Skip to main content
main-content

Onkologie

Lesetipps der Redaktion

18.06.2021 | COVID-19 | Nachrichten

COVID-19 erhöht Mortalität von Krebspatienten – je nach Erkrankung und Therapie

Das Sterberisiko von Krebspatienten steigt bei einer COVID-19-Infektion um etwa 20%. Gefährdet sind vor allem Patienten mit hämatologischen Tumoren, Metastasen oder einer aktuellen Chemotherapie.

21.06.2021 | Magenkarzinom | Nachrichten

Drei Monate mehr mit Checkpointhemmer bei Magen-Ca.

Der Checkpointhemmer Nivolumab verlängert das Leben bei fortgeschrittenem gastroösophagealem Adenokarzinom auch in der Erstlinie deutlich: Im Vergleich zu einer alleinigen Chemotherapie wurden in der Studie CheckMate 649 zwei bis drei Monate mehr erreicht.

17.06.2021 | ASCO 2021 | Nachrichten

Bei Brustkrebs schon früh auf BRCA-Mutation testen!

Die Ergebnisse der OlympiA-Studie weisen auf einen Vorteil der adjuvanten Olaparib-Therapie beim frühen, HER2-negativen Mammakarzinom bei Patienten mit Keimbahn-BRCA-Mutation (gBRCA-Mutation) hin. Damit wird es wichtig, schon in frühen Stadien eines Mammakarzinoms auf diese Mutationen zu testen.

Coronavirus Corona-Update

Die aktuelle Entwicklung im Überblick: Nachrichten, Webinare, Übersichtsarbeiten.

Nachrichten

Login Icon Login für Nutzer

Um auf die Inhalte zugreifen zu können, loggen Sie sich bitte ein. Sie haben noch keinen Zugangsdaten? Hier geht es zur kostenlosen Registrierung.

weitere Lesetipps

Für Ärzte in Weiterbildung

Medizinwissen für den Klinikalltag

Neue Wirkstoffklasse setzt Tumortreiber KRAS schachmatt

Der Tumortreiber KRAS ist wie der König beim Schach: gut verteidigt und schwer zu fassen. So war es bisher nicht möglich, das mutierte, daueraktive KRAS direkt erfolgreich auszuschalten. Mit den jetzt in klinischen Studien befindlichen KRAS-G12C-Inhibitoren scheint das Unmögliche doch noch möglich zu werden, und der König KRAS gerät in Bedrängnis.

09.06.2021 | Prävention und Rehabilitation in der Gastroenterologie | FB_Schwerpunkt-Übersicht | Ausgabe 11/2021

Darmkrebs: Vermeidung, Prävention, Früherkennung

Das kolorektale Karzinom ist eine der häufigsten krebsbedingten Todesursachen. Dabei wäre die Erkrankung in den meisten Fällen vermeidbar. Welche beeinflussbaren Faktoren senken das Darmkrebsrisiko? Welchen Stellenwert haben Guiac-basierte und immunologische Stuhltests sowie die Koloskopie als Vorsorgeinstrumente? Ein Überblick.

04.06.2021 | Zielgerichtete Therapie | Podcast | Nachrichten

Nach COVID-19: Kommt jetzt das Impfen gegen Krebs?

Seit über 20 Jahren wird daran geforscht, Impfstoffe gegen Tumoren zu entwickeln. Während die COVID-19-Impfstoffentwicklung gerade von genau dieser Forschung profitiert hat, sind große Erfolge in der Onkologie bisher ausgeblieben. Woran das liegt und ob sich das aufgrund der aktuellen Impferfolge gegen COVID-19 ändern könnte, erfahren Sie in dieser Podcast-Folge.

Berufseinstieg und Praxisthemen

09.06.2021 | Cannabinoide | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 3/2021

CME: Cannabinoide – riskantes Rauschmittel oder nützliche Arznei?

Es ist gut belegt, dass das Risiko für das Auftreten psychischer Erkrankungen durch den Gebrauch von Cannabis signifikant steigt. Demgegenüber steht die Verschreibung von medizinischen Cannabisprodukten. Die Einsatzmöglichkeiten bergen Chancen, erfordern aber eine ausführliche Beratung und Aufklärung der Betroffenen sowie eine individuelle Bewertung der Risiken.

05.05.2021 | Gesundheitspolitik | Nachrichten

Ärztetag gibt grünes Licht für Facharzt für Infektiologie

Künftig soll es eine Facharzt-Weiterbildung für Innere Medizin und Infektiologie geben. Der 124. Deutsche Ärztetag zieht damit nicht nur die Lehren aus der Corona-Pandemie.

30.04.2021 | Klinik aktuell | Nachrichten

Jeder dritte Assistenzarzt zweifelt an seinem Job

Regelhafte Mehrarbeit, mangelnde Rotation, zu wenig Zeit für die Patienten: Assistenzärzte stellen der Weiterbildung in deutschen Kliniken in einer aktuellen Umfrage des Hartmannbundes ein niederschmetterndes Urteil aus. Und das nicht zum ersten Mal.

12.03.2021 | Praxis und Beruf | Für die Facharztausbildung | Nachrichten

Was an der internistischen Weiterbildung besser werden muss

Mehr auf unserer Seite "Fit für den Facharzt"

Die Seite für Ärzte in Weiterbildung

Zeitschriften Onkologie

Aktuelle Übersichtsarbeiten

24.06.2021 | Diagnostik in der Gastroenterologie | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 3/2021

Diagnostik und chirurgische Therapie des kolorektalen Karzinoms

Die CME-Fortbildung gibt einen Überblick zur Diagnostik und Therapie des kolorektalen Karzinoms und des Rektumkarzinoms - von der histologischen Sicherung und Bestimmung der Tumorausdehnung über kurative Therapieansätze bis zur operativen Tumorresektion.

15.06.2021 | Magenkarzinom | Schwerpunkt

Immuntherapie von Tumoren im oberen Gastrointestinaltrakt

Trotz abnehmender Inzidenz in westlichen Ländern repräsentieren Karzinome des Magens und des ösophagogastralen Übergangs (AEG) weltweit die fünfthäufigste maligne Krebserkrankung und gehen mit einer der höchsten tumorbedingten Letalitätsraten …

15.06.2021 | Karzinoide | Leitthema

Neuroendokrine Tumoren der Lunge

Diagnostik, therapeutische Möglichkeiten und aktuelle Registerdaten

Pulmonale Karzinoide gehören mit einer Inzidenz von 0,2–2 pro 100.000 Einwohner pro Jahr in Europa und den USA zu den seltenen Tumoren. In den letzten 30 Jahren ist eine Zunahme der Prävalenz zu beobachten, welche sich teilweise durch eine …

Neueste Kasuistiken

29.04.2021 | Diagnostik in der Onkologie | Blickdiagnose | Ausgabe 8/2021

Das ist leider keine "harmlose Schrunde"!

Eine 84-jährige Patientin, die sich bislang nur wegen Rückenbeschwerden oder interkurrenter Infekte vorgestellt hatte, beklagte nun eine seit mehreren Monaten kaum besser werdende "Schrunde" unter der linken Brust. Die körperliche Untersuchung ergab einen überraschenden Befund.

15.04.2021 | Atemwegsinfekte in der Hausarztpraxis | FB_Übersicht | Ausgabe 7/2021

Die Diagnose "chronische Bronchitis" ist falsch – worum handelt es sich?

Der 69-jährige Patient klagt seit Monaten über ständigen Hustenreiz ohne Brustschmerzen. EKG, Auskultation und erste orientierende Laboruntersuchungen sind unauffällig. Es wird die Verdachtsdiagnose "chronische Bronchitis" gestellt. Die Ursache ist jedoch eine andere, wie sich zeigt, als sich der Patient bei zunehmender Belastungsdyspnoe erneut vorstellt.

30.03.2021 | Neurologische Diagnostik | Der neurologische Notfall | Ausgabe 3/2021

Verwirrtheit, Thrombozytopenie und Nierenversagen: Nur über den Durst getrunken?

Ein 51-jähriger Patient mit einem enzephalopathischen Syndrom wird von seiner Ehefrau in der Notaufnahme vorgestellt, zwei Tage zuvor habe er viel Alkohol getrunken. Die Laborparameter weisen u.a. auf eine Anämie, akutes Nierenversagen und Thrombozytopenie hin. Außerdem hat er Einblutungen an den Oberschenkeln.

Neueste CME-Kurse

22.06.2021 | Mycosis fungoides | CME-Kurs | Kurs

Primär kutane Lymphome* – Klinik, Diagnostik, Therapie

Kutane Lymphome sind maligne Neoplasien, die sich in einer Vielzahl klinischer Erscheinungsformen und prognostisch heterogener Subgruppen mit signifikant unterschiedlicher Aggressivität manifestieren. Der CME-Kurs stellt einen Leitfaden für die Diagnose sowie für die Einleitung einer stadiengerechten Therapie primär kutaner Lymphome dar.

21.06.2021 | Oropharynxkarzinom | CME-Kurs | Kurs

Das HPV-positive Oropharynxkarzinom – eine Entität mit steigender Inzidenz

Die Inzidenzen des für humanes Papillomavirus (HPV-)positiven Oropharynxkarzinoms (OPSCC) steigen weltweit stetig an und haben in den USA die Raten des Zervixkarzinoms bereits überschritten. Hierfür ursächlich ist im Oropharynx v. a. die Infektion mit dem Hochrisikotyp HPV-16. Dieser CME-Beitrag informiert Sie über die Risikofaktoren für die Entwicklung eines Oropharynxkarzinoms und die geeigneten Therapiekonzepte für Patienten mit HPV-positiven Oropharynxkarzinomen. Außerdem gibt er Ihnen einen Überblick über die Neuerungen der aktuellen 8. Version des AJCC/UICC Staging Manual (American Joint Committee on Cancer/Union Internationale Contre le Cancer).

31.05.2021 | Analkarzinom | CME-Kurs | Kurs

Behandlung des Analkarzinoms

Das Analkarzinom ist selten, weist aber stetig steigende Inzidenzzahlen auf. Lernen Sie in dieser CME-Fortbildung die Prinzipien der prätherapeutischen Diagnostik beim Analkarzinom kennen, die aktuellen Therapiekonzepte und die zu erwartenden Behandlungsergebnisse sowie die Bedeutung der Tumornachsorge.

12.05.2021 | Pankreaskarzinom | CME-Kurs | Kurs

Systemische Therapie des duktalen Pankreaskarzinoms – Chemotherapie, PARP-Inhibition, Immuntherapie

Die Chemotherapie ist nach wie vor der wichtigste Ansatz in der systemischen Behandlung des Pankreaskarzinoms. Sowohl in der adjuvanten, als auch in der palliativen Behandlung zeigen intensive Kombinationschemotherapien die größte Wirksamkeit. Dieser CME-Beitrag gibt Ihnen einen Überblick über die adjuvante systemische Therapie des duktalen Pankreaskarzinoms in der Erst- und Zweitlinie. 

Krebsforschung aktuell – Neueste Sonderformate

16.06.2021 | Mammakarzinom | Sonderbericht | Onlineartikel

Real-World-Daten beim HR+/HER2- Brustkrebs - CDK4/6-Inhibitor Palbociclib auch in der klinischen Praxis wirksam und verträglich

Bei der Behandlung von Patientinnen mit Hormonrezeptor-positivem (HR+), HER2-Rezeptor-negativem (HER2-), fortgeschrittenem Brustkrebs hat sich die endokrinbasierte Kombinationstherapie mit einem CDK4/6-Inhibitor wie Palbociclib als Standard etabliert. Real-World-Daten aus den USA und Europa untermauern die Effektivität und die gute Verträglichkeit von Palbociclib in breiten Patientenkollektiven. Die auf eine Studiendauer von 7,5 Jahren angelegte, nicht-interventionelle Studie PERFORM soll in Deutschland und Österreich jetzt Wissenslücken schließen.

Pfizer Pharma GmbH

16.06.2021 | Gesundheitspolitik | Sonderbericht | Onlineartikel

Biopharmazeutika-Markt: Wettbewerb nicht verhindern

Durch politische Weichenstellungen der letzten Jahre werden für Biosimilars ähnliche Rabattverträge wie für Generika denkbar. Doch ist das wirklich sinnvoll? Als Alternative schlagen Experten einen mehrphasigen, kollektivvertraglichen Ansatz vor, der sowohl Anreize für den Markteintritt als auch Einsparungen generiert.

Pfizer Pharma GmbH

Personalisierte Therapie des Ovarialkarzinoms mit PARP-Inhibitoren

PARP-Inhibitoren (PARPi) wie Rucaparib haben zu einem wichtigen Fortschritt in der systemischen Therapie des fortgeschrittenen high-grade Ovarialkarzinoms (OC) geführt. Heute stellen PARPi nicht mehr nur in der Rezidivsituation einen Standard dar, sondern etablieren sich auch in der Primärtherapie.

ANZEIGE

Videos

20.05.2021 | COVID-19 | Webinar | Onlineartikel

COVID-19-Impfung bei Krebserkrankung? So lauten aktuelle Empfehlungen

Mittlerweile blicken wir auf fast eineinhalb Jahre Coronapandemie zurück. Vieles haben wir in der Zwischenzeit – zum Teil sehr schmerzlich – gelernt. Mit Prof. Marie von Lilienfeld-Toal, Jena, sprechen wir über die besonderen Risiken von COVID-19 für Krebspatient*innen und über das Impfen in dieser speziellen Gruppe.

22.04.2021 | COVID-19 | Webinar | Nachrichten

Versorgung von Krebspatienten trotz Pandemie: Die Perspektive der Niedergelassenen

Kommt die deutsche Onkologie besser durch die Pandemie als befürchtet? Zumindest für den ambulanten Sektor konnte Prof. Wolfgang Knauf, Vorsitzender des BNHO, auch gute Nachrichten übermitteln. Worin diese bestehen und warum Behandelte und Behandelnde gleichwohl mit (steigenden) Herausforderungen zu kämpfen haben, erfahren Sie in diesem Webinar. 

19.06.2020 | DKK 2020 | Video-Artikel | Onlineartikel

Immuntherapieansprechen mithilfe des Mikrobioms abschätzen

Die Hinweise mehren sich, dass die Zusammensetzung des Mikrobioms mit darüber entscheidet, wie gut das Ansprechen auf eine Therapie mit Checkpointhemmern und deren Nebenwirkungen sind. Was sind die Hintergründe dieses Zusammenhangs und zukünftige Implikationen für die Praxis? PD Dr. Schulz gibt einen kurzen Einblick in die Thematik.

Aktuelle Kongressberichte Onkologie

22.06.2021 | ASCO 2021 | Nachrichten

Über palliativ-onkologische Maßnahmen zu sprechen gibt Hoffnung

Gespräche zur palliativen Versorgung sind schwierig, aber sie sollten nicht aufgeschoben werden. Denn sie erschüttern nicht die Hoffnung von Patienten mit fortgeschrittenen Tumoren, sondern können sie sogar steigern

21.06.2021 | ASCO 2021 | Nachrichten

Nierenzellkarzinom: Pembrolizumab überzeugt adjuvant

Die Rezidivraten nach Nephrektomie sind hoch und adjuvante Therapieempfehlungen nicht vorhanden. In einer Phase-III-Studie wurde nun der Checkpointinhibitor Pembrolizumab geprüft. Auf dem Annual Meeting der ASCO wurde er als neuer Behandlungsstandard bei Patienten mit ccRCC in der Adjuvanz diskutiert.

18.06.2021 | ASCO 2021 | Nachrichten

Zervixkarzinom: Keine adjuvante Chemo nach Standardtherapie

Um Rezidiven beim lokal fortgeschrittenen Zervixkarzinom vorzubeugen, wurde die zusätzliche Therapie mit Carboplatin und Paclitaxel nach Abschluss der Standard-Strahlenchemotherapie diskutiert. Die erste Phase-III-Studie findet keinen Vorteil für dieses Vorgehen.

Onkologische Krankheitsbilder auf einen Blick

Ob zu Harnblasen- oder Ovarialkarzinom, tumorbedingter Kachexie oder der chronischen lymphatischen Leukämie – mit den PrimeView-Postern der Zeitschrift "Nature Reviews Disease Primers" erhalten Sie anschaulich aufgearbeitete Informationen zu Diagnose, Mechanismen, Epidemiologie oder Management verschiedener onkologischer Krankheitsbilder.

Wie wirkt was...? Neue onkologische Therapien im Blick

In der Serie "Wie wirkt was...?" lernen Sie die Wirkmechanismen und Zusammenhänge hinter neuen onkologischen Therapien, wie z. B. bispezifischen Antikörpern oder TRK-Proteinen, kennen – abgerundet durch eine Experteneinschätzung.

Stellenangebote Onkologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Onkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.


Weiterführende Themen

So fügen Sie SpringerMedizin.de wie eine App zum Homescreen Ihres Smartphones hinzu
Bildnachweise