Skip to main content
main-content

Kolorektalchirurgie

Neue Ansätze zur Therapieoptimierung

CME: Stand der Dinge beim Rektumkarzinom

Transanale totale mesorektale Exzision bei primärem Rektumkarzinom.

In den letzten Jahrzehnten haben sich die Therapiemöglichkeiten beim Rektumkarzinom extrem verbessert. Doch postoperative Komplikationen und funktionelle Einschränkungen nach neoadjuvanter Therapie und Rektumresektion, sowie die Kurz- oder Langzeitmorbidität der Patienten sind ein nicht zu unterschätzendes Problem. Neue Therapiekonzepte und minimalinvasive Ansätze sollen Abhilfe schaffen.

Update Colitis ulcerosa: Alles was Sie über Verlaufsformen und Therapien wissen müssen

Colitis ulcerosa

Die Behandlung der Colitis ulcerosa richtet sich nach Krankheitsstadium, Ausmaß und Schweregrad. Der CME-Beitrag informiert über die Verlaufsformen, medikamentöse Therapieoptionen und Indikationen für eine notfallmäßige operative Versorgung sowie die operativen Verfahren zur Behandlung.

Indikationsstellung zur chirurgischen Therapie der Divertikelkrankheit

Innere Organe mit Darm, Magen, Leber, Lungen, Blutgefäßen, Becken und Rippen

Die korrekte medizinische Indikationsstellung ist der grundlegende Entscheidungsprozess für die chirurgische Behandlung und deren Qualität. Sie ist zwar grundsätzlich nicht standardisierbar, doch die nationalen und internationalen Leitlinien geben drei Anhaltspunkte zur Sigmaresektion.

Operative Verfahrenswahl bei der Divertikelkrankheit

Kolondivertikel

Bei der operativen Therapie der komplizierten Divertikulitis gibt es unterschiedliche zu berücksichtigende Verfahren, die in Abhängigkeit des Classification of Diverticular Disease(CDD)-Typs und des Zustands des Patienten zu treffen sind. Welches operativen Verfahren zeigt die besten Ergebnisse im Hinblick auf Morbidität, Mortalität, Wiederherstellungsoperationen und postoperative Lebensqualität.

Versorgungstechniken bei Bauchwandhernien

Narbenhernie

In den letzten Jahren hat sich trotz guter Ergebnisse ein starker Trend gegen eine intraabdominelle Netzplatzierung entwickelt, da immer wieder über schwerwiegende Komplikationen berichtet wird. Um die Vorteile des minimal-invasiven Zuganges mit weniger Wundkomplikationen zu erhalten und die Risiken der intraperitonealen Netzplatzierung zu vermeiden, wurden zahlreiche neue Techniken mit kleinen Inzisionen oder endoskopischen Zugängen entwickelt. Dadurch ergibt sich ein relativ differenzierter sog. „tailored approach“.

CME-Fortbildungsartikel

09.09.2021 | Rektumkarzinom | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 9/2021

CME: Stand der Dinge beim Rektumkarzinom

In den letzten Jahrzehnten haben sich die Therapiemöglichkeiten beim Rektumkarzinom extrem verbessert. Doch postoperative Komplikationen und funktionelle Einschränkungen nach neoadjuvanter Therapie und Rektumresektion, sowie die Kurz- oder Langzeitmorbidität der Patienten sind ein nicht zu unterschätzendes Problem. Neue Therapiekonzepte und minimalinvasive Ansätze sollen Abhilfe schaffen.

08.07.2021 | Colitis ulcerosa | CME | Ausgabe 4/2021

Update Colitis ulcerosa: Alles was Sie über Verlaufsformen und Therapien wissen müssen

Die Behandlung der Colitis ulcerosa richtet sich nach Krankheitsstadium, Ausmaß und Schweregrad. Der CME-Beitrag informiert über die Verlaufsformen, medikamentöse Therapieoptionen und Indikationen für eine notfallmäßige operative Versorgung sowie die operativen Verfahren zur Behandlung.

24.06.2021 | Diagnostik in der Gastroenterologie | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 3/2021

CME: Diagnostik und chirurgische Therapie des kolorektalen Karzinoms

Die CME-Fortbildung gibt einen Überblick zur Diagnostik und Therapie des kolorektalen Karzinoms und des Rektumkarzinoms – von der histologischen Sicherung und Bestimmung der Tumorausdehnung über kurative Therapieansätze bis zur operativen Tumorresektion.

01.06.2021 | Rektumkarzinom | CME | Ausgabe 3/2021

Update: Vorsorge, Diagnostik und Therapie des Rektumkarzinoms

Da Frühsymptome beim Rektumkarzinom oft fehlen, ist es umso wichtiger, die Patienten zu Vorsorgeuntersuchungen zu motivieren. Interdisziplinäre Therapiekonzepte und die Weiterentwicklung der chirurgischen Technik haben zu einer wesentlichen Prognoseverbesserung geführt.

Nachrichten

weitere anzeigen

Weiterführende Themen

Verwandt

Kasuistiken

04.09.2020 | Pädiatrische Radiologie | Quiz | Ausgabe 12/2020

Starke Bauchschmerzen und Anämie bei einem 11-Jährigen

Ein 11-jähriger Patient stellt sich in der Notaufnahme einer Kinderklinik mit starken Bauchschmerzen und Blutbeimengungen im Stuhlgang vor. Er habe zudem bereits mehrfach erbrochen. Laborchemisch wird eine Anämie festgestellt. Die Bildgebung gibt den entscheidenden Hinweis auf die Ursache der Symptome.

08.05.2020 | Operationen des Dünn- und Dickdarmes | Bild und Fall | Ausgabe 10/2020

Eine seltene Ursache rechtsseitiger Unterbauchschmerzen

Ein 51-jähriger Landwirt stellte sich mit einer Einweisung bei Verdacht auf Appendizitis in der Notaufnahme vor. Der Patient berichtete über seit etwa 2 Wochen bestehende wechselnde abdominelle Beschwerden, welche sich im Verlauf vom Oberbauch in den rechten Unterbauch verlagert hätten. Wie lautet Ihre Diagnose?

09.05.2019 | Operationen des Dünn- und Dickdarmes | Bild und Fall | Ausgabe 7/2019

Eine seltene Differenzialdiagnose des Perianalabszesses

Eine 29-jährige Patientin stelltsich aufgrund akut einsetzender perianaler Schmerzen in der Notaufnahme vor. Es bestanden keine relevanten Vorerkrankungen. Anamnestisch gab es keinen Hinweis auf eine chronisch-entzündliche Darmerkrankung und peranale Blutungen wurden verneint. Eine Koloskopie war noch nie durchgeführt worden. Wie lautet Ihre Diagnose?

weitere anzeigen

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

07.06.2021 | Operationen des Dünn- und Dickdarmes | Leitthema | Ausgabe 8/2021

Indikationsstellung zur chirurgischen Therapie der Divertikelkrankheit

Die korrekte medizinische Indikationsstellung ist der grundlegende Entscheidungsprozess für die chirurgische Behandlung und deren Qualität. Sie ist zwar grundsätzlich nicht standardisierbar, doch die nationalen und internationalen Leitlinien geben drei Anhaltspunkte zur Sigmaresektion.

Autoren:
PD Dr.med. Johan Lock, A. Wiegering, C.-T. Germer

26.04.2021 | Operationen des Dünn- und Dickdarmes | Leitthema | Ausgabe 8/2021

Operative Verfahrenswahl bei der Divertikelkrankheit

Unter Berücksichtigung der neuesten Therapiestrategien

Bei der operativen Therapie der komplizierten Divertikulitis gibt es unterschiedliche zu berücksichtigende Verfahren, die in Abhängigkeit des Classification of Diverticular Disease(CDD)-Typs und des Zustands des Patienten zu treffen sind. Welches operativen Verfahren zeigt die besten Ergebnisse im Hinblick auf Morbidität, Mortalität, Wiederherstellungsoperationen und postoperative Lebensqualität.

Autoren:
Dr. A. Betzler, J. Grün, A. Finze, C. Reißfelder

04.03.2021 | Kolorektales Karzinom | Kritisch gelesen | Ausgabe 4/2021

Gutturaler Husten bei kolorektalem Karzinom: eine Erstbeschreibung?

Autor:
Prof. Dr. med. Heinrich Holzgreve

03.12.2020 | Morbus Crohn | Leitthema | Ausgabe 1/2021

Minimal-invasive und roboterassistierte Chirurgie bei chronisch entzündlicher Darmerkrankung

Aktueller Stand und Evidenzlage

Eine Großzahl der chirurgischen Eingriffe bei chronisch entzündlicher Darmkrankheit (CED) ist minimal-invasiv durchführbar. Die Vorteile des laparoskopischen Standardvorgehens gegenüber dem offenen Vorgehen sind hinsichtlich früher und später …

Autoren:
Prof. Dr. Peter Kienle, PD Dr. Richard Magdeburg

24.11.2020 | Operationen des Dünn- und Dickdarmes | Leitthema | Ausgabe 3/2021

Chirurgische Resektion des Kolonkarzinoms: offen, laparoskopisch, robotisch

State-of-the-Art in der chirurgischen Therapie des Kolonkarzinoms

Bei einem Großteil der Patienten mit Rektumkarzinom wird der Tumor minimal-invasiv reseziert. In der chirurgischen Therapie des Kolonkarzinoms überwiegt aber noch die offene Resektionstechnik. Wie sieht die aktuelle Datenlage zur minimal-invasiven Resektion des Kolonkarzinoms im Vergleich zur offen Resektion aus?

Autoren:
MD Maximilian von Heesen, Michael Ghadimi

20.11.2020 | Morbus Crohn | Leitthema | Ausgabe 1/2021

Anastomosentechniken in der M.-Crohn-Chirurgie – Evidenz und Neuentwicklungen

Darmanastomosen bei M. Crohn sind ein kontrovers diskutiertes Thema. Im Vergleich der verschiedenen Anastomosenkonfigurationen scheint die laterolaterale Anastomose nach Kono‑S die geringste Rezidivrate zu haben. Auf die Insuffizienzrate haben …

Autor:
Prof. Dr. Anton J. Kroesen

09.10.2020 | Morbus Crohn | Leitthema | Ausgabe 1/2021

Ileitis terminalis Crohn – Ist die primäre Operation die bessere Therapie?

Die Behandlung des Morbus Crohn ist aufgrund seiner Heterogenität im Krankheitsverlauf, Entzündungsgrad und Lokalisation trotz neuer medikamentöser Ansätze weiterhin eine große klinische Herausforderung. Die chirurgische Therapie spielte in den …

Autoren:
Dr. S. Flemming, PD Dr. M. Kim, Prof. Dr. C.-T. Germer

25.09.2020 | Operationen am Anus | How I do it | Ausgabe 5/2020

Technik der Implantation des Analbands bei Stuhlinkontinenz

Das Analbandsystem kann dem Stuhlinkontinenten als Ultima Ratio angeboten werden. Es verbessert signifikant die anale Kontinenzleistung und damit die Lebensqualität des Betroffenen. Voraussetzung für eine Implantation ist eine sorgfältige Patientenselektion.

Autor:
Prof. Dr. Ulrich Baumgartner

30.06.2020 | COVID-19 | Review Article | Ausgabe 10/2020 Zur Zeit gratis

Gastrointestinal Malignancies and the COVID-19 Pandemic: Evidence-Based Triage to Surgery

Die COVID-19-Pandemie hat häufig zu Absagen von elektiv geplanten Operationen geführt, unter anderem bei Dickdarm-, Bauchspeicheldrüsen- und Magenkrebs. Das American College of Surgeons und die Society of Surgical Oncology haben nun Richtlinien für die Triage dieser Eingriffe publiziert. 

Autoren:
Scott C. Fligor, Sophie Wang, Benjamin G. Allar, Savas T. Tsikis, Ana Sofia Ore, Ashlyn E. Whitlock, Rodrigo Calvillo-Ortiz, Kevin R. Arndt, Sidhu P. Gangadharan, Mark P. Callery

25.06.2020 | Sweet-Syndrom | KRITISCH GELESEN | Ausgabe 12/2020

Rätselhafte Krankheit mit sofortiger Besserung durch Kortikoide

Autor:
Prof. Dr. med. H. Holzgreve
weitere anzeigen

Videos

16.04.2021 | Kolektomie | Redaktionstipp | Onlineartikel

Webinar: Chirurgie des Kolonkarzinoms

Die komplette mesokolische Exzision bei Dickdarmkrebs umschreibt die operative Entfernung eines Dickdarmabschnitts inklusive zugehöriger Lymphknoten und Schlagadern dieses Abschnitts. Diese Technik hat das Outcome in den letzten Jahrzehnten deutlich verbessert. Das Verfahren kann in den Varianten offen, laparoskopisch und robotisch durchgeführt werden. Mehr dazu im Expertengespräch.

Buchkapitel zum Thema

2014 | Operationen des Dünn- und Dickdarmes | OriginalPaper | Buchkapitel

Laparoskopische Eingriffe am Kolon

Die laparoskopische Kolonchirurgie hat seit ihren Erstbeschreibungen 1991 (D.B. Redwine, A.M. Cooperman, D.L. Fowler, M. Jacobs) in den letzten 22 Jahren eine relativ langsame, aber ständig zunehmende Verbreitung erfahren. Die Hauptindikation war …

2014 | Operationen des Dünn- und Dickdarmes | OriginalPaper | Buchkapitel

Laparoskopische Eingriffe am Rektum

Chirurgische Eingriffe am Rektum stellen höchste Ansprüche an den Operateur. Während bei gutartigen Erkrankungen der Erhalt der natürlichen Darmpassage und die Kontinenz im Vordergrund stehen, ist beim Rektumkarzinom die Resektion des Tumors en …

2014 | Operationen des Dünn- und Dickdarmes | OriginalPaper | Buchkapitel

Laparoskopische Adhäsiolyse und Bridendurchtrennung

Intraabdominelle Adhäsionen treten fast regelhaft nach Operationen und entzündlichen Erkrankungen der Bauchhöhle auf. Anzahl und Art der vorangegangenen Operationen sind aber kein sicherer Indikator für das Auftreten. Das Ausmaß der Adhäsionen und …

2013 | Operationen des Dünn- und Dickdarmes | OriginalPaper | Buchkapitel

Kolorektales Karzinom

Nach Mamma- bzw. Prostatakarzinom rangiert das kolorektale Karzinom auf Platz zwei hinsichtlich der Krebsneuerkrankungen in Deutschland, wobei Männer etwa 1,5-mal so häufig betroffen sind wie Frauen. Während sich die Sterblichkeit der …

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Neu im Fachgebiet Chirurgie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Chirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise