Skip to main content
main-content

Onkologie

Nachrichten

20.08.2018 | Gastroösophageale Refluxkrankheit | Nachrichten

PPI und ASS halten Barrett-Ösophagus in Schach

Die Einnahme eines hochdosierten Protonenpumpeninhibitors in Kombination mit Acetylsalicylsäure hat in einer Studie die Prognose von Patienten mit Barrett-Ösophagus signifikant verbessert.

Autor:
Robert Bublak

20.08.2018 | Endometriumkarzinom | Nachrichten

Prävalenz per Metaanalyse bestimmt

Endometriumkarzinom: Postmenopausale Blutungen bei neun von zehn Patientinnen

Neun von zehn Frauen mit einem Endometriumkarzinom hatten zuvor Blutungen nach den Wechseljahren. In einer Metaanalyse stellte sich zudem heraus, dass nur bei 9% der Frauen mit postmenopausalen Blutungen eine Krebsdiagnose folgte.

Autor:
Peter Leiner

18.08.2018 | NSCLC | Nachrichten

Fortgeschrittenes Lungenkarzinom

NSCLC: Kein Überlebensvorteil durch umfangreiche Gentestung?

Die Testung auf deutlich mehr Gene als in der Routinediagnostik bietet Patienten mit fortgeschrittenem nicht kleinzelligem Lungenkrebs möglicherweise keinen Überlebensvorteil.

Autor:
Peter Leiner

15.08.2018 | Harnblasenkarzinom | Nachrichten

Blasenkarzinom

Urinzytologie ist zu ungenau für die Krebsdiagnostik

Was die zytologische Analyse des Urins zur Diagnostik von Krebs der Blase und der oberen Harnwege beitragen kann, haben britische Forscher untersucht. Das Ergebnis lässt sich mit einem Wort zusammenfassen: wenig.

Autor:
Robert Bublak

14.08.2018 | Chronische lymphatische Leukämie | Nachrichten

Übergriff auf das ZNS

Neurologische Symptome bei CLL? Immunphänotypisierung des Liquors ist ein Muss

Entwickeln Patienten mit chronischer lymphatischer Leukämie neurologische Symptome, muss an einen ZNS-Befall gedacht werden, und zwar unabhängig von Krankheitsstadium und -aktivität.

Autor:
Robert Bublak

13.08.2018 | Onkologische Rehabilitation | Nachrichten

Patienten in Deutschland

Nach Prostatakrebs schnell wieder im Berufsleben

Die Mehrzahl der Prostatakrebspatienten in Deutschland kehrt nach der Reha relativ bald an den Arbeitsplatz zurück. Bei den Patienten, bei denen das nicht der Fall ist, scheinen auch subjektive Motive eine Rolle zu spielen.

Autor:
Dr. Beate Schumacher
Bluthochdruck

Gibt es eine neue Rückrufwelle für Valsartan?

Nach der FDA hat sich nun auch die Europäische Arzneimittelbehörde EMA zum Krebsrisiko durch NDMA in Valsartan-Präparaten geäußert: Danach könnte ein zusätzlicher Krebsfall pro 5000 Patienten auftreten.

In Kooperation mit:
Kardiologie.org

10.08.2018 | Burn-out | Nachrichten

Empathie oder Burnout?

Patientenkontakte hängen vom Seelenleben der Ärzte ab

Ob ein Arzt empathisch ist oder zum Burnout tendiert, hat Einfluss darauf, wie oft seine Patienten ihn aufsuchen.

Autor:
Robert Bublak

09.08.2018 | Fortbildungswoche 2018 | Kongressbericht | Nachrichten

Erfolgreich verdrängt

Wenn Hauttumoren sehenden Auges wachsen und wachsen

Regelrechte „horror cases“ stellte Professor Dr. Roland Kaufmann, Frankfurt, im Rahmen der FOBI 2018 vor, die die Folgen eines ungebremsten Wachstums von Hauttumoren eindrücklich zeigten. Die Gründe dafür, dass nicht rechtzeitig interveniert wird, sind vielfältig.

Autor:
Dr. Beate Fessler

08.08.2018 | Kolorektales Karzinom | Nachrichten

Verdacht auf Darmkrebs

iFOBT hilft bei der Abklärung von Nicht-Alarm-Symptomen

Viele Patienten, bei denen später Darmkrebs diagnostiziert wird, kommen vorher mit unspektakulären Beschwerden zum Hausarzt. Was können immunologische Tests zum Nachweis von nicht sichtbarem Blut im Stuhl in dieser Situation leisten?

Autor:
Robert Bublak

08.08.2018 | Stammzelltherapie | Nachrichten

Eingriffe wegen hämatologischer Indikationen

Erhöhte Sterberate auch Jahre nach Stammzelltransplantation

Wie groß ist das Risiko für Patienten, die als Kinder eine Knochenmarktransplantation erhalten haben, mindestens zwei Jahre nach dem Eingriff frühzeitig zu sterben? Dieser Frage ist eine internationale Ärztegruppe nachgegangen.

Autor:
Peter Leiner

07.08.2018 | Melanom | Nachrichten

App versus Arzt

App versus Arzt: Hautkrebs-Früherkennung mit dem Smartphone?

Sie heißen „First Derm“, „Mole Monitor“ und „SkinVision“: Apps zur Früherkennung von Hautkrebs sind in den letzten Jahren wie die Pilze aus dem Boden geschossen. Das Problem: Niemand weiß, wie zuverlässig die „Diagnose“ ist, die das Smartphone stellt. Ein Team aus der Hautklinik der LMU München hat das deutschsprachige Angebot unter die Lupe genommen.

Autor:
Dr. Elke Oberhofer

07.08.2018 | In vitro Fertilisation | Nachrichten

Kohortenstudie mit 255.000 Britinnen

Zusammenhang zwischen IVF und erhöhtem Risiko für In-situ-Brustkrebs?

Das Risiko für ein In-situ-Mammakarzinom – abhängig von der Anzahl der Hormonzyklen – sowie für einen invasiven oder Borderline-Tumor der Ovarien ist möglicherweise erhöht, wie die Ergebnisse einer umfangreichen britischen Kohortenstudie vermuten lassen.

Autor:
Peter Leiner

06.08.2018 | Plattenepithelkarzinome der Haut | Nachrichten

Fünf-Jahres-Daten der TUMORAPA-Studie

Nierentransplantation: Auch langfristig weniger Hauttumoren unter Sirolimus

Auch nach fünf Jahren haben Patienten mit kutanem Plattenepithelkarzinom nach Nierentransplantation weniger sekundäre Hauttumoren, wenn die Immunsuppression auf Sirolimus umgestellt wird.

Autor:
Peter Leiner
Statement der EMA

Valsartan-Skandal: Wie hoch Experten das Krebsrisiko für Patienten einschätzen

Nach der FDA hat sich nun auch die Europäische Arzneimittelbehörde EMA sich zum Krebsrisiko durch NDMA in Valsartan-Präparaten geäußert: Danach könnte ein zusätzlicher Krebsfall pro 5000 Patienten auftreten.

In Kooperation mit:
Kardiologie.org

06.08.2018 | Ösophaguskarzinom | Nachrichten

Retrospektive Fall-Kontroll-Studie

Ösophaguskarzinom: HPV-Positive mit besserer Prognose?

HPV-positive Patienten mit einer hochgradigen Barrett-Hyperplasie oder einem Adenokarzinom des Ösophagus leben möglicherweise länger ohne Krankheitszeichen als HPV-negative Patienten.

Autor:
Peter Leiner

06.08.2018 | Mundhöhlenkarzinom | Panorama | Ausgabe 4/2018

Atemtest fürs Screening auf Mundhöhlenkrebs?

Das Atem-Screening mittels VOC-Erkennung hat gutes Potenzial als patientennahe Diagnostik zur Früherkennung eines Plattenepithel-Ca der Mundhöhle und für das Rezidiv-Monitoring. VOC steht für "volatile organic compounds, spezifische flüchtige Kohlenstoffverbindungen". 

Autor:
red

02.08.2018 | Prostatakarzinom | Nachrichten

Unerwünschter Effekt der BPH-Therapie

Erhöhen 5-Alpha-Reduktasehemmer das Risiko für High-Grade-Tumoren?

Männer, die wegen einer benignen Prostatahypertrophie länger als zwei Jahre einen 5-Alpha-Reduktaseinhibitor einnehmen, sollten einer französischen Studie zufolge über ein erhöhtes Risiko für ein High-Grade-Prostatakarzinom aufgeklärt werden.

Autor:
Dr. Christine Starostzik

01.08.2018 | Pankreaskarzinom | Nachrichten

Ergebnisse der TPK-Studie

Therapieregime gegen Pankreaskrebs bewähren sich im Alltag

Die systemische Therapie inoperabler Pankreaskarzinome verläuft in Deutschland unter Alltagsbedingungen offenbar nicht schlechter als in klinischen Studien. An der ernsten Prognose ändert das nichts.

Autor:
Robert Bublak

01.08.2018 | Fortbildungswoche 2018 | Kongressbericht | Nachrichten

Fortgeschrittene epitheliale Hauttumoren

Chancen wie beim Melanom!

Die zielgerichteten Therapien und die Immun-Checkpoint-Blockade führen heute dazu, dass selbst Patienten mit einem fernmetastasierten malignen Melanom gute Chancen haben, zwei und mehr Jahre zu überleben. Eine ähnliche Entwicklung ist jetzt auch für fortgeschrittene epitheliale Tumoren zu erwarten.

Autor:
Friederike Klein

Neu im Fachgebiet Onkologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Onkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise