Skip to main content
main-content

01.02.2012 | Ösophagus und Gastrointestinaltrakt | Nachrichten | Onlineartikel

Mehr Hüftfrakturen

PPI gehen auf die Knochen

Autor:
Robert Bublak
Die langzeitige Einnahme von Protonenpumpen-Inhibitoren (PPI) lässt das Risiko, sich die Hüfte zu brechen, altersbereinigt um 35% steigen. Das geht aus den Daten der Nurses’ Health Study hervor, die ein Team von Gastroenterologen um Hamed Khalili vom Massachusetts General Hospital in Boston analysiert hat.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Weiterführende Themen

Neu im Fachgebiet Allgemeinmedizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Allgemeinmedizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise