Skip to main content
main-content

Onkologie und Hämatologie

Übersichtsarbeiten und Kasuistiken

15.10.2018 | Endometriumkarzinom | Zertifizierte Fortbildung | Sonderheft 1/2018

CME: Leitliniengerechtes Vorgehen beim Endometriumkarzinom

Eine S3-Leitlinie zu Diagnostik und Therapie des Endometriumkarzinoms hat im April 2018 die bisherige S2k-Leitlinie abgelöst. Diese Übersicht bildet den aktuellen Stand des diagnostischen Vorgehens und der therapeutischen Möglichkeiten in der Behandlung der Krebserkrankung ab.

Autoren:
Dr. med. Christian Domröse, Prof. Dr. med. Peter Mallmann

13.10.2018 | Multiples Myelom | zertifizierte fortbildung | Ausgabe 6/2018

Therapie des multiplen Myeloms bei älteren Patienten

Das multiple Myelom betrifft typischerweise ältere Patienten. Obwohl sich durch die Hochdosistherapie mit autologer Stammzelltransplantation die Prognose deutlich verbessert hat, ist diese Form der Therapie nicht für alle älteren Patienten sinnvoll. Bei ihnen müssen viele Faktoren für die Therapieentscheidung berücksichtigt werden.

Autoren:
Charlotte Weyermann, Sven Thorspecken, Prof. Dr. Christian Straka

08.10.2018 | Chronische lymphatische Leukämie | CME Fortbildung | Ausgabe 10/2018

CME: Diagnostik und Therapie chronischer Leukämien in der klinischen Praxis

Diagnostik und Therapie in der klinischen Praxis

Die chronischen Leukämien, insbesondere die Chronische lymphatische Leukämie, zählen zu den häufigsten malignen hämatologischen Systemerkrankungen. Diese Übersicht konzentriert sich auf den aktuellen Stand der Diagnostik und Therapie der CML und CLL in der klinischen Praxis.

Autor:
Priv.-Doz. Dr. Philipp G. Hemmati

01.10.2018 | Nierenkarzinom | Uroonkologie | Ausgabe 10/2018

Die Nierentumorbiopsie aus Sicht des Klinikers und des Pathologen

Die Biopsie von Raumforderungen an der Niere war bis vor wenigen Jahren ein absolutes No-Go in der Urologie. Eines der Hauptargumente war die Angst vor einer Tumorzellabsiedlung sowie der Entstehung von Metastasen im Stichkanal. Inzwischen gehören Biopsien zunehmend zum Standardinstrument, um Nierentumoren abzuklären.

Autoren:
Prof. Dr. med. Heiko Wunderlich, Prof. Dr. med. Stephan Störkel

01.10.2018 | Supportivtherapie | Supportivtherapie | Ausgabe 10/2018

Supportivtherapie im Zeitalter der digitalen Medizin

Viele supportive Optionen im Praxisalltag sind nicht gleichermaßen präsent wie die Möglichkeiten der antiproliferativen Behandlung. Digitale Angebote können womöglich helfen, dies zu ändern. Mithilfe von Apps z. B. ist supportivmedizinisches Wissen schnell und leicht zugänglich.

Autor:
Dr. med. Friedrich Overkamp

21.09.2018 | Untersuchung des Neugeborenen | Leitthema | Ausgabe 10/2018

Blickdiagnose Hautkolorit

Unter Berücksichtigung ihrer klinischen Bedeutung werden die Hautbefunde Ikterus, Zyanose, Blässe sowie Hypo- und Hyperpigmentierung bei Kindern dargestellt. Die Aufzählungen möglicher Differenzialdiagnosen soll dabei helfen, wichtige und häufige Diagnosen in Erinnerung zu rufen.

Autoren:
Dr. med. D. Schreiner, Prof. Dr. S. Gehring

14.09.2018 | Tumoren der Haut | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 5/2018

CME: Merkelzellkarzinom: selten, aber aggressiv

Das Merkelzellkarzinom ist ein seltenes, aggressiv verlaufendes neuroendokrines Karzinom der Haut. Diese Übersicht beschäftigt sich mit klinischem Bild, Histologie und Immunhistologie, Stadieneinteilung und Prognose der Tumorerkrankung. Außerdem beschrieben werden die gängigen Therapiemethoden und Nachsorgestrategien.

Autoren:
Prof. Dr. Wiebke K. Ludwig-Peitsch, Dr. Elvira Ruppel, Dr. Axel Zahn

10.09.2018 | Harnblasenkarzinom | zertifizierte fortbildung | Ausgabe 5/2018

CME: Aktuelles zur Systemtherapie des Urothelkarzinom der Harnblase

Die Systemtherapie des metastasierten Urothelkarzinoms der Harnblase wandelt sich: Nicht nur die Immuntherapie mit Checkpointinhibitoren gewinnt (weiter) an Bedeutung, auch verschiedene zielgerichtete Substanzen werden zurzeit klinisch geprüft.

Autoren:
Joachim Mathes, Jens Bedke, Arnulf Stenzl, PD Dr. med. Tilman Todenhöfer

10.09.2018 | Nebenwirkungen der Krebstherapie | fortbildung | Ausgabe 5/2018

Welche kardiotoxischen Nebenwirkungen haben Tumortherapeutika?

Immer mehr Patienten erleben mögliche kardiovaskuläre Nebenwirkungen ihrer antitumoralen Therapie. In diesem Beitrag finden Sie einen Überblick zu relevanten kardiotoxischen Nebenwirkungen häufig eingesetzter Tumortherapeutika sowie Empfehlungen zur Prävention und zum Management.

Autoren:
Dr. med. Antonia Beitzen-Heineke, Dirk Westermann, Carsten Bokemeyer

08.09.2018 | Melanom | Dermatoonkologie | Ausgabe 9/2018

S3-Leitlinie Melanom: Neue Behandlungsoptionen im Stadium III

Die Entwicklungen im Bereich der Melanomtherapie legen derzeit ein hohes Tempo vor. Empfehlungen zum Stadium III der aktuellen Leitlinienversion 2018 etwa sind bereits überholt und werden demnächst durch eine erneute Überarbeitung ergänzt, erläutert Prof. Claus Garbe, Tübingen, im Interview.

Autor:
Springer Medizin

08.09.2018 | Nierenkarzinom | Uroonkologie | Ausgabe 9/2018

CME: Medikamentöse Therapie des Nierenzellkarzinoms

Das Spektrum der medikamentösen Therapieoptionen beim Nierenzellkarzinom hat sich enorm erweitert. Doch wann sollte welche Therapie eingesetzt werden? Vergessen werden sollte dabei nicht: das metastasierte Nierenzellkarzinom ist selten und zunächst palliativ zu behandeln.

Autor:
Prof. Dr. med. Jan Roigas

08.09.2018 | Supportivtherapie | Supportivtherapie | Ausgabe 9/2018

Mind-Body-Medizin in der integrativen Onkologie

Yoga, progressive Muskelrelaxation und Meditation werden zur Mind-Body-Medizin gerechnet. Im Gegensatz zur Konzentration auf die Erkrankung in der Schulmedizin liegt bei der Mind-Body-Medizin der Fokus darauf, Gesundheit zu entwickeln und zu erhalten. Auch Krebspatienten profitieren. Wie und warum?

Autoren:
Prof. Dr. med. Gustav Dobos, Dr. rer. medic. Dipl.-Psych. Kyung-Eun Choi, Dr. med. Markus Horneber, MSc Silke Lange, Dr. med. Petra Voiß, PD Dr. rer medic. Holger Cramer, PD Dr. med. Sherko Kümmel, Dr. rer. medic. Anna Paul

08.09.2018 | Psychoonkologie | Allgemeine Onkologie | Ausgabe 9/2018

Wie Sie Paare beim Umgang mit einer Tumorerkrankung unterstützen können

Eine Krebserkrankung belastet oft auch das gesamte Umfeld des Patienten. Gerade die Partner stehen häufig vor vielen neuen Herausforderungen. Neben den allgemeinen Beratungsangeboten gibt es mit „Seite an Seite“ ein erstes strukturiertes Programm zur psychosozialen Unterstützung von Paaren.

Autor:
Univ.-Prof. Dr. Tanja Zimmermann

08.09.2018 | Melanom | Dermatoonkologie | Ausgabe 9/2018

Melanom-Leitlinie aktualisiert: Was ist neu und was hat sich verändert?

Neben umfangreichen Aktualisierungen wurde die Leitlinie 2018 durch zwei neue Kapitel ergänzt. Besonders Patienten in fortgeschrittenen Krankheitsstadien können mittlerweile auf vielfältige Therapieoptionen mit Aussicht auf ein längeres Überleben hoffen.

Autor:
Christine Starostzik

29.08.2018 | Pankreaskarzinom | Topic | Ausgabe 5/2018

Pankreaskarzinom – Therapiestandards und spezielle Situationen

Das Adenokarzinom des Pankreas wird bis 2030 zur zweithäufigsten onkologischen Todesursache zählen. Nur etwa 20 % aller Patienten befinden sich bei Diagnosestellung in einem potenziell kurativ behandelbaren Erkrankungsstadium, der Rest in einer palliativen Situation. Wie sehen die Therapieoptionen aus?

Autor:
PD Dr. med. Uwe Pelzer

28.08.2018 | Hämatologie | Bild und Fall | Ausgabe 10/2018

Was steckte hinter Trizytopenie, Fieber und Gewichtsverlust?

Krebs? Oder eine ganz andere Diagnose? Ein 2 ½ Jahre altes Mädchen wird mit Fieber und Diarrhö eingewiesen. Seit Wochen ist das Kind appetitlos und hat entsprechend Gewicht verloren. Im Blutbild zeigt sich eine Trizytopenie. 

Autoren:
Dr. M. Steinhauser, L. Lewitan, U. Ehehalt, M. Seilmaier, I. von Luettichau, K. Beutel, U. Behrends, S. Burdach, N. Rieber

23.08.2018 | Vaskulitiden | Schwerpunkt: Lunge bei Systemerkrankungen | Ausgabe 9/2018

Diagnostik und Therapie von Vaskulitiden und eosinophilen Lungenerkrankungen

In der Lunge manifestieren sich vor allem die Vaskulitiden der kleinen Gefäße. Zudem gibt es verschiedene Overlap-Syndrome. Die mit Eosinophilie einhergehenden pulmonalen Vaskulitiden werden hinsichtlich ihrer Lungen- und Eosinophilenbeteiligung dargestellt.

Autoren:
Prof. Dr. Dr. C. Kroegel, M. Foerster, S. Quickert, H. Slevogt, T. Neumann

21.08.2018 | Erkrankungen des Halses | Bild und Fall

Zervikale Schwellung mit seltener Ursache

Es begann mit einer indolenten Schwellung zervikal links bei einem 27-jährigen Patienten. Es folgte der Verdacht auf Thrombose der V. jugularis, dann auf Lymphom. Beides falsch! Mit welcher Diagnose endete dieser ungewöhnliche Fall?

Autoren:
M. Schoch, D. Bächinger, B. Bode, T. Kleinjung

20.08.2018 | Pankreaskarzinom | der besondere fall | Ausgabe 4/2018

10 kg Gewichtsverlust: Überraschende Krebsdiagnose bei einem 18-Jährigen

Ein 18-jähriger Patient stellt sich mit Bauschmerzen, postprandialem Erbrechen sowie dünnem, gelblichen Stuhlgang seit einigen Wochen vor, die zu einem Gewichtsverlust von ca. 10 kg geführt hatten. Letztlich musste überraschenderweise die Diagnose eines duktalen Adenokarzinoms gestellt werden.

Autoren:
Dr. med. Peter Becker, Prof. Dr. med. Dieter Schilling

20.08.2018 | Nierenkarzinom | Außer der Reihe | Ausgabe 10/2018

Erstlinientherapie des mRCC: ein Update

Tivozanib und Cabozantinib erweitern die TKI-Optionen – Nivolumab und Ipilimumab werden erwartet

Neue medikamentöse Perspektiven lassen auf Fortschritte in der Erstlinientherapie des metastasierten Nierenzellkarzinoms (mRCC) hoffen. In dieser Übersicht werden die aktuelle First-Line-Therapie beim mRCC, erweiterte Therapieoptionen durch Tivozanib und Cabozantinib und zukünftig erwartete Substanzen diskutiert.

Autoren:
Prof. Dr. V. Grünwald, M.-O. Grimm

Nächster Veranstaltungstermin

Neu im Fachgebiet Onkologie

 

 

 
 

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Onkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise