Skip to main content
main-content

Onkologie und Hämatologie

Aktuelle Übersichtsarbeiten

22.01.2021 | Harnblasenkarzinom | Evidenzbasierte Medizin

Behandlung des Ta- und T1-Harnblasenkarzinoms von intermediärem oder hohem Risiko mittels intravesikalem Bacillus Calmette-Guérin oder Mitomycin C

Autoren:
Nikolaos Pyrgidis, Julia Lackner, Laila Schneidewind, MSc, FEBU, FECSM Dr. Ioannis Sokolakis

19.01.2021 | Mammakarzinom | Leitthema

Multimodale, parametrische und genetische Brustbildgebung

Die personalisierte Medizin liefert immer präzisere Krankheitsbehandlungen und Präventionsstrategien für Personengruppen, basierend auf ihrem Erbgut, ihrer Umgebung und ihrem Lebensstil. Um eine personalisierte Medizin zu ermöglichen, werden …

Autoren:
MD Roberto LoGullo, MD Joao Horvat, MD Jeffrey Reiner, MD PhD EBBI Katja Pinker

19.01.2021 | Hepatozelluläres Karzinom | CME

State-of-the-art in der Diagnostik des hepatozellulären Karzinoms und aktuelle therapeutische Optionen

Das hepatozelluläre Karzinom (HCC) ist der häufigste primäre maligne Lebertumor und entsteht zumeist auf dem Boden einer Leberzirrhose. 80–85 % der HCC weisen ein typisches Kontrastmittel(KM)-Verhalten in der Bildgebung auf, gekennzeichnet durch …

Autoren:
Prof. Dr. K. I. Ringe, J. B. Hinrichs

18.01.2021 | Mammakarzinom | Leitthema

Sonoelastographie der Mamma

Als Elastizität wird die Eigenschaft des Gewebes beschrieben, nach Einwirkung einer Kraft in die Ursprungsform zurückzukehren. Ein verhärteter Knoten in der Brust kann gegenüber dem weicheren Umgebungsgewebe durch Vergleich der Tastempfindung …

Autor:
Dr. Christian Weismann

18.01.2021 | Mammakarzinom | Leitthema

Kontrastmittelunterstützte Mammographie

Eine frühzeitige Erkennung ist für die erfolgreiche Behandlung des Mammakarzinoms sowie für eine gute Prognose von großer Bedeutung. Die Kontrastmittelmammographie und insbesondere die kontrastmittelverstärkte spektrale Mammographie (CESM) zeigt …

Autor:
Assoc. Prof. Dr. med. Eva M. Fallenberg

15.01.2021 | Mammakarzinom | Leitthema

Fusion von Mammographie und Ultraschall

Zur komplementären Mammadiagnostik, die in der klinischen Routine Anwendung findet, zählen neben der klinischen Tastuntersuchung und Inspektion die Mammasonographie und Mammographie. Bei unklaren Befunden kann eine weiterführende Abklärung, z. B.

Autoren:
M.D. Sonja Wasner, M.D. Rüdiger Schulz-Wendtland, M.D. Julius Emons

15.01.2021 | Peniskarzinom | Leitthema

Qualitätskriterien in der Therapie des Peniskarzinoms

Die niedrige Inzidenzrate des Peniskarzinoms (PeKa) trägt nicht nur zum fehlenden Krankheitsbewusstsein der betroffenen Männer und verspäteten Vorstellung beim Arzt, sondern auch zur selten vorkommenden Auseinandersetzung der meisten Urologen mit …

Autoren:
Dr. A. Thomas, F. Kölling, A. Haferkamp, I. Tsaur

15.01.2021 | Prostatakarzinom | Fortbildung | Ausgabe 1/2021

Bildgebung beim Prostatakarzinom mittels PSMA-PET/CT

PSMA-PET/CT hat sich in der Prostatakarzinom-Bildgebung etabliert. Beim biochemischen Rezidiv ist die Methodik - mit Einschränkungen - nun in den Katalog der Kassenleistungen aufgenommen worden. Auch beim Primärstaging nimmt die Bedeutung der …

Autor:
PD Dr. med. Christopher Übleis

15.01.2021 | Hepatozelluläres Karzinom | Leitthema

Evidenz in der minimal-invasiven onkologischen Chirurgie der Leber

Analog zum generellen Trend in der Chirurgie hin zu minimal-invasiveren Verfahren nehmen Berichte zur minimal-invasiven Leberchirurgie in der Literatur rasant zu: Wurden 2009 noch 2800 Fälle in der Literatur identifiziert, sind es bis 2014 bereits …

Autoren:
Stefan Heinrich, Prof. Dr. med. Hauke Lang

14.01.2021 | Uroradiologie | Fortbildung | Ausgabe 1/2021

Mit multiparametrischer MRT Prostatakarzinome aufspüren

Mit der multiparametrischen Magnetresonanztomografie der Prostata nimmt die Radiologie in der Prostatakarzinomdiagnostik eine immer wichtigere Rolle ein. In diesem Beitrag werden die technischen Grundlagen und die wissenschaftliche Evidenz dieser Technik vermittelt und anhand zweier repräsentativer klinischer Fallbeispiele veranschaulicht.

Autor:
Prof. Dr. med. Anno Graser

13.01.2021 | Harnblasenkarzinom | Leitthema

Aktuelle Studienlage der Enhanced Recovery After Surgery (ERAS®) nach radikaler Zystektomie

Die radikale Zystektomie (RC) gehört zu den urologischen Eingriffen mit der höchsten Komplikationsrate. Bereits in den 1990er-Jahren konnten Studien für die offene kolorektale Chirurgie zeigen, dass das Konzept der Fast-track-Chirurgie/ERAS® …

Autoren:
PD Dr. G. B. Schulz, Y. Volz, F. Jokisch, J. Casuscelli, L. Eismann, P. Pfitzinger, C. G. Stief, B. Schlenker

13.01.2021 | Prostatakarzinom | Leitthema

Qualitätskriterien in der Urologie

Wie kann eine Vergleichbarkeit der Ergebnisse geschaffen werden?

Zunehmend werden Möglichkeiten geschaffen, die zu einer Vereinheitlichung von Prozessabläufen und standardisierter medizinischer Dokumentation führt. Das bekannteste Beispiel der Vereinheitlichung von Prozessabläufen ist die Zentralisierung …

Autoren:
C. Würnschimmel, D. Tilki, H. Huland, M. Graefen, B. Beyer

12.01.2021 | Mammakarzinom | Leitthema

Intensivierte Früherkennung mittels Magnetresonanztomographie in der Hochrisikosituation

Die Identifikation von Familien mit einer möglichen genetischen Prädisposition für Brustkrebs erfolgt in Deutschland in der Regel über eine Checkliste [ 20 ]. Hierüber werden Stammbaumkonstellationen mit Krebserkrankungen in der Familie …

Autor:
Univ.-Prof. Dr. med. Ulrich Bick

11.01.2021 | Magenkarzinom | Hauptreferate: Aktuelle Habilitationen | Sonderheft 2/2020

Intratumorale Heterogenität des Magenkarzinoms – Einfluss auf die Biomarkeretablierung

Eine personalisierte, zielgerichtete Tumortherapie ist beim Magenkarzinom bislang kaum etabliert. Eine mögliche Ursache hierfür liegt dabei in der Vernachlässigung der intratumoralen Heterogenität bei der Etablierung von prädiktiven und …

Autor:
PD Dr. med. Christine Halske

11.01.2021 | Prostatakarzinom | Fokus

Unterschiede in der onkochirurgischen Qualität

Bei den meisten soliden Krebserkrankungen kommt der Operation im Rahmen der Behandlung eine zentrale Bedeutung zu. Studien zeigen teils deutliche Qualitätsunterschiede zwischen einzelnen Operateuren oder Versorgungsorganisationen. Wir beschreiben …

Autoren:
Prof. Dr. med. Hans Hoffmann, MBA PD Dr. med. Simone Wesselmann, Dr. rer. med. Christoph Kowalski

11.01.2021 | Bisphosphonate | fortbildung | Ausgabe 1/2021

CME: Auf gute Zusammenarbeit!

Fachübergreifende Betreuung von Patienten unter Antiresorptiva

Die Anwendung von Antiresorptiva, zu denen die Gruppe der Bisphosphonate und der monoklonale Antikörper Denosumab gehören, können zu einer Antiresorptiva-assoziierten Kiefernekrose mit relevanten funktionellen Einschränkungen und einer Minderung der mundbezogenen Lebensqualität führen. Wir geben Ihnen in diese CME-Fortbildungsbeitrag ein Update zum AGSMO-Laufzettel "Konsil von antiresorptiver Therapie des Knochens" als Tool für eine optimale Zusammenarbeit zwischen den Fachärzten.

Autoren:
Dr. Matthias Gielisch, PD Dr. Dr. Eik Schiegnitz, Prof. Dr. Knut A. Grötz

11.01.2021 | Metastasen | Originalien Open Access

IGCCCG-Fehlklassifikation (International Germ Cell Consensus Classification) durch zeitlich inkorrekte Interpretation der Serumkonzentration der Tumormarker bei metastasierten testikulären Keimzelltumoren

Das Klassifikationssystem der International Germ Cell Cancer Cooperative Group (IGCCCG) zur Prognoseeinschätzung der testikulären Keimzelltumoren basiert neben dem histologischen Subtyp, der Lokalisation des Primärtumors und Metastasen v. a. auf …

Autoren:
PD Dr. med. Pia Paffenholz, Tim Nestler, Yasmine Maatoug, Melanie von Brandenstein, Barbara Köditz, David Pfister, Axel Heidenreich

11.01.2021 | Ösophaguskarzinom | Leitthema

Evidenz in der minimal-invasiven onkologischen Chirurgie des Ösophagus

Hauptbestandteil der kurativ intendierten, meist multimodalen Therapie des Ösophaguskarzinoms stellt die radikale chirurgische Resektion der Speiseröhre dar. Mit Ausnahme sehr hoch sitzender Befunde ist das häufigste und von der europäischen …

Autoren:
Dr. B. Babic, Dr. L. M. Schiffmann, Prof. Dr. W. Schröder, Frau Univ.-Prof. Dr. C. J. Bruns, PD. Dr. H. F. Fuchs

11.01.2021 | Pankreaskarzinom | Leitthema

Evidenz in der minimal-invasiven Pankreaschirurgie

Die minimal-invasive Pankreaschirurgie hängt der Entwicklung anderer Einsatzgebiete der minimal-invasiven Chirurgie hinterher. Nach sehr zögerlicher Entwicklung über die letzten zwei Dekaden werden minimal-invasive Operationstechniken aktuell …

Autoren:
Ekatarina Petrova, Charlotte Müller-Debus, Kim Honselmann, Ulrich Wellner, MBA Prof. Dr. med. Tobias Keck

11.01.2021 | Harnleiterverletzungen | Leitthema

Evidenz der Indocyaningrünfluoreszenz in der robotisch assistierten Kolorektalchirurgie

Wie ist der Status?

Indocyaningrün wurde ursprünglich als Farbstoff in der Fotografie entwickelt. Es ist ein fluoreszierender Farbstoff, der in der Medizin als Indikatorsubstanz eingesetzt wird. Das Absorptions- und Fluoreszenzspektrum von ICG liegt im nahinfraroten …

Autoren:
T. O. Vilz, J. C. Kalff, PD Dr. med. B. Stoffels

Neu im Fachgebiet Onkologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Onkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise