Skip to main content
main-content

30.03.2021 | Onkologische Therapie | Arzneimitteltherapie | Ausgabe 5/2021

Der Internist 5/2021

Multiples Myelom – bald heilbar?

Zeitschrift:
Der Internist > Ausgabe 5/2021
Autor:
Prof. Dr. Hartmut Goldschmidt
Wichtige Hinweise

Redaktion

M. Wehling, Mannheim

Zusammenfassung

Das multiple Myelom (MM) ist eine der häufigsten Krebserkrankungen des blutbildenden Systems. In den vergangenen 60 Jahren hat sich die systemische Behandlung mehrfach gewandelt, von Alkylanzien über die Hochdosistherapie gefolgt von autologer Transplantation peripherer Blutstammzellen bis zu immunmodulatorischen Substanzen und Proteasominhibitoren. Heute befindet sich die Therapie des MM erneut im Umbruch. In den letzten Jahren haben monoklonale Antikörper die Therapieoptionen entscheidend erweitert. Langzeitremissionen werden immer häufiger erreicht. Dank immunonkologischer Therapiefortschritte kann in Zukunft die Prognose von intensiv vorbehandelten Patienten mit sehr kurzer Lebenserwartung verbessert werden. Es ist zu erwarten, dass das MM mittelfristig heilbar wird. Die Konzentration der freien Leichtketten im Serum, Läsionen in der Magnetresonanztomographie (MRT) und die Knochenmarkinfiltration sind Parameter, die in die Behandlungsindikation einfließen. In klinischen Studien werden bereits Patienten mit „smoldering myeloma“ behandelt, um die Progression zu verzögern, Remissionsraten zu erhöhen oder Langzeitremissionen mit negativer „minimal residual disease“ zu erreichen. Unter Berücksichtigung chromosomaler Veränderungen und serologischer Parameter wird die Prognose der Patienten mit MM heute sehr gut diskriminiert. In laufenden Studien werden Hochrisikopatienten gesondert und meist aggressiver behandelt. Die Bildgebung hat beim MM einen hohen Stellenwert. Durch eine MRT lassen sich bereits vor einer Knochenzerstörung fokale Läsionen abbilden. In diesem Jahr wird die CAR-T-Zell-Therapie beim MM in Deutschland erstmalig zugelassen. Neue Antikörperkonstrukte sind oder werden eingeführt, so etwa Belantamab Mafodotin für das späte Rezidiv.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Für Ihren Erfolg in Klinik und Praxis - Die beste Hilfe in Ihrem Arbeitsalltag als Mediziner

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2021

Der Internist 5/2021 Zur Ausgabe

Mitteilungen des BDI

Mitteilungen des BDI

  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Der Internist 12x pro Jahr für insgesamt 425,00 € im Inland (Abonnementpreis 390,00 € plus Versandkosten 35,00 €) bzw. 461,00 € im Ausland (Abonnementpreis 390,00 € plus Versandkosten 71,00 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 35,42 € im Inland bzw. 38,42 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inklusive dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.
     

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  3. Sie können e.Med Innere Medizin 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  4. Sie können e.Med Allgemeinmedizin 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Passend zum Thema

ANZEIGE

Innovativer Ansatz: personalisierte Therapie mit CAR-T-Zellen

Es gibt Tumoren, die Tumorantigene nur schwach exprimieren und so der Immunantwort entkommen können. Ein neuer Therapieansatz – die CAR-T-Zelltherapie – kann die eigenen Immunzellen des Patienten dazu befähigen, den Tumor wieder zu identifizieren. Lesen Sie, was Sie zur Therapie wissen sollten.

ANZEIGE

CAR-T-Zelltherapie: Ablauf der „lebenden Krebstherapie“

Maligne Tumoren entstehen, wenn das Immunsystem die Tumorzellen nicht ausreichend bekämpfen kann. Ein neuer Therapieansatz, die CAR-T-Zelltherapie, nutzt T-Zellen des Patienten und befähigt sie dazu, die Tumorzellen zu identifizieren und zu bekämpfen. Lesen Sie mehr zur „lebenden Krebstherapie“.

ANZEIGE

OH-Ton – Trifft den Ton in der Onkologie & Hämatologie

Maßgeschneiderte Krebstherapien für bessere Überlebensaussichten, Prädiktion des Therapieansprechens oder genaue Prognosen von Krankheitsverläufen in der Onkologie: Informieren Sie sich zur Therapie verschiedener Tumorentitäten und dem State of the Art auf dem Weg zu einer personalisierten Medizin.

Bildnachweise