Skip to main content
main-content

14.12.2017 | Original Communication | Ausgabe 2/2018

Journal of Neurology 2/2018

Ocular ultrasound for monitoring pseudotumor cerebri syndrome

Zeitschrift:
Journal of Neurology > Ausgabe 2/2018
Autoren:
Piergiorgio Lochner, Klaus Fassbender, Martin Lesmeister, Raffaele Nardone, Andrea Orioli, Francesco Brigo, Erwin Stolz
Wichtige Hinweise
Francesco Brigo and Erwin Stolz contributed equally as senior authors.

Abstract

The aim of this study was to evaluate the feasibility of ocular ultrasound in the follow-up of pseudotumor cerebri syndrome and to correlate ultrasound with clinical parameters. In a cohort study of 22 consecutive adult patients, ocular ultrasound was performed measuring optic nerve sheath diameter, optic nerve diameter, and optic disc elevation compared with symptoms referred by the patients. The patients showed increased optic nerve sheath diameter [median, 6.51 mm (interquartile range 6.13–7.10)], optic nerve diameter [3.02 mm (2.86–3.27)], and optic disc elevation [0.90 mm (0.64–1.36)] at the time of admission and had ophthalmologically confirmed the presence of papilledema in all 22 patients. After 6 months all parameters decreased significantly for optic nerve sheath diameter [6.08 mm (5.59–6.73), P = 0.002], optic nerve diameter [2.87 mm (2.70–3.15), P = 0.007], and optic disc elevation [0.48 mm (0.30–0.70), P < 0.001]. In addition, a discrete negative correlation between optic nerve sheath diameter and headache change after 6 months was observed with ρ = − 0.477 and P = 0.02. No correlation was found between optic disc elevation and headache. In conclusion, longitudinal follow-up with ocular ultrasound combined with clinical information may provide support for treatment of this condition.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2018

Journal of Neurology 2/2018 Zur Ausgabe
  1. Sie können e.Med Neurologie & Psychiatrie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  2. Sie können e.Med Neurologie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Neurologie

Meistgelesene Bücher in der Neurologie

2012 | Buch

Neurologie Fragen und Antworten

Über 1000 Fakten für die Facharztprüfung

Richtig oder falsch? Testen Sie Ihr Wissen systematisch anhand von Fragen nach dem Multiple-Choice-Prinzip. Themen sind u. a. neuromuskuläre Erkrankungen, Kopfschmerzen, Schwindel, Epilepsien, zerebrovaskuläre Erkrankungen, entzündliche Erkrankungen und Bewegungsstörungen.

Autoren:
Prof. Dr. Peter Berlit, Dr. med. Markus Krämer, Dr. med. Ralph Weber

2015 | Buch

Nervenkompressionssyndrome

Die Diagnostik und Behandlung von Nervenkompressionssyndromen ist eine interdisziplinäre Aufgabe, an der Neurologen, Neuroradiologen und Operateure unterschiedlicher Fachrichtungen mitwirken. Häufige und seltene Formen sind gleichermaßen in diesem Buch beschrieben.

Herausgeber:
Hans Assmus, Gregor Antoniadis

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Neurologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise