Skip to main content
main-content

14.10.2020 | Ösophaguskarzinom | Nachrichten

Zweitlinientherapie

PD-1-Hemmer verlängert Überleben bei Ösophagus-Ca.

Autor:
Thomas Müller
Eine Checkpointhemmertherapie verbessert die Prognose bei fortgeschrittenem Ösophagus-Ca.: Mit Pembrolizumab als Zweitlinientherapie lebten Patienten im Median zweieinhalb Monate länger als unter einer Standardchemo.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Weiterführende Themen

Passend zum Thema

Präzisionsmedizin verbessert Prognose auch beim Multiplen Myelom
 

Patienten die individuell richtige Therapie zum richtigen Zeitpunkt zukommen lassen zu können, ist das große Ziel der onkologischen Versorgung. Die rasante Entwicklung der letzten Jahre scheint dieses Ziel z. B. beim Multiplen Myelom in greifbare Nähe zu rücken. Fachinformation.

Mehr
Bildnachweise