Skip to main content
main-content

Operative Urologie

Suprapubischer Katheter verursacht selten größeres Unheil

Größere Komplikationen im Zuge der suprapubischen Katheterisierung sind offenbar seltener als bisher vermutet. Kleinere Probleme allerdings treten häufig auf, werden aber meist gut toleriert.

Vorbereitungskurs zur Facharztprüfung Urologie

Mann mit starken Becken- und Leistenschmerzen nach TURP

Ein 67-jähriger Patient wird zwei Monate nach monopolarer Prostataresektion mit so starken Beckenschmerzen aufgenommen, dass ihm das Laufen schwer fällt. Er berichtet von einer seit etwa drei Wochen zunehmenden Pollakisurie und Nykturie. Wie können Sie dem Patienten helfen?

Primärstaging des Prostatakarzinoms

Diagnostische Genauigkeit der 68Ga-PSMA-11-PET/CT

Seit einigen Jahren bietet die PSMA-PET/CT eine sehr gute Möglichkeit, Metastasen bei Prostatakarzinompatienten zu detektieren und so Einfluss auf Therapieentscheidungen zu nehmen. Eine aktuelle Studie untersuchte die diagnostische Genauigkeit des Verfahrens in der Primärdiagnostik.

Angelehnt an die aktuelle S2k-Leitlinie

CME: Neue Aspekte zur operativen Korrektur der Hypospadie

Hypospadie, eine angeborene Deformation des Penis und der Harnröhre, ist eine häufige Fehlbildung bei Jungen. Zur operativen Behandlung der distalen, mittleren und proximalen Hypospadie wurde nun eine S2k-Leitlinie veröffentlicht. Die praxisrelevanten Aspekte werden hier anwendungsorientiert vorgestellt.

Muskelinvasives Urothelkarzinom der Harnblase

Radikale Zystektomie: Perioperatives und operatives Therapiekonzept

Die radikale Zystektomie ist der Grundbaustein der Therapie des muskelinvasiven Blasenkarzinoms. Doch nicht nur bei der Operation selbst gilt es einiges zu beachten – auch prä- und postoperativ gilt es, einige wichtige Punkte im Kopf zu behalten.

CME-Fortbildungsartikel

05.04.2022 | Hypospadie | Zertifizierte Fortbildung

CME: Neue Aspekte zur operativen Korrektur der Hypospadie

Hypospadie, eine angeborene Deformation des Penis und der Harnröhre, ist eine häufige Fehlbildung bei Jungen. Zur operativen Behandlung der distalen, mittleren und proximalen Hypospadie wurde nun eine S2k-Leitlinie veröffentlicht. Die praxisrelevanten Aspekte werden hier anwendungsorientiert vorgestellt.

07.03.2022 | Peniskarzinom | Zertifizierte Fortbildung

CME: Diagnostik und Therapie des Peniskarzinoms

Ziel der Behandlung eines Peniskarzinoms ist eine komplette Entfernung des Tumors mit möglichst organerhaltendem oder rekonstruktivem Ansatz. Da Peniskarzinome besonders früh metastasieren, ist auch ein suffizientes Lymphknotenmanagement von zentraler Bedeutung.

21.02.2022 | Sexualität | Zertifizierte Fortbildung

CME: Geschlechtsinkongruenz heute - Transsexualität früher

Menschen mit Geschlechtsinkongruenz leiden darunter, dass ihr Körper nicht mit dem Erleben ihrer Geschlechtsidentität übereinstimmt. Dieser Zustand ist häufig mit einem großen Leidensdruck verbunden. Dieser Kurs gibt einen Überblick über die hormonellen und chirurgischen Behandlungen sowie die Möglichkeiten der Reproduktionsmedizin, sollten die Betroffenen einen Kinderwunsch hegen.

Open Access 03.01.2022 | Harnblasenkarzinom | CME

CME: Transurethrale Resektion von Blasentumoren (TUR-B)

Die TUR-B ist der Goldstandard zur Diagnostik und Ersttherapie des Blasentumors. Nach der Lektüre des Beitrags wissen Sie, wann eine TUR-B indiziert ist und welche Operationstricks in speziellen Fällen helfen. Außerdem kennen Sie mögliche Techniken zur Optimierung der intraoperativen Tumordarstellung und das Vorgehen bei häufigen Komplikationen.

Nachrichten

weitere anzeigen

Weiterführende Themen

Verwandt

Spezifisch

Kasuistiken

05.10.2020 | Diagnostik in der Onkologie | Kasuistiken

5 Jahre nach Nephrektomie: Was wächst in der Nierenloge?

Ein 49-jähriger Patient, der 2015 bei großem linksseitigen Angiomyolipom nephrektomiert wurde, stellt sich erneut 5 Jahre später bei linksseitigen thorakolumbalen Rückschmerzen vor. Bei fehlendem muskuloskelettalem Schmerzfokus wurde ein CT Abdomen durchgeführt.

12.02.2020 | Ureterorenoskopie | Kasuistiken

Harnleiter- und Hodenmetastase 25 Jahre nach Nephrektomie

Ein 70-jähriger Patient stellt sich mit multipel metastasiertem Nierenzellkarzinom (NZK) 25 Jahre nach Erstdiagnose mit Makrohämaturie und tastsuspektem rechten Hoden vor. Lesen Sie hier, wie dieser Fall aufzeigt, dass Jahrzehnte nach Erstdiagnose die Metastasierung eines NZK möglich ist und dass daran gedacht werden sollte.

26.03.2019 | Sexualmedizin | Bild und Fall

Ungewöhnliche Verletzung nach einvernehmlichem Sex

Eine 26-Jährige wurde vom Rettungsdienst bei anamnestisch seit 2 Stunden anhaltender, überperiodenstarker vaginaler Blutung sowie starkem vaginalem und perianalem Schmerz nach Geschlechtsverkehr eingeliefert. Der Partner begleitete die Patientin, der Geschlechtsverkehr war einvernehmlich. Dabei kam es zu einer seltenen Verletzung, die sonst meist peripartal auftritt. 

weitere anzeigen

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

05.05.2022 | Nierenkarzinom | Fortbildung

Die Rolle der Radiotherapie bei der Behandlung des Nierenzellkarzinoms

Die Radiotherapie ist beim Nierenzellkarzinom integraler Bestandteil multimodaler Behandlungskonzepte im palliativen Setting und kann bei inoperablen Lokalrezidiven oder Oligometastasierung eine dauerhafte lokale Kontrolle ermöglichen.

verfasst von:
PD Dr. med. Dr. med. habil. Nikolaos Tselis, Dr. Maximilian Fleischmann

12.04.2022 | Prostatakarzinom | Journal club

Diagnostische Genauigkeit der 68Ga-PSMA-11-PET/CT

Seit einigen Jahren bietet die PSMA-PET/CT eine sehr gute Möglichkeit, Metastasen bei Prostatakarzinompatienten zu detektieren und so Einfluss auf Therapieentscheidungen zu nehmen. Eine aktuelle Studie untersuchte die diagnostische Genauigkeit des Verfahrens in der Primärdiagnostik.

verfasst von:
cand. med. Lena Griese, cand. med. Rosalie Meik, Prof. Dr. med. Jürgen Dunst

05.04.2022 | Radikale Prostatektomie | Originalien

Belastungsharninkontinenz nach radikaler Prostatektomie in der Versorgungswirklichkeit

Ergebnisse einer Reha-Klinik 2009 und 2016

Patienten mit einem Prostatakarzinom (PCa) können von einer radikalen Prostatektomie (RP) nachhaltig profitieren. Nach der aktuellen S3-Leitlinie der DGU ist bei einem lokal begrenzten oder fortgeschrittenen PCa eine RP indiziert [ 16 ] .

verfasst von:
Dr. med. Ch. Briel, V. Lent, L. Strauß

04.04.2022 | Nierenkarzinom | Leitthema

Nachsorge und adjuvante Therapie des fortgeschrittenen Nierenzellkarzinoms

Die fachärztliche Nachsorge nach Nieren(teil)entfernung dient der Entdeckung postoperativer Komplikationen sowie langfristig dem Monitoring der Nierenfunktion und der kardiovaskulären Gesundheit. Aus onkologischer Sicht ist die frühzeitige …

verfasst von:
Ph.D. Dr. med. univ. Lukas Lunger, Dr. med. Thomas Amiel, Prof. Jürgen E. Gschwend

Open Access 07.03.2022 | Radikale Prostatektomie | Originalien

Metastasen bei Prostata-Ca.: Verzögerte Hormonresistenz durch Primärtumorentfernung

Die Behandlung des Primärtumors kann die Hormonresistenz der Metastasen verzögern

In den letzten 15 Jahren zeigt sich ein Trend hin zu einem längeren Überleben beim metastasierten Prostatakarzinom. Neben dem durch neue Medikamente bedingten Fortschritt deuten retrospektive Daten auch auf einen möglichen positiven Effekt einer früheren Primärtumorbehandlung hin.

verfasst von:
Dr. Johannes Linxweiler, Turkan Hajili, Matthias Saar, Christina Maßmann, Kerstin Junker, Michael Stöckle

07.03.2022 | Harnleiterverletzungen | Fortbildung

Freier Peritonealflap als Alternative bei Ureterverletzungen

Die Standardoperationen, die das mittlere Uretersegment oder komplexe Läsionen betreffen, sind anspruchsvoll und mit erheblichen Komplikationen belastet. Der freie Peritonealflap hat sich als Alternative zum Darmureter und zur Autotransplantation bewährt und bietet verschiedene Vorteile.

verfasst von:
Prof. Dr. med. Armin Pycha, Emanuela Trenti, PD Dr. med. Evi Comploj, Matteo Bonatti, Dr. med. Esther Hanspeter, Salvatore Palermo

08.02.2022 | Hypospadie | Leitthema

Hypospadie operativ behandeln: Fallbasierte Vorstellung der S2k-Leitlinie

Eine Hypospadie gehört zu den häufigsten Fehlbildungen bei männlichen Neugeborenen. Die Ausprägungen sind komplex und eine Vielzahl an operativen Verfahren stehen zur Auswahl. Die neue S2k-Leitlinie Hypospadie möchte eine gewisse Standardisierung in der Diagnostik und Therapie dieser Fehlbildung ermöglichen. 

verfasst von:
Dr. Inga Kunz, Darko Kröpfl

07.02.2022 | Ersatz der Harnblase | Fortbildung

Rückblick und Bewertung der Ileum-Neoblase

In Deutschland wird der Weltrekord an orthotopen Neoblasen gehalten, kein Wunder, denn an der Universitätsklinik in Ulm wurde die entsprechende Operationstechnik von Prof. Dr. med. Hautmann mitentwickelt und etabliert. Im Beitrag schaut er auf die urologische Errungenschaft zurück und bewertet sie aus heutiger Sicht.

verfasst von:
Prof. Dr. med. Dr. med. Richard Hautmann

06.02.2022 | Onkologische Rehabilitation | Leitthema

Uro- und Kolostoma – wichtige Hinweise zur Selbstversorgung

Schulung und Versorgung

Patientinnen und Patienten mit Stoma leiden oft stark unter den alltäglichen Einschränkungen und ihrem veränderten Körperbild. Doch es gibt präventive Maßnahmen und Tricks, die das Leben mit Stoma erleichtern und Komplikationen mindern können. Besonders wichtig ist daher eine umfassende Schulung während der Rehabilitation.

verfasst von:
Dr. Jürgen Körber, Wilfried Hoffmann

Open Access 12.01.2022 | Operative Urologie | Originalien

Lebensqualität im Vergleich: Nephrostomie vs. suprapubischer Katheter

Die Einlage einer perkutanen Nephrostomie in lebenslanger Indikation stellt einen fundamentalen Eingriff in die körperliche Integrität dar. Wie ein solcher Eingriff die Lebensqualität beeinflusst, wurde noch nicht systematisch untersucht. Bei 355 Personen mit suprapubischen bzw. transurethralen Blasendauerkathetern wurde das nun vergleichend analysiert.

verfasst von:
Prof. Dr. A. Wiedemann, M. Weinhofer, J. Stein, C. Linné, R. Kirschner-Hermanns, A. Schorn, A. Wagner, V. Moll, U. Unger, J. Salem, T. Liebald, A. Bannowsky, S. Wirz, E. Brammen, H.-J. Heppner
weitere anzeigen

Buchkapitel zum Thema

2021 | Nierentransplantation | OriginalPaper | Buchkapitel

Nierentransplantation

Die erste erfolgreiche Nierentransplantation wurde in den 1950er-Jahren bei eineiigen Zwillingen in Boston (USA) durchgeführt. Heutzutage ist sie eine sichere Standardtherapie bei terminaler Niereninsuffizienz mit sehr gutem Erfolg. Im Jahr 2018 …

2017 | Prostatakarzinom | OriginalPaper | Buchkapitel

Biopsie und Targeting bei Verdacht auf Prostatakarzinom

Ultraschallgesteuerte Biopsie, MRT-Biopsie oder fusionierte Biopsie: Dieses Buchkapitel gibt einen Überblick über die möglichen Prostatabiopsie-Techniken. Wann kommt welche Methode zum Einsatz, wie funktionieren sie und wo liegen die jeweiligen Vor- und Nachteile?

2017 | Prostatakarzinom | OriginalPaper | Buchkapitel

Primärstaging des Prostatakarzinoms

Es werden die Prostatakarzinommanifestationen in den verschiedenen zonalen Drüsenanteilen sowie dessen Multifokalität, Differenzialdiagnosen, Pitfalls und morphologische Charakteristika dargestellt. Die Karzinomstadien werden anhand der …

2017 | Prostatakarzinom | OriginalPaper | Buchkapitel Zur Zeit gratis

Primärdiagnostik beim Prostatakarzinom

Die Magnetresonanztomografie ist bei der Beurteilung der Transitionalzone und der anterioren Anteile der Prostata dem Ultraschall überlegen. Alles zur Primärdiagnostik und dem diagnostischen Stellenwert der MRT zur Untersuchung der Prostata, lesen Sie in diesem Kapitel.

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Neu im Fachgebiet Urologie

Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Urologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.