Skip to main content
main-content

04.09.2017 | Onkologische Therapie | Nachrichten

Professor Christoph Huber im Interview

"Checkpointinhibition beginnt, zur Routine zu werden"

Autor:
Peter Leiner
Es sei sehr wahrscheinlich, dass die Immuntherapie zukünftig das Rückgrat der Krebstherapie darstellen und in ihrer Wirkung durch Chemotherapie, Bestrahlung und andere Maßnahmen verstärkt werde, erklärte Professor Christoph Huber, Präsident des CIMT (Association for Cancer Immunotherapy) bei der Jahrestagung 2017 in Mainz im Gespräch mit der "Ärzte Zeitung"/Springer Medizin.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Weiterführende Themen

Hier die Ernte einfahren und sparen!

Erhalten Sie Zugriff auf alle Artikel, Fachzeitschriften und die dazugehörigen Fortbildungen und sparen Sie dabei 100€ im ersten Jahr!

Neu im Fachgebiet Onkologie

24.09.2017 | Nierenkarzinom | Kongressbericht | Nachrichten

Roboterassistierte Op bei adipösen Patienten?

23.09.2017 | DGU 2017 | Kongressbericht | Nachrichten

Nierenteilresektion: Erfolge mit roboterassistierter Chirurgie

23.09.2017 | DGU 2017 | Kongressbericht | Nachrichten

Immunonkologie beim Nierenzellkarzinom

22.09.2017 | Gesundheitspolitik | Nachrichten | Onlineartikel

So sähe das Wahlergebnis Ihrer Kollegen aus

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Onkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.