Skip to main content
main-content

Onkologische Erkrankungen in der Hausarztpraxis

Vom Bereuen einer radikalen Krebstherapie

"Bereuen Sie die damalige Entscheidung zur radikalen Prostatektomie?" Das wurden Langzeitüberlebende eines Prostatakarzinoms im Rahmen einer Studie gefragt. Die Ergebnisse verraten einiges darüber, worauf es bei Therapieentscheidungen – neben den "harten" medizinischen Fakten – und bei der Risikokommunikation ankommt. Ein Interview mit dem Erstautor und Urologen Dr. Valentin Meissner. 

Dicker rechter Arm nach Mammografie

Eine 74-jährige Patientin stellt sich mit einem bläulich verfärbten, geschwollenen rechten Arm in der Sprechstunde vor. Der Umfang war sowohl am Ober- als auch am Unterarm deutlich größer als beim linken Gegenstück. Am Vortag hatte die Patientin eine – für Sie ungewöhnlich schmerzhafte – Mammografie erhalten. Wie lautet die Diagnose?

Update: Zielgerichtete Therapie des nichtkleinzelligen Lungenkarzinoms

Die Therapie des nichtkleinzelligen Lungenkarzinoms hat eine Entwicklung vom Sorgenkind hin zum Leitbild einer zielgerichteten Therapie mit einer Vervielfachung der Überlebenszeit gemacht. In dieser Übersicht möchten wir deshalb einen Überblick über aktuelle Möglichkeiten der Therapie geben.

Erläuterung anhand eines Fallbeispiels

Erneute Chemo oder palliative Therapie? Was Sie bedenken sollten

Eine 85-jährige Patientin mit Glioblastom steht vor einer schwierigen Entscheidung: Soll sie einer erneuten Chemotherapie zustimmen? Wie ein hausärztliches und onkologisches Zusammenspiel zum Wohle der Patientin gelingen kann, wird anhand der Klug entscheiden Empfehlungen am Beispielfall veranschaulicht.

Primärprävention in der Onkologie – Ernährung und körperliche Aktivität

Laut Weltgesundheitsorganisation können bis zu 30–50 % aller Krebserkrankungen durch einen gesunden Lebensstil verhindert werden. Und auch auf das Rezidivrisiko in der Nachsorge nimmt es laut Studien Einfluss. Eine Übersicht der wichtigsten Empfehlungen.

CME-Fortbildungsartikel

Junge an Krebs erkrankte Patientin

27.01.2022 | Nebenwirkungen der Krebstherapie | FB_CME

CME: Kardiologische Langzeitfolgen nach Malignom-Behandlung

Die kardiovaskuläre Morbidität und Mortalität von Krebspatienten kann durch eine sinnvolle Risikoabschätzung, eine präzise Diagnostik sowie geeignete Maßnahmen zur Überwachung von Spätkomplikationen signifikant gesenkt werden. Welche Therapien besonders kardiotoxisch sind und welche Maßnahmen Sie ergreifen können, lesen Sie im CME-Beitrag.

Ärztin zeigt Patientin im Rollstuhl etwas auf dem Tablet

23.11.2021 | Palliativmedizin | FB_CME

CME: Palliativmedizin – mehr als nur Morphine

Wenn Skeptiker diese Überschrift lesen, werden sie denken: Da muss doch noch ein Fragezeichen dahinter. Palliativmediziner werden dagegen ein Ausrufezeichen vermissen. Selbstverständlich umfasst die Versorgung von Patienten am Lebensende mehr als die Applikation von Morphinen. Die Palliativmedizin hat sich in den letzten Jahren stark weiterentwickelt.

23.09.2021 | Rauchen und Raucherentwöhnung | CME Fortbildung

CME: Raucherentwöhnung mit Fokus auf onkologische Patienten

Allgemeinzustand, Lebensqualität und Prognose von Patienten mit Tabak assoziierten Krebserkrankungen verbessern sich, wenn die Betroffenen nach Diagnosestellung das Rauchen aufgeben. Den Tabakkonsum aufzugeben, stellt gerade in dieser Situation für die Patienten jedoch eine große Herausforderung dar und gelingt ohne professionelle Unterstützung meist nicht.

10.05.2021 | Cannabinoide | FB_CME

Cannabis in der Schmerztherapie

Schwerkranke Patienten mit bis dato therapierefraktären Beschwerden können von einer Cannabis-basierten Arzneimitteltherapie profitieren. Die unzureichende Studienlage bedingt allerdings oft eine individuelle Einschätzung des Arztes sowie eine …

Kasuistiken

Schwellung des rechten Arms

31.10.2022 | Mammografie | Blickdiagnose

Dicker rechter Arm nach Mammografie

Eine 74-jährige Patientin stellt sich mit einem bläulich verfärbten, geschwollenen rechten Arm in der Sprechstunde vor. Der Umfang war sowohl am Ober- als auch am Unterarm deutlich größer als beim linken Gegenstück. Am Vortag hatte die Patientin eine – für Sie ungewöhnlich schmerzhafte – Mammografie erhalten. Wie lautet die Diagnose?

Hornartiger Auswuchs am Ohr

11.11.2021 | Onkologische Erkrankungen in der Hausarztpraxis | Blickdiagnose

Ein Horn am Ohr

Ein 79-jähriger, blinder Patient stellte sich mit einer Veränderung der rechten Ohrmuschel vor, die er schon seit mehreren Monaten hatte. Zunächst hatte er sie selbst durch Kratzen beseitigt, jetzt allerdings war sie größer geworden und tat ihm auch beim Liegen auf der rechten Seite weh.

Eitriges und blutiges Ulkus am Ansatz der Brust

29.04.2021 | Diagnostik in der Onkologie | Blickdiagnose

Das ist leider keine "harmlose Schrunde"!

Eine 84-jährige Patientin, die sich bislang nur wegen Rückenbeschwerden oder interkurrenter Infekte vorgestellt hatte, beklagte nun eine seit mehreren Monaten kaum besser werdende "Schrunde" unter der linken Brust. Die körperliche Untersuchung ergab einen überraschenden Befund.

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

Nichtkleinzelliges Lungenkarzinom in der Histologie

27.06.2022 | Zielgerichtete Therapie | Schwerpunkt: Lungenkarzinom

Update: Zielgerichtete Therapie des nichtkleinzelligen Lungenkarzinoms

Die Therapie des nichtkleinzelligen Lungenkarzinoms hat eine Entwicklung vom Sorgenkind hin zum Leitbild einer zielgerichteten Therapie mit einer Vervielfachung der Überlebenszeit gemacht. In dieser Übersicht möchten wir deshalb einen Überblick über aktuelle Möglichkeiten der Therapie geben.

verfasst von:
PD Dr. med. Matthias Scheffler, Sebastian Michels, Lucia Nogova
Patientin schaut besorgt auf Infusionsbeutel

07.04.2022 | Onkologische Erkrankungen in der Hausarztpraxis | FB_Schwerpunkt-Übersicht

Erneute Chemo oder palliative Therapie? Was Sie bedenken sollten

Eine 85-jährige Patientin mit Glioblastom steht vor einer schwierigen Entscheidung: Soll sie einer erneuten Chemotherapie zustimmen? Wie ein hausärztliches und onkologisches Zusammenspiel zum Wohle der Patientin gelingen kann, wird anhand der Klug entscheiden Empfehlungen am Beispielfall veranschaulicht.

verfasst von:
Dr. med. Marcel Schorrlepp
Verlegung der Trachea durch exophytischen Tumor

28.01.2022 | Dyspnoe | Blickdiagnose

Stridor mit äußerst seltener Ursache

Eine 59-jährige Patientin stellte sich notfallmäßig mit Dyspnoe vor. Sie sprach mit heiserer, leicht kloßiger Stimme, und wies einen ausgeprägten Stridor bei respiratorischer Partialinsuffizienz auf. Wie lautet die Diagnose?

verfasst von:
Prof. Dr. med. Adrian Gillissen, Dr. med. Felix Nessyt, Dr. med. Gabriele Deubler
Arzt erklärt einen Befund

28.01.2022 | Nebenwirkungen | Schwerpunkt: Biologika in der Inneren Medizin

Worauf müssen Internistinnen und Internisten bei der Biologikabehandlung achten?

Infektionen und Autoimmunphänomene

Biologika sind in der Behandlung von Autoimmun- und Tumorerkrankungen nicht mehr wegzudenken. Durch ihren Einsatz hat sich die Behandlung deutlich verbessert. Diese Arbeit informiert Ärztinnen und Ärzte, die nicht primär behandeln, über die wichtigsten Nebenwirkungen dieser Substanzgruppen.

verfasst von:
Prof. Dr. Thomas Zander, Michael Hallek
Krebspatientin probiert ein Küchenkraut bei Kochkurs

16.01.2022 | Ernährung bei Krebspatienten | Fokus

Primärprävention in der Onkologie – Ernährung und körperliche Aktivität

Für wen in welcher Dosis?

Laut Weltgesundheitsorganisation können bis zu 30–50 % aller Krebserkrankungen durch einen gesunden Lebensstil verhindert werden. Und auch auf das Rezidivrisiko in der Nachsorge nimmt es laut Studien Einfluss. Eine Übersicht der wichtigsten Empfehlungen.

verfasst von:
MPH, B.Sc. Diätetik J. von Grundherr, C. Reudelsterz, N. Erickson, T. Schmidt
Collage zur Jungfrauengeburt Jesu

07.12.2021 | Endokrinologie und Reproduktionsmedizin | Allgemeine Onkologie

Gottes Werk und Tumors Beitrag

Wer die Weihnachtsgeschichte naturwissenschaftlich erklären will, scheitert spätestens an der Jungfrauengeburt. Oder doch nicht? Überraschende Einsichten liefert hier nicht zuletzt die Onkologie.

verfasst von:
Moritz Borchers
Röntgenbild des Thorax

07.10.2021 | Pneumologische Notfallmedizin | FB_Übersicht

Massive intrathorakale Blutung – Was ist die Ursache?

Eine 75-jährige Patientin klagt in der Sprechstunde über starke atemabhängige Schmerzen. Der Notdienst am Wochenende habe dies als Interkostalneuralgie bezeichnet. Doch der Zustand der Patientin verschlechtert sich schnell und dramatisch. Die Röntgenuntersuchung offenbart eine nahezu komplette Verschattung der linken Thoraxseite. Wie würden Sie vorgehen?

verfasst von:
Prof. Dr. med. Holger Rupprecht, Prof. Dr. med. Hans Jürgen Heppner, Dr. med. Katharina Gaab
Hepatozelluläres Karzinom (HCC) in der zentralen Leber

12.08.2021 | Gallenblasen- und Gallengangskarzinom | FB_Schwerpunkt-Übersicht

Fortgeschrittene Lebertumoren – kein therapeutischer Nihilismus!

Auch fortgeschrittene Lebertumoren können oft noch kurativ behandelt werden. Welche Optionen es gibt – von chirurgischen bis zu lokal interventionellen Verfahren – stellen die Autoren anhand von drei Beispielen anschaulich dar.

verfasst von:
Dr. med. Elise Pretzsch, PD Dr. med. Florian Bösch, Sven Jacob, Prof. Dr. med. Martin Angele, Prof. Dr. med. Jens Werner, Prof. Dr. med. Markus Guba
Nativ-Sonografien der Leber

11.08.2021 | Gastrointestinale Erkrankungen in der Hausarztpraxis | FB_Schwerpunkt-Übersicht

So ordnen Sie Leberrundherde im Ultraschall ein

Leberrundherde sind häufig sonografische Zufallsbefunde. Ob im Routineultraschall oder bei spezifischer Fragestellung wie unklaren Bauchschmerzen entdeckt, sollte die Raumforderung zuverlässig eingeordnet werden: Zystisch oder solide, benige oder maligne? Dieser Beitrag bietet Ihnen eine Hilfestellung bei der Abklärung.

verfasst von:
Sven Jacob, Dr. med. Victoria Habbel, Dr. med. Elise Pretzsch, Dr. med. Christopher Lampert, Prof. Dr. med. Dirk-André Clevert, Prof. Dr. med. Jens Werner, Prof. Dr. med. Martin Angele, PD Dr. med. Florian Bösch
Trauriger alter Mann bei Ärztin

30.07.2021 | Psychoonkologie | Psychoonkologie

Prävention von Suizidalität bei Menschen mit Krebs

Krebspatient*innen und -überlebende sind deutlich häufiger als die Allgemeinbevölkerung von Suizidgedanken und -handlungen betroffen. Suizidprävention ist deshalb eine wichtige Aufgabe in der klinischen (psycho)onkologischen Praxis. Wissen über Risiko- und Schutzfaktoren hilft dabei, gefährdete Patient*innengruppen zu erkennen und sie gezielt zu unterstützen.

verfasst von:
Dr. Mareike Ernst, Prof. Dr. Elmar Brähler, Prof. Dr. Manfred E. Beutel, PD Dr. Jörg Wiltink

Buchkapitel zum Thema

2017 | Onkologische Erkrankungen in der Hausarztpraxis | OriginalPaper | Buchkapitel

Palliative Onkologie – Möglichkeiten und Herausforderungen

Die Onkologie hat immer palliative Therapien durchgeführt. Viele Chemotherapien und weitere systemische Therapieansätze wurden und werden überwiegend im lokal fortgeschrittenen oder besonders im metastasierten Stadium durchgeführt. Was ist …

2016 | Onkologische Erkrankungen in der Hausarztpraxis | OriginalPaper | Buchkapitel

Symptome von Krebs: Lokal- und Allgemeinsymptome

In diesem Kapitel erfahren Sie mehr über Knoten, Geschwüre, Schmerzen, Blutungen, Beeinträchtigungen von Gewebe- oder Organfunktionen, unerklärlichen Gewichtsverlust sowie Symptome der Metastasierung: Lymphknoten, Leber, Lunge, Knochen, Fett- und …

2015 | Onkologische Erkrankungen in der Hausarztpraxis | OriginalPaper | Buchkapitel

Interdisziplinäre Onkologie– Tumorerkrankungen und deren Folgen

In diesem Kapitel werden die Folgen von Tumorerkrankungen und die damit einhergehenden Funktionseinschränkungen behandelt. Dabei steht der Einfluss, den die Erkrankung zum Zeitpunkt der Begutachtung auf das Leistungsvermögen des Patienten hat, im …

2011 | Onkologische Erkrankungen in der Hausarztpraxis | OriginalPaper | Buchkapitel

Hämatologisch-onkologische Störungen

Im Rahmen akuter Leukämien oder Hypergammaglobulinämien verändern sich die rheologischen Eigenschaften des Blutes und es kommt zu Blutstase und ischämischmetabolischen Endorganschäden.

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Passend zum Thema

DKK 2022

Dossier zum Deutschen Krebskongress

Im CityCube Berlin dreht sich vom 13. bis 16. November 2022 alles um die Krebsmedizin: „Schnittstellen zwischen Innovation und Versorgung“ lautet das Motto des 35. Deutschen Krebskongresses (DKK). Wir berichten tagesaktuell von der größten onkologischen Fachtagung in Deutschland. News, Interviews, Diskussionen und Veranstaltungshinweise sammelt unser Kongressdossier.

Eine Kooperation von Springer Medizin mit der Deutschen Krebsgesellschaft und der Deutschen Krebshilfe.

Mehr