Skip to main content
main-content

01.12.2011 | Originalarbeit | Ausgabe 4/2011

Forum der Psychoanalyse 4/2011

„Omnipräsenz“

Einige Überlegungen zur psychischen Abwehr der Folgen totalitärer Repressionserfahrung

Zeitschrift:
Forum der Psychoanalyse > Ausgabe 4/2011
Autor:
M.A. Prof. Dr. med. Jörg Frommer
Wichtige Hinweise
Dieser Aufsatz ist Léon Wurmser, Towson, zum 80. Geburtstag gewidmet. Für hilfreiche Anregungen und Hinweise zu früheren Fassungen dieses Manuskripts und Ermutigung bedanke ich mich bei Hendrik Berth, Dresden, Friedrich-Wilhelm Eickhoff und Cornelia Puk, Tübingen, Hermann Faller und Hermann Lang, Würzburg, Ludger Hoffmann, Dortmund, Marion Oliner, New York, und meiner Frau Sabine Frommer.

Zusammenfassung

Unter den Langzeitfolgen traumatischer politischer Repressionserfahrung spielt der reaktive maßlose und alle Grenzen überschreitende Entfaltungsdrang eine bisher nur wenig systematisch beleuchtete Rolle. Für Phänomene dieser Art wird der Begriff der „Omnipräsenz“ vorgeschlagen. Psychoanalytisch kann dieser Mechanismus als besondere Form unbewusster Abwehr verstanden werden. Die Beziehung zu anderen Abwehrformationen, insbesondere analer, phobischer, paranoider und manischer Natur, wird ausgehend von einem Fallbeispiel diskutiert. Omnipräsenz als Form unbewusster Abwehr wird schließlich ebenfalls von den Erscheinungsformen medienvermittelter Ausdehnung von Entfaltungsräumen und Beschleunigung, die den postmodernen Zivilisationsprozess allgemein kennzeichnen, abgegrenzt.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Für Ihren Erfolg in Klinik und Praxis - Die beste Hilfe in Ihrem Arbeitsalltag als Mediziner

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2011

Forum der Psychoanalyse 4/2011 Zur Ausgabe

AKTUELLES FORUM

Über Ambivalenz

  1. Sie können e.Med Neurologie & Psychiatrie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  2. Sie können e.Med Psychiatrie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  3. Ich möchte die nächsten 2 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Forum der Psychoanalyse 4x pro Jahr für insgesamt 229,00 € im Inland (Abonnementpreis 206,00 € plus Versandkosten 23,00 €) bzw. 239,00 € im Ausland (Abonnementpreis 206,00 € plus Versandkosten 33,00 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 19,08 € im Inland bzw. 19,92 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 2. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inklusive dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.
     

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com
     

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie

05.03.2021 | Riechstörungen | Podcast | Nachrichten

Riechstörungen – über vielfältige Ursachen und neue Therapien

Mit Prof. Thomas Hummel, Leiter des Zentrums für Riechen und Schmecken, Uniklinik Dresden