Skip to main content
main-content

28.08.2018 | Obstruktive Atemwegserkrankungen | infopharm | Ausgabe 5/2018

Alpha-1-Antitrypsin-Mangel
Pneumo News 5/2018

A1-AT-Mangel früh und gezielt behandeln

Zeitschrift:
Pneumo News > Ausgabe 5/2018
Autor:
Gudrun Girrbach
Wichtige Hinweise
* Das in den Studien verwendete Produkt war Zemaira® (z. B. in den USA), das identisch formuliert ist wie Respreeza® (in der EU) und mittels desselben Verfahrens hergestellt wird.
** gemessen mittels Computertomografie bei maximaler Inspiration (totale Lungenkapazität, TLC)
Die Gabe von humanem Alpha-1-Antitrypsin (A1-AT) ist die einzig bekannte pharmakologische Intervention, um den Verlauf eines A1-AT-Mangels günstig zu beeinflussen. Empfehlenswert ist darüber hinaus ein regelmäßiges Ausdauer- und Krafttraining.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2018

Pneumo News 5/2018 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

© Springer Medizin 

Bildnachweise