Skip to main content
main-content

Operative Urologie

Geschichte, Gegenwart und Zukunft

CME: Roboterassistierte Endourologie

Steuerung des Endoskops mittels Controller

Einen Einblick in die Geschichte und in den gegenwärtigen Stand der angewendeten Roboter im Bereich der Endourologie gewährt Ihnen dieser CME-Beitrag. Dabei werden verschiedene Robotersysteme vorgestellt und deren Vor- und Nachteile aufgezeigt. Zudem liefert der Beitrag einen Ausblick auf mögliche zukünftige Entwicklungen von Robotern in der Urologie.

Malsdescensus testis: Praxisrelevantes aus der S2k-Leitlinie

Behandlungspfad: Beidseitiger Hodenhochstand

Der Maldescensus testis ist eine der häufigsten Anomalien bei Jungen. Ein primärer Hodenhochstand findet sich bei ca. 3 % der zum Termin entbundenen und bei bis zu einem Fünftel der zu früh geborenen Jungen. Diese Übersicht gibt Ihnen Behandlungspfade und weitere Handlungsempfehlungen an die Hand. 

Vesikovaginale Fisteln: Diagnostik und operatives Management

Zirkuläre Umschneidung der Fistel

Der überwiegende Anteil an vesikovaginalen Fisteln bedarf einer chirurgischen Therapie. Die Grundlage hierfür bildet eine umfassende Diagnostik. Diese Übersicht erläutert das diagnostische und therapeutische Management und beschreibt die unterschiedlichen operativen Techniken.

Drei verbreitete Fehlannahmen zum Gleason-Grading

Arzt-Patienten-Gespräch

Das Gleason-Grading ist für die Therapieentscheidung zwar sehr hilfreich, allerdings sollten sich Ärzte nicht blind darauf verlassen – vor allem dann nicht, wenn das Grading auf einer wiederholten oder MRT-basierten Biopsie beruht, berichten US-Ärzte.

CME: Fistelchirurgie

Transvaginaler Fistel-Repair nach Latzko

Dieser Beitrag hat die beiden in der westlichen Welt am häufigsten auftretenden Entitäten, die urorektalen Fisteln des Mannes und die vesikovaginalen Fisteln der Frau, zum Inhalt. Der Artikel gibt einen Überblick über Epidemiologie, Klinik, Diagnostik und Therapie dieser Krankheitsbilder.

CME-Fortbildungsartikel

10.06.2020 | Spezielle urologische Diagnostik | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 6/2020

Chronische Prostatitis und chronischer Beckenbodenschmerz beim Mann

Die chronische Prostatitis beziehungsweise das chronische Beckenschmerzsyndrom beim Mann gilt aufgrund ungeklärter Ätiopathogenese als Ausschlussdiagnose. Eine breit gefächerte Basisdiagnostik mit individuell zu ergänzenden Untersuchungen ist für …

11.05.2020 | Operative Urologie | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 5/2020

CME: Roboterassistierte Endourologie

Einen Einblick in die Geschichte und in den gegenwärtigen Stand der angewendeten Roboter im Bereich der Endourologie gewährt Ihnen dieser CME-Beitrag. Dabei werden verschiedene Robotersysteme vorgestellt und deren Vor- und Nachteile aufgezeigt. Zudem liefert der Beitrag einen Ausblick auf mögliche zukünftige Entwicklungen von Robotern in der Urologie.

14.04.2020 | Prostatektomie | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 4/2020

CME: Subvesikale Komplikationen nach radikaler Prostatektomie

Bei der radikalen Prostatektomie als der gängigsten Therapie des lokalisierten Prostatakarzinoms treten regelmäßig subvesikale Komplikation auf. Dieser CME-Beitrag gibt Ihnen einen Überblick über Inzidenz und Risikofaktoren, Klinik und Diagnostik sowie die richtige Therapie dieser Folgeerkrankungen.

31.03.2020 | Operative Urologie | CME | Ausgabe 4/2020

CME: Fistelchirurgie

Dieser Beitrag hat die beiden in der westlichen Welt am häufigsten auftretenden Entitäten, die urorektalen Fisteln des Mannes und die vesikovaginalen Fisteln der Frau, zum Inhalt. Der Artikel gibt einen Überblick über Epidemiologie, Klinik, Diagnostik und Therapie dieser Krankheitsbilder.

Weiterführende Themen

Verwandt

Spezifisch

Nachrichten

weitere anzeigen

Kasuistiken

26.03.2019 | Sexualmedizin | Bild und Fall | Ausgabe 6/2019

Ungewöhnliche Verletzung nach einvernehmlichem Sex

Eine 26-Jährige wurde vom Rettungsdienst bei anamnestisch seit 2 Stunden anhaltender, überperiodenstarker vaginaler Blutung sowie starkem vaginalem und perianalem Schmerz nach Geschlechtsverkehr eingeliefert. Der Partner begleitete die Patientin, der Geschlechtsverkehr war einvernehmlich. Dabei kam es zu einer seltenen Verletzung, die sonst meist peripartal auftritt. 

08.01.2019 | Spezielle urologische Diagnostik | Kasuistiken | Ausgabe 2/2019

Seltener Fall einer nichtparasitären Chylurie

Die Chylurie beschreibt ein Symptom, wobei Patienten Lymphe über das Urogenitalsystem ausscheiden. Wir berichten über eine 61-jährige Patientin mit einer schweren Form der nichtparasitären Chylurie. Durch die hier erstmals beschriebene Diagnostik gelang die Detektion einer lymphorenalen Fistel.

18.09.2018 | Prostatektomie | Bild und Fall | Ausgabe 3/2019

Nach Prostatektomie: Unerwarteter Nebenbefund

Ein 61-jähriger Patient erhält aufgrund eines Prostatakarzinoms eine radikale Prostatektomie. In der darauffolgenden histologischen und immunhistochemischen Untersuchung bieten sich unerwartete Bilder – die Kombination mit einem CT des Abdomens führt zu der überraschenden Diagnose.

weitere anzeigen

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

25.06.2020 | Blasenentleerungsstörung bei Prostatakarzinom | Journal club | Ausgabe 6/2020

Moderne Therapieoptionen bei PCa.: Wie ist die Lebensqualität nach fünf Jahren?

Behandlungsentscheidungen bei Prostatakarzinom (PCA) beruhen häufig auf Studiendaten, die neue und verbesserte Therapien noch nicht mit eingeschlossen hatten. Aktuelle Therapieverfahren hat die CEASAR-Studie nun untersucht. Sie liefert ein differenziertes Bild der aktuellen Therapieoptionen und Nebenwirkungen bei lokal begrenztem Prostatakarzinom.

Autoren:
Prof. Dr. med. Jürgen Dunst, Jan-Hendrik Bolten

09.04.2020 | Pädiatrische Urologie | Leitthema | Ausgabe 5/2020

Malsdescensus testis: Praxisrelevantes aus der S2k-Leitlinie

Der Maldescensus testis ist eine der häufigsten Anomalien bei Jungen. Ein primärer Hodenhochstand findet sich bei ca. 3 % der zum Termin entbundenen und bei bis zu einem Fünftel der zu früh geborenen Jungen. Diese Übersicht gibt Ihnen Behandlungspfade und weitere Handlungsempfehlungen an die Hand. 

Autoren:
Univ.-Prof. Dr. R. Stein, F. Loersch, N. Younsi

08.04.2020 | Fistelbildung in der gynäkologischen Urologie | Leitthema | Ausgabe 4/2020

Vesikovaginale Fisteln: Diagnostik und operatives Management

Der überwiegende Anteil an vesikovaginalen Fisteln bedarf einer chirurgischen Therapie. Die Grundlage hierfür bildet eine umfassende Diagnostik. Diese Übersicht erläutert das diagnostische und therapeutische Management und beschreibt die unterschiedlichen operativen Techniken.

Autoren:
FEBU Dr. P. Marks, L. A. Kluth, I. J. Lang, M. Fisch

01.04.2020 | COVID-19 | Übersichten | Ausgabe 4/2020 Zur Zeit gratis

Urologie in der Corona-Pandemie: Ein Leitfaden

Die Coronavirus-Pandemie stellt die Gesundheitssysteme weltweit vor eine große Herausforderung. Gleichzeitig muss es das Ziel sein, eine angemessene gesundheitliche Versorgung von urologischen Notfällen und dringlichen urologischen Behandlungen auch während der Pandemie möglichst zu gewährleisten.

Autoren:
M. C. Kriegmair, K. F. Kowalewski, B. Lange, A. Heininger, T. Speck, H. Haas, Univ.-Prof. Dr. med. M. S. Michel

16.03.2020 | Prostatektomie | Fortbildung | Ausgabe 3/2020

Offene Op. versus DaVinci – ist der Zugangsweg entscheidend?

Lange war nicht geklärt, ob die offene retropubische oder die robotisch assistierte radikale Prostatektomie zu bevorzugen ist. Im Folgenden möchten wir daher einen Überblick über die Datenlage zur Rolle des Zugangsweges bei diesem Eingriff geben.

Autoren:
Dr. med. Sophie Knipper, Prof. Dr. med. Alexander Haese, Prof. Dr. med. Markus Graefen

31.01.2020 | Pädiatrische Urologie | Leitthema | Ausgabe 3/2020

Update zur Steintherapie im Kindesalter

Im Vergleich zu Erwachsenen sind Harnsteine bei Kindern selten. Grundsätzlich können alle für den Erwachsenen verfügbaren Behandlungsmethoden auch bei Kindern angewandt werden – aufgrund einiger Besonderheiten des kindlichen Harntrakts ist die Differentialindikation der Behandlungsverfahren jedoch anders als bei Erwachsenen. 

Autor:
Prof. Dr. Dr. W. L. Strohmaier

16.01.2020 | Operative Urologie | Fortbildung | Ausgabe 1/2020

Doppelnieren: Ureteroureterostomie versus Heminephrektomie

Die Heminephrektomie galt für Doppelnieren mit dysplastischen oder funktionsgeschädigten Anteilen lange als Therapie der ersten Wahl. Daten zu negativen Langzeitfolgen einerseits und vielversprechende Ergebnisse der Ureteroureterostomie andererseits lassen Zweifel an der Behandlungsmethode aufkommen.

Autoren:
Wolfgang H. Rösch, Philipp O. Szavay

16.01.2020 | Operative Urologie | Fortbildung | Ausgabe 1/2020

Genitalchirurgie im Spiegel gesellschaftspolitischer Entwicklungen

Auch fast 15 Jahre nach der Veröffentlichung des "Consensus statement on management of intersex disorders" besteht große Unsicherheit, welche Operationen bei Säuglingen und Kindern, die noch nicht einwilligungsfähig sind, an den Genitalien noch vorgenommen werden dürfen.

Autoren:
PD Dr. med. Barbara Ludwikowski, Prof. Dr. med. Susanne Krege

08.01.2020 | Nierentransplantation | Leitthema | Ausgabe 1/2020

Rechts- oder linksseitige Donornephrektomie – ist das wirklich relevant?

27,8 % aller Nierentransplantationen stammen aus Lebendnierenspenden. Der Schutz des Spenders ist von höchster Bedeutung – dabei stellt sich die Frage der Seitenwahl der Donornephrektomie. Hat aber die Seite der Organentnahme wirklich eine Relevanz?

Autoren:
Dr. med. K. Weigand, F. Kawan, A. Schumann, N. Mohammed, F. Lindner, P. Fornara

12.12.2019 | Nierentransplantation | Leitthema | Ausgabe 1/2020

Roboterassistierte Nierentransplantation

Die roboterassistierte Nierentransplantation zählt technisch, aber auch psychologisch und ethisch zu den anspruchsvollsten Eingriffen in der Urologie und wird derzeit von zwei deutschen Zentren angeboten. Wie sind die Erfahrungen in den beiden Zentren? Und steht dies im Einklang mit der aktuellen Literatur?

Autoren:
P. Zeuschner, S. Siemer, Prof. Dr. med. M. Stöckle
weitere anzeigen

Buchkapitel zum Thema

2017 | Prostatakarzinom | OriginalPaper | Buchkapitel

Primärstaging des Prostatakarzinoms

Es werden die Prostatakarzinommanifestationen in den verschiedenen zonalen Drüsenanteilen sowie dessen Multifokalität, Differenzialdiagnosen, Pitfalls und morphologische Charakteristika dargestellt. Die Karzinomstadien werden anhand der …

2017 | Prostatakarzinom | OriginalPaper | Buchkapitel

Biopsie und Targeting bei Verdacht auf Prostatakarzinom

Ultraschallgesteuerte Biopsie, MRT-Biopsie oder fusionierte Biopsie: Dieses Buchkapitel gibt einen Überblick über die möglichen Prostatabiopsie-Techniken. Wann kommt welche Methode zum Einsatz, wie funktionieren sie und wo liegen die jeweiligen Vor- und Nachteile?

2017 | Prostatakarzinom | OriginalPaper | Buchkapitel Zur Zeit gratis

Primärdiagnostik beim Prostatakarzinom

Die Magnetresonanztomografie ist bei der Beurteilung der Transitionalzone und der anterioren Anteile der Prostata dem Ultraschall überlegen. Alles zur Primärdiagnostik und dem diagnostischen Stellenwert der MRT zur Untersuchung der Prostata, lesen Sie in diesem Kapitel.

2014 | Prostatektomie | OriginalPaper | Buchkapitel

Fall 5 – TUR-Prostata

„Die Vorbereitungen für die dritte Operation des Vormittages waren bereits abgeschlossen, als der nächste Patient, Herr Kleinheber, in die Einleitung gebracht wurde. Der urologische Oberarzt lief schon unruhig im Saal hin und her. […] Der …

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Neu im Fachgebiet Urologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Urologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise