Skip to main content
main-content

08.09.2016 | Olfaktometrie | Nachrichten

Geruchsdefizite

Drei Tests könnten Hinweise auf Hyposmie-Auslöser liefern

Autor:
Peter Leiner
Wie sich eine Geruchsstörung in unterschiedlichen olfaktorischen Testungen präsentiert, ist offenbar ein Hinweis auf die Art der zugrunde liegenden Erkrankung. Das geht aus einer Untersuchung hervor, in der Ergebnisse von Tests auf die Wahrnehmungsschwelle sowie auf die Identifikations- und Diskriminierungsfähigkeit kombiniert ausgewertet wurden.

Weiterführende Themen

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten Jetzt einloggen oder neu registrieren