Skip to main content
main-content

OnSite Advertorials


Hier finden Sie Inhalte unserer Content-Partner aus der Industrie, die über spannende Entwicklungen in verschiedenen Indikationsbereichen informieren. 

Falls Sie Interesse an einem Onsite Advertorial* haben, finden Sie mehr Details hier.


ANZEIGE

Therapie der hochaktiven RRMS im Spiegel von Langzeit-RWE

Bei der Behandlung der hochaktiven schubförmig-remittierenden MS zeigt sich: Eine möglichst langfristig tragbare und gut steuerbare Therapieentscheidung bei gleichzeitig raschem Handeln, ist entscheidend, um den Krankheitsverlauf positiv zu beeinflussen. Real World Data untermauern diese Strategie.

ANZEIGE

How to: Eltern durch die Schreiphasen richtig begleiten

Säug­lings­blä­hun­gen, Drei­mo­nats­ko­li­ken, Schreiba­bys: Über die Be­griff­lich­kei­ten lässt sich dis­ku­tie­ren. Fakt ist, dass je nach Al­ter 10-25 % der Säug­lin­ge un­ter ex­zes­si­ven Schrei­epi­so­den lei­den.[1] Die Fol­ge: Ge­stress­te El­tern. Die­se Tipps hel­fen Ih­nen, El­tern ge­zielt durch die­se Zeit zu be­glei­ten.

ANZEIGE

Therapeutischen Herausforderungen mit neuen, präzisen Ansätzen begegnen

Die großen Fortschritte in der Präzisionsonkologie eröffnen, insbesondere bei bislang nicht ausreichend behandelbaren Tumoren, der Behandlung von Refraktärität oder Resistenzen neue Perspektiven. So steht bereits heute eine Vielzahl präzise wirkender Therapieansätze zur Verfügung, die es patientenindividuell auszuwählen gilt.

ANZEIGE

Mammakarzinom: Neue OS-Daten beim ASCO 2021 vorgestellt

Für den CDK4/6-Inhibitor Palbociclib# wurde beim ASCO eine neue Ad-hoc-Analyse der OS-Daten präsentiert: In Kombination mit Fulvestrant blieb der OS-Vorteil bei HR+/HER2- mBC gegenüber Placebo auch bei einem Beobachtungszeitraum von über 6 Jahren erhalten [2].

ANZEIGE

Onkopedia: Beim fortgeschrittenem NSCLC erst Test, dann TKI

Zum Test-„Pflicht­pro­gramm“ beim nicht-kleinzelligen Lungenkarzinom (NSCLC) gehören entsprechend der aktualisierten Onkopedia-Leitlinie 6 mole­ku­lar­genetische Marker, für die entsprechende zielgerichtete Tyrosinkinase-Inhibitoren (TKI) zur Verfügung stehen. Welche das sind, lesen Sie hier.

ANZEIGE

Leitliniengerechte Therapie & Vorteile für Patient*innen

Nach dem Versagen von 2 Standardantidepressiva sollte frühzeitig der Einsatz von MAO-Hemmern erwogen werden. Bei manchen von ihnen können Patient*innen von stark antriebssteigernden Wirkungen, einer Gewichtsneutralität und Schonung der Sexualfunktion profitieren.

ANZEIGE

Purina® PRO PLAN LiveClear® reduziert Allergene auf Katzenhaaren

Sensible Reaktionen auf Katzenhaare und Hautschuppen verleiden vielen Menschen die Freude am Haustier. Mit dem Anti-Fel d1-Immunglobulin Y (IgY) hat Purina® jetzt eine Möglichkeit entwickelt, das aktive Fel d1 im Katzenspeichel zu reduzieren und damit den Betroffenen große Erleichterung zu bringen.

ANZEIGE

Darmselektive Wirkung bei bewährtem Sicherheitsprofil

Takeda hat es sich zur Aufgabe gemacht, Sie bei der Betreuung Ihrer CED-PatientInnen, vom Therapiestart bis hin zur möglichen Remission zu unterstützen. Besonders effektiv zeigte sich unsere darmselektive Therapieoption für Morbus Crohn-PatientInnen bei drei Prognosefaktoren##.

ANZEIGE

Überzeugende Daten vom ASCO

Acalabrutinib konnte im 4 Jahres Follow-up der ELEVATE TN [2] mit starker Wirksamkeit überzeugen. Zudem zeigten sich in der Studie ELEVATE RR [3] im Direktvergleich mit Ibrutinib signifikant niedrigere Raten an Vorhofflimmern und Bluthochdruck. Die Daten wurden auf dem ASCO 2021 präsentiert.

ANZEIGE

Schluss mit dem telefonischen Terminansturm

Die gesetzlichen Änderungen zur Aufhebung der Impfpriorisierung gehen einher mit einem hohen Ansturm an telefonischen Terminanfragen, welchem Sie nun entgegenstehen. Mit Doctolib können Sie einfach und schnell Impftermine auch außerhalb Ihrer Öffnungszeiten online buchen lassen. Entlasten Sie so Ihr Praxisteam bei der Menge an Impfanfragen.   

ANZEIGE

Galcanezumab: Verbesserte Lebensqualität während und zwischen den Migräne-Attacken

CGRP-Antikörper haben die Prophylaxeoptionen entscheidend erweitert. Aktuelle Post-hoc-Analysen zeigen, dass eine Migräne-Prophylaxe mit Galcanezumab verglichen mit Plazebo die Gesamtschmerzlast und auch die Belastung zwischen den Migräne-Attacken deutlich verringerte. Für PatientInnen kann das eine bessere Lebensqualität bedeuten.

ANZEIGE

Klinische Daten bestätigen renale Denervation mit Ultraschall

Neue TRIO-Daten zeigen RDN mit Ultraschall (Paradise-System) als sinnvolle Therapieergänzung zur Blutdrucksenkung bei unkontrollierter Hypertonie. Während der Verödung der überaktiven Nierennerven durch eine 360°-Energieabgabe, schützt das Kühlsystem „HydroCooling“ im Ballonkatheter die Arterienwand.

Mail Icon

Sie haben auch Interesse an Content Marketing auf SpringerMedizin.de? Sprechen Sie mit unseren Kollegen von Media Solutions.

* Hinweis zu unseren Content-Partnern
Bildnachweise