Skip to main content
main-content

08.06.2018 | Original Article | Ausgabe 4/2018

Journal of Orofacial Orthopedics / Fortschritte der Kieferorthopädie 4/2018

Oculoauriculovertebral spectrum and maxillary sinus volumes

CT-based comparative evaluation

Zeitschrift:
Journal of Orofacial Orthopedics / Fortschritte der Kieferorthopädie > Ausgabe 4/2018
Autoren:
Elisabeth Hofmann, Andreas Detterbeck, Taras Chepura, Christian Kirschneck, Matthias Schmid, Ursula Hirschfelder

Abstract

Objectives

To evaluate, by comparing maxillary sinus volumes, how asymmetries related to oculoauriculovertebral spectrum (OAVS) affect upper-jaw development.

Methods

From pre-existing multislice spiral computed tomography (MSCT) datasets, we selected 20 cases of 11 female and 9 male patients aged 6.1–24 years who were clinically and radiographically symmetrical (group 1) plus 20 cases of 8 female and 12 male patients aged 5.7–23.9 years who had OAVS (group 2). After three-dimensional reconstruction of the datasets, the volumes of the left and right maxillary sinuses were calculated and compared based on patient groups and based on the sides affected or unaffected by OAVS. To this end, the OAVS patients were subdivided into a group in whom both external acoustic pores were radiographically present (group 2a) and a group in whom the pore on the affected side was congenitally missing (group 2b).

Results

Intrarater reliability was very high (0.997). Significantly larger volumes of the maxillary sinuses, amounting to a mean of 13.4 ml, were observed in the control group than in the asymmetric OAVS groups where the volumes averaged 9.8 ml or 10.3 ml, respectively (p = 0.03). No statistically significant differences in sinus volumes were found between the two OAVS groups (p = 0.557) and between the sides affected or unaffected by the OAVS (p = 0.8311 in group 2a and 0.4961 in group 2b).

Conclusions

Overall, we found the volumes of both maxillary sinuses to be somewhat smaller in the asymmetric patients than in the symmetric control group. This might indicate that OAVS was associated with a mild generalized hypoplasia of the maxilla, but significantly different sinus volumes were not seen between the affected and unaffected sides.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Für Ihren Erfolg in Klinik und Praxis - Die beste Hilfe in Ihrem Arbeitsalltag als Mediziner*in

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Jetzt e.Med zum Sonderpreis bestellen!
Das Angebot gilt nur bis 24.10.2021

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2018

Journal of Orofacial Orthopedics / Fortschritte der Kieferorthopädie 4/2018 Zur Ausgabe

Mitteilungen DGKFO

Mitteilungen DGKFO

  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  2. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Journal of Orofacial Orthopedics 6x pro Jahr für insgesamt 398,00 € im Inland (Abonnementpreis 369,00 € plus Versandkosten 29,00 €) bzw. 416,00 € im Ausland (Abonnementpreis 369,00 € plus Versandkosten 47,00 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 33,17 € im Inland bzw. 34,67 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inklusive dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.
     

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com
     

Neu im Fachgebiet Zahnmedizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Zahnmedizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise