Skip to main content
main-content

Leberchirurgie

Hepatozelluläres Karzinom: Therapieplanung, Timing und Reevaluation

Das therapeutische Spektrum des HCC bei Leberzirrhose umfasst chirurgische, interventionelle und systemische Ansätze. Die Auswahl der passenden Strategie ist nicht leicht zu treffen und von verschiedenen Parametern wie Tumorstadium oder Leberfunktion abhängig. Eine Kuration kann insbesondere mit den operativen Verfahren erreicht werden.

Lebermetastasen neuroendokriner Tumoren

Neuroendokrine Lebermetastasen (NELM) sind in Bezug auf die klinische Präsentation und die Prognose sehr heterogen. Die Behandlung von NELM erfordert einen multidisziplinären Ansatz und Patienten mit NELM sollten an spezialisierte Zentren überwiesen werden. Die Resektion von NELM bietet, sofern durchführbar, die besten langfristigen Ergebnisse.

Chirurgie bei Lebermetastasen – nicht kolorektal, nicht neuroendokrin

Im Gegensatz zu kolorektalen und neuroendokrinen Lebermetastasen hat die Leberchirurgie noch nicht den gleichen Stellenwert bei nicht kolorektalen, nicht neuroendokrinen (NCNE) Lebermetastasen erlangt. Neue systemische Therapieoptionen ermöglichen jedoch immer öfter eine Resektion, selbst bei Chemotherapie-naiven Patienten. Ein Umdenken ist gefragt.

CME: Lokale Therapievielfalt beim oligometastasierten Darmkrebs

Kennen Sie die Indikationen und Grenzen der lokalen Tumorkontrolle beim oligometastasierten Darmkrebs? Wissen Sie, welche Patienten von einer lokalen Therapie profitieren und welche Verfahren beispielsweise an der Leber zur Verfügung stehen? Antworten auf diese und weitere Fragen erhalten Sie im CME-Beitrag.

Diagnostiik und Therapie von malignen und benignen Gallenwegserkrankungen

Schmerzloser Ikterus und Pruritus sind die typischen Erstsymptome von Erkrankungen der großen Gallenwege, die benigner oder maligner Natur sein können. Diese Erkrankungen erfordern oft eine enge interdisziplinäre Zusammenarbeit, nicht nur zwischen Chirurgie und interventioneller Gastroenterologie, sondern auch Radiologie, Onkologie, Pathologie und anderen. 

CME-Fortbildungsartikel

30.03.2021 | Operationen an der Leber | CME

Minimal-invasive Leberchirurgie

Die minimal-invasive Leberchirurgie ist sicher und kann mit nahezu gleichwertigen Ergebnissen wie die offene Chirurgie durchgeführt werden. Es stehen verschiedene Techniken der Parenchymdissektion und Blutstillung für die sichere Durchführung …

21.09.2020 | Tumorchirurgie | CME-Topic

Einsatz robotischer Systeme in der onkologischen Chirurgie

Das robotische Operieren nimmt einen immer stärkeren Stellenwert in der chirurgischen Onkologie ein. So werden radikale Prostatektomien in skandinavischen Ländern und den USA in der überwiegenden Mehrheit robotisch durchgeführt. Auch in …

18.09.2020 | Operationen des Magens | CME

Das penetrierende Abdominaltrauma

Das Management des penetrierenden Abdominaltraumas unterliegt in den letzten Jahren einem deutlichen Wandel. Während die explorative Laparotomie bei allen Patienten bis in die 1970er-Jahre der Goldstandard in Deutschland war, wird zunehmend ein …

Behandlung einer 54-jährigen Patientin mit synchron hepatisch metastasiertem Kolonkarzinom

04.08.2020 | Operationen an der Leber | CME

CME: Lokale Therapievielfalt beim oligometastasierten Darmkrebs

Kennen Sie die Indikationen und Grenzen der lokalen Tumorkontrolle beim oligometastasierten Darmkrebs? Wissen Sie, welche Patienten von einer lokalen Therapie profitieren und welche Verfahren beispielsweise an der Leber zur Verfügung stehen? Antworten auf diese und weitere Fragen erhalten Sie im CME-Beitrag.

weitere anzeigen

Nachrichten

weitere anzeigen

Weiterführende Themen

Verwandt

Kasuistiken

Konventionelle und Kontrastmittelsonographie der Leberraumforderung

08.11.2019 | Diagnostik in der Gastroenterologie | Kasuistiken

Oberbauchschmerz und unklare Leberraumforderung – Ihre Expertise ist gefragt

Eine 46-jährige Frau stellte sich aufgrund rechtsseitiger Oberbauchschmerzen in der Klinik vor. Sie gab an, dass die Beschwerden bereits seit zwei Jahren bestünden und seither an Intensität zugenommen hätten. Vorerkrankungen oder Voroperationen sowie Medikamenteneinnahme wurden verneint.

Leberläsionen

06.02.2019 | Operationen an der Leber | Bild und Fall

Leberläsion: Was von allein kommt, geht auch von allein?

Ein 61-jähriger Landwirt stellt sich im Jahr 2002 mit Oberbauchschmerzen und Völlegefühl beim Hausarzt vor. In der Sonographie fallen 2 Rundherde im Lebersegment 6 mit 4 cm und im Segment 8 mit 3 cm Durchmesser. Aufgrund eines Arztwechsels und Beschwerdefreiheit gerieten die Läsionen in Vergessenheit. 16 Jahre später muss operiert werden.

weitere anzeigen

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

Synchron hepatisch metastasiertes Pankreasschwanzkarzinom

21.06.2022 | Leberresektion | Leitthema

Chirurgie bei Lebermetastasen – nicht kolorektal, nicht neuroendokrin

Im Gegensatz zu kolorektalen und neuroendokrinen Lebermetastasen hat die Leberchirurgie noch nicht den gleichen Stellenwert bei nicht kolorektalen, nicht neuroendokrinen (NCNE) Lebermetastasen erlangt. Neue systemische Therapieoptionen ermöglichen jedoch immer öfter eine Resektion, selbst bei Chemotherapie-naiven Patienten. Ein Umdenken ist gefragt.

verfasst von:
Stefan Heinrich, Juliane Theurer, Prof. Dr. med. Hauke Lang
Leber grafisch dargestellt

17.06.2022 | Leberresektion | Leitthema

Lebermetastasen neuroendokriner Tumoren

Neuroendokrine Lebermetastasen (NELM) sind in Bezug auf die klinische Präsentation und die Prognose sehr heterogen. Die Behandlung von NELM erfordert einen multidisziplinären Ansatz und Patienten mit NELM sollten an spezialisierte Zentren überwiesen werden. Die Resektion von NELM bietet, sofern durchführbar, die besten langfristigen Ergebnisse.

verfasst von:
Prof. Dr. S. Nadalin, M. Peters, A. Königsrainer
Hepatozelluläres Karzinom Seg.VII in Zirrhose

16.06.2022 | Hepatozelluläres Karzinom | Leitthema

Hepatozelluläres Karzinom: Therapieplanung, Timing und Reevaluation

Das therapeutische Spektrum des HCC bei Leberzirrhose umfasst chirurgische, interventionelle und systemische Ansätze. Die Auswahl der passenden Strategie ist nicht leicht zu treffen und von verschiedenen Parametern wie Tumorstadium oder Leberfunktion abhängig. Eine Kuration kann insbesondere mit den operativen Verfahren erreicht werden.

verfasst von:
FEBS, MBA Prof. Dr. Felix Braun, Jost Philipp Schäfer, Henrike Dobbermann, Thomas Becker, Michael Linecker

13.06.2022 | Cholangiokarzinom | Leitthema

Cholangiokarzinome – intrahepatisches bis hiläres Gallengangkarzinom

Eine komplette Resektion – oder in seltenen Fällen auch eine Lebertransplantation – stellt bei intrahepatischen Cholangiokarzinomen (iCCA) und perihilären Cholangiokarzinomen (pCCA) im nichtfernmetastasierten Stadium den verfügbaren kurativen …

verfasst von:
Sebastian Rademacher, Timm Denecke, Thomas Berg, Univ. Prof. Dr. Daniel Seehofer

08.06.2022 | Leberteilresektion | Leitthema

Multimodale Therapie bei Lebermetastasen kolorektaler Karzinome in kurativer Intention

In Abhängigkeit von der Konstitution des Patienten, den biologischen Gegebenheiten des Primärtumors, der Metastasen sowie der Leberfunktion und -perfusion steht eine Vielzahl an Therapieoptionen zur Verfügung. Basis der Metastasenchirurgie an der …

verfasst von:
PD Dr. med. Hans-Michael Tautenhahn, Sandra Nickel, Eva Maria Kindler, Utz Settmacher

11.04.2022 | Neuroendokrine Tumoren | Leitthema

Stellenwert der Chirurgie bei fernmetastasierten neuroendokrinen Neoplasien des Pankreas

Die Mehrzahl der Patienten mit pankreatischer neuroendokriner Neoplasie (pNEN) weist bereits bei Diagnosestellung eine Fernmetastasierung auf. Die Heterogenität der pNEN und das breite Spektrum der Therapiemöglichkeiten machen eine adäquate …

verfasst von:
PD Dr. Dr. med. F. Billmann, A. Nießen, T. Hackert

14.03.2022 | Hepatozelluläres Karzinom | Leitthema

Aktueller Stand der operativen Therapie des hepatozellulären Karzinoms

Die Inzidenz des hepatozellulären Karzinoms (HCC) ist in den letzten Dekaden deutlich angestiegen [ 10 , 44 ]. In Deutschland sind dabei die häufigsten Risikofaktoren für ein HCC die chronische Hepatitis-C-Virus(HCV-)Infektion und der schädliche …

verfasst von:
PD Dr. Felix Oldhafer, Prof. Dr. Florian W. R. Vondran, Dr. Jens Mittler, Prof. Dr. Hauke Lang

04.03.2022 | Cholangiokarzinom | Leitthema

Operative Therapie des intra- und extrahepatischen cholangiozellulären Karzinoms

Cholangiozelluläre Karzinome sind seltene Tumoren der Gallengänge, die aufgrund der häufig späten Diagnosestellung mit einem schlechten Langzeitüberleben assoziiert sind. Die einzige Möglichkeit einer Kuration besteht, ungeachtet der Fortschritte …

verfasst von:
PD Dr. O. Beetz, Dr. K. Timrott

01.03.2022 | Metastasen | Leitthema

Fluoreszenzbildgebung mit Indocyaningrün (ICG) in der Chirurgie von kolorektalen Lebermetastasen

Die intraoperative Fluoreszenzbildgebung ermöglicht die Identifikation von subkapsulären kolorektalen Lebermetastasen (CRLM), welche direkt mit Indocyaningrün (ICG) angefärbt werden können. Die Applikation des chemisch inerten Fluorophors, welches …

verfasst von:
Elisabeth Sucher, Daniel Seehofer, MBA FEBS FACS Prof. Dr. Robert Sucher

16.02.2022 | Cholezystektomie | Leitthema

Gallengangsverletzung im Rahmen der laparoskopischen Cholezystektomie

Klassifikation, Erkennung und Reparation

„It is the general experience that injury of the common and hepatic ducts is usually the result of operative accidents“ schreibt J. McEachern schon 1922 über das Management iatrogener Gallengangsverletzung. Er beschreibt hierbei eine zu starke …

verfasst von:
Nora Nevermann, Wenzel Schöning, Thomas Malinka, Uli Fehrenbach, Tobias Müller, Johann Pratschke, Prof. Dr. med. Moritz Schmelzle
weitere anzeigen

Buchkapitel zum Thema

2021 | Operationen an der Leber | OriginalPaper | Buchkapitel

Leber, Gallenblase und Gallenwege

Obwohl die Oberflächenanatomie der Leber schon bereits 2000 Jahre v. Chr. beschrieben wurde, wurden erst am Ende des 19. Jahrhunderts die ersten Cholezystektomien in Europa durchgeführt. Eine wahre Leberchirurgie hat sich erst in den 1950er-Jahren …

2021 | Operationen an der Leber | OriginalPaper | Buchkapitel

Leber

Das Kapitel umfasst Fragen zu Erkrankungen der Leber. Neben der Indikation und Durchführung von Leberresektionen werden verschiedene Krankheitsbilder wie das akute Leberversagen sowie benigne und maligne Veränderungen der Leber erörtert.

2017 | Viszeralchirurgie | OriginalPaper | Buchkapitel

Leber, Gallenblase und Gallenwege

Dieses Kapitel stellt die Grundlagen der benignen und malignen Erkrankungen der Leber und der Gallenwege dar und versucht, die Ansprüche einer hochqualitativen und komplikationsarmen chirurgischen Therapie zu vermitteln. 

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Neu im Fachgebiet Chirurgie

Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Chirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.