Skip to main content
main-content

Onkologie in Zeiten von COVID-19: Gesammelte Beiträge

Onkologie in Zeiten von COVID-19: Gesammelte Beiträge

19.04.2021 | Multiples Myelom | Neues aus der Forschung | Ausgabe 4/2021

Individuelle Abwägung ist gefragt

Autor:
Friederike Klein

16.04.2021 | COVID-19 | Hämatologie | Ausgabe 2/2021 Zur Zeit gratis

Multiples Myelom in der COVID-19-Pandemie

In der aktuellen Pandemiesituation ist auf Patienten mit multiplem Myelom, die oft schon älter sind und ein hohes Risiko für schwere Krankheitsverläufe bei COVID-19 haben, besonderes Augenmerk zu richten. Ein Forum internationaler Experten spricht …

Autor:
Kathrin von Kieseritzky

16.04.2021 | COVID-19 | Allgemeine Onkologie | Ausgabe 2/2021 Zur Zeit gratis

Multiples Myelom und COVID-19

Auch unter den neuen Therapiemöglichkeiten beim multiplen Myelom (MM) stellen Infektionen immer eine potenziell lebensbedrohliche Gefahr für die Patienten dar. Die Internationale Myelom-Gruppe hat in einer weltweiten Datensammlung Patienten mit MM …

Autor:
Ute Ayazpoor

12.04.2021 | COVID-19 | Nachrichten

Deshalb impft ein Hamburger Onkologe gegen Corona

Für Onkologen ist die Corona-Impfung eine besondere Herausforderung. Nicht alle bieten sie deshalb an. Ein Blick in die Praxis eines Hämato-Onkologen aus Hamburg, der sich das Impfen zur Aufgabe gemacht hat.

31.03.2021 | COVID-19 | FB_Übersicht | Ausgabe 6/2021

Aktuelle Fragen zur COVID-19-Impfung bei besonderen Patientengruppen

Bei der Einbindung niedergelassener Ärzte in die Corona-Impfkampagne bleiben mit Blick auf spezielle Patientengruppen – z. B. Schwangere, Personen mit Immunschwäche oder Krebs – Fragen offen, für deren Beantwortung bislang keine zuverlässigen Daten vorliegen. Wir haben versucht, diese mit der bestverfügbaren Evidenz zusammenzufassen.

Autoren:
Serhat Sönmez, Prof. Dr. med. Bert Huenges, Prof. Dr. med. Horst Christian Vollmar

04.03.2021 | COVID-19 | Nachrichten

Metastasen? Nein, nur eine COVID-19-Impfreaktion

Eine axilläre Lymphadenopathie ist gar nicht so selten nach einer COVID-19-Impfung. Bei Krebspatienten kann dies jedoch den Verdacht auf Metastasen lenken und zu unnötigen Biopsien führen.

28.02.2021 | Mammografie | Nachrichten

Verdächtiger Mammografie-Befund? Covid-19-Impfung!

Eine axilläre Lymphadenopathie kann auf Malignität hinweisen, jedoch auch die vorübergehende Folge einer Impfung sein. Was angesichts der weltweiten Impfwelle bei Mammografien berücksichtigt werden sollte, zeigt eine Fallserie.

17.02.2021 | COVID-19 | Nachrichten

Schwerere COVID-19-Verläufe nach Chemotherapie

Infizieren sich Patienten kurz nach Beginn oder während einer Krebstherapie mit SARS-CoV-2, ist ihre Prognose besonders ungünstig. Vor allem eine Chemotherapie geht mit einem erhöhten Risiko für schwere und tödliche Verläufe einher.

10.02.2021 | COVID-19 | Nachrichten

„Lockdown behindert Krebsfrüherkennung bei Kindern“

Eltern meiden momentan offenbar Klinikbesuche. Bei möglichen Krebserkrankungen ihrer Kinder kann das fatale Folgen haben, warnen Kinderonkologen.

09.02.2021 | COVID-19 | Kasuistiken | Ausgabe 3/2021 Zur Zeit gratis

COVID-19, akute Bronchitis oder Vaskulitis? Ihre Diagnose ist gefragt

Eine 58-Jährige wurde stationär eingewiesen mit einem seit ca. 8 Wochen bestehenden trockenen Husten und Halsschmerzen ohne bestehendes Fieber. Auswärtig war bereits ein Rö-Thorax ohne wegweisenden Befund erfolgt. Ebenso war ein 2‑maliger Nase-Rachen-Abstrich auf COVID-19 negativ.

Autoren:
K. Arévalo Ruales, B. Elkes, N. Miehle

09.02.2021 | COVID-19 | Leitthema | Ausgabe 3/2021 Zur Zeit gratis

Uroonkologische Therapie in der ersten Welle der COVID-19-Pandemie

Was sagen uns die Krebsregister der deutschen Bundesländer?

Die uroonkologische Therapie hat eine hohe Priorität trotz der bestehenden Einschränkungen während der COVID-19-Pandemie („coronavirus disease 2019“). Die zeitnahe Durchführung und die Art der Behandlung werden durch organisatorische Veränderungen …

Autoren:
Prof. Dr. C. Bolenz, T. Vogel, P. Morakis, R. Mayr, M. Marx, Prof. Dr. M. Burger

07.02.2021 | Molekular- und Tumorbiologie | Nachrichten

Von Nukleinsäuren und Neoplasmen

COVID-19 hat Nukleinsäuren in Diagnostik und Therapie eine beispiellose breite Aufmerksamkeit beschert. In der Onkologie ist das Thema alt – und doch im Moment so spannend wie nie zuvor.

03.02.2021 | COVID-19 | Nachrichten

Wie sich die Corona-Pandemie auf die Krebsversorgung ausgewirkt hat

Der Weltkrebstag am 4. Februar steht im Licht der weltweiten Herausforderungen durch die COVID-19-Pandemie: Corona macht den Organisatoren Sorgen – aus mehreren Gründen.

01.02.2021 | Melanom | Aktuelles in Kürze | Ausgabe 2/2021

Pandemie beeinflusst Melanom-Diagnosen

Autor:
Wolfgang Hardt

25.01.2021 | COVID-19 | Medizin aktuell | Ausgabe 1/2021 Zur Zeit gratis

Dermatologie in Zeiten von COVID-19

Im Corona-Jahr 2020 war auch das 14. Dermatologie-Update-Seminar etwas Besonderes. Die Vorträge wurden im November erstmals als Livestreams gesendet - ein Angebot, das rund 1.700 Teilnehmer vor ihre Bildschirme lockte. Das Programm war spannend …

Autor:
Angelika Bauer-Delto

20.01.2021 | COVID-19 | Nachrichten

Kollateralschäden der Pandemie

Krebsscreening und Krebsdiagnosen sind während der Coronapandemie deutlich zurückgegangen. Das lässt nichts Gutes ahnen.

20.01.2021 | COVID-19 | Nachrichten

Weniger Screening und Krebsdiagnosen in der Coronapandemie

Forscher mehrerer Länder haben Zahlen vorgelegt, die Onkologen beunruhigen müssen. Demnach sorgt die Coronapandemie dafür, dass die Teilnahme am Krebsscreening erheblich sinkt. Viele Krebserkrankungen entgehen dadurch der Diagnose.

15.01.2021 | COVID-19 | Nachrichten

In Corona-Zeiten: Wie gut lassen sich Krebskranke per Telemedizin betreuen?

Die Verhaltensregel, direkte Kontakte zu reduzieren, gilt für Krebskranke in der COVID-19-Pandemie ganz besonders. Entsprechend wurden in vielen Kliniken virtuelle Sprechstunden etabliert. An einer Krebsklinik in Toronto zog man erstmals Bilanz.

28.12.2020 | COVID-19 | Nachrichten

32 neue Medikamente im deutschen Markt

Die Mitgliedsunternehmen des vfa haben 2020 in Deutschland 32 Medikamente mit neuen Wirkstoffen eingeführt. Dazu gehört der erste Impfstoff gegen COVID-19. Zehn neue Arzneien sind für Krebspatienten.

16.12.2020 | Mammakarzinom | Nachrichten

Mamma-Ca: Corona-Pandemie stellt Screeningprozesse auf den Kopf

Mehr Platz, mehr Abstand – mit dem neuen Konzept punkten Mammografie-Screening-Zentren in der Pandemie in Deutschland bei Patientinnen. In Europa ist es nicht überall so.

Bildnachweise