD Dr. med. Peter Trillenberg
zum Fragebogen im Kurs
Mit einem Anteil von knapp einem Fünftel an allen Schwindelformen ist der benigne periphere paroxysmale Lagerungsschwindel das häufigste Schwindelsyndrom. Meist verursachen im posterioren Bogengang frei bewegliche Canalolithen die rezidivierenden, durch Lageänderungen zur Schwerkraft ausgelösten, Sekunden dauernden Drehschwindelattacken. Der horizontale und der vordere Bogengang sind seltener betroffen. Bei gut zwei Dritteln der Patienten kommt es zu einer spontanen Remission. Die Erfolgsrate eines Lagerungsmanövers bei den restlichen Patienten ist sehr hoch. Allerdings tritt der Schwindel auch häufig nach erfolgreicher Therapie erneut auf. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2021

HNO Nachrichten 3/2021 Zur Ausgabe

Industrieforum

Industrieforum

Neu im Fachgebiet HNO

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update HNO und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise