Skip to main content
main-content
Erschienen in: Forum der Psychoanalyse 4/2012

01.12.2012 | Originalien

Opfer-Überzeugungen

Die „neuen“ Störungsbilder – Faszination und Schwierigkeiten

verfasst von: Prof. Dr. med. Gerd Rudolf

Erschienen in: Forum der Psychoanalyse | Ausgabe 4/2012

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Am Beispiel von Burn-out, Mobbing und Trauma wird das öffentliche Interesse an „neuen“ Störungsbildern beschrieben. Im Hintergrund sind Selbsterklärungen von Patienten, aber auch Interessen von Therapeuten zu erkennen. Beide lassen sich als Ausdruck von nicht bewusst reflektierten, zeittypischen Überzeugungen verstehen. Die in der Richtlinienpsychotherapie wahrscheinlich zu häufig diagnostizierten Traumafolgestörungen und Missbrauchsfolgen werfen Fragen der angemessenen Behandlung und eventueller schädlicher Nebenwirkungen auf. Es werden gesellschaftliche Hintergründe der psychotherapeutischen Traumafaszination diskutiert.
Literatur
Zurück zum Zitat Berger M, Falkai P, Maier EW (2012) Burnout ist keine Krankheit. Dtsch Ärztebl 109: A700–702 Berger M, Falkai P, Maier EW (2012) Burnout ist keine Krankheit. Dtsch Ärztebl 109: A700–702
Zurück zum Zitat Freyberger H (2012) Der Einfluss von Traumatisierungen auf die Entwicklung der Persönlichkeit. 13. Warnemünder Psychotherapietage „Therapie der Persönlichkeitsstörung“, Warnemünde, 24.08.2012 Freyberger H (2012) Der Einfluss von Traumatisierungen auf die Entwicklung der Persönlichkeit. 13. Warnemünder Psychotherapietage „Therapie der Persönlichkeitsstörung“, Warnemünde, 24.08.2012
Zurück zum Zitat Freyberger H, Spitzer C (2013) Dissoziative Störungen. In: Reimer C, Rüger U (Hrsg) Psychodynamische Psychotherapien, 4. Aufl. Springer, Heidelberg, S 257–267 Freyberger H, Spitzer C (2013) Dissoziative Störungen. In: Reimer C, Rüger U (Hrsg) Psychodynamische Psychotherapien, 4. Aufl. Springer, Heidelberg, S 257–267
Zurück zum Zitat Gerste D (2012) Ideologie und Wissenschaft. Dtsch Ärztebl 109:266 Gerste D (2012) Ideologie und Wissenschaft. Dtsch Ärztebl 109:266
Zurück zum Zitat Jungclaussen I (2012) Willkommene Modifikation. Proj Psychother 1:14–15 Jungclaussen I (2012) Willkommene Modifikation. Proj Psychother 1:14–15
Zurück zum Zitat Jurisch F, Kolossa IT, Elbert T (2009) Traumatisierte Therapeuten? Ein Überblick über sekundäre Traumatisierung. Z Klin Psychol Psychother 38(4):250–261 CrossRef Jurisch F, Kolossa IT, Elbert T (2009) Traumatisierte Therapeuten? Ein Überblick über sekundäre Traumatisierung. Z Klin Psychol Psychother 38(4):250–261 CrossRef
Zurück zum Zitat Kaschka WP, Korczak D, Broich K (2011) Dtsch Ärztbl 108:781–787 Kaschka WP, Korczak D, Broich K (2011) Dtsch Ärztbl 108:781–787
Zurück zum Zitat Komo M (2009) Traumabehandlung in der Richtlinienpsychotherapie. Inauguraldissertation. Medizinische Fakultät, Universität Heidelberg, Heidelberg Komo M (2009) Traumabehandlung in der Richtlinienpsychotherapie. Inauguraldissertation. Medizinische Fakultät, Universität Heidelberg, Heidelberg
Zurück zum Zitat Morina N, Stangier U (2008) Komplexe Traumatisierung als Folge ziviler Kriegserlebnisse. Eine Kurzmitteilung. Z Psychosom Med Psychother 53:373–379 Morina N, Stangier U (2008) Komplexe Traumatisierung als Folge ziviler Kriegserlebnisse. Eine Kurzmitteilung. Z Psychosom Med Psychother 53:373–379
Zurück zum Zitat Rudolf G (2009) Psychotherapie der Persönlichkeitsstörungen in der tiefenpsychologisch fundierten und analytischen Richtlinienpsychotherapie. Persönlichkeitsstörungen 13:3–14 Rudolf G (2009) Psychotherapie der Persönlichkeitsstörungen in der tiefenpsychologisch fundierten und analytischen Richtlinienpsychotherapie. Persönlichkeitsstörungen 13:3–14
Zurück zum Zitat Rudolf G (2010) Psychodynamische Psychotherapie. Schattauer, Stuttgart. Rudolf G (2010) Psychodynamische Psychotherapie. Schattauer, Stuttgart.
Zurück zum Zitat Rudolf G, Rüger U (2013) Psychodynamische Therapieverfahren: Welche nicht psychodynamischen Ansätze lassen sich integrieren? In: Reimer C, Rüger U (Hrsg) Psychodynamische Psychotherapien, 4. Aufl. Springer, Heidelberg S 25–33. Rudolf G, Rüger U (2013) Psychodynamische Therapieverfahren: Welche nicht psychodynamischen Ansätze lassen sich integrieren? In: Reimer C, Rüger U (Hrsg) Psychodynamische Psychotherapien, 4. Aufl. Springer, Heidelberg S 25–33.
Zurück zum Zitat Rüger U, Dahm A, Kallinke D (Hrsg) (2011) Faber-Haarstrick-Kommentar Psychotherapierichtlinien, 9. Aufl. Urban & Fischer, Stuttgart Rüger U, Dahm A, Kallinke D (Hrsg) (2011) Faber-Haarstrick-Kommentar Psychotherapierichtlinien, 9. Aufl. Urban & Fischer, Stuttgart
Zurück zum Zitat Sachsse U (2004) Traumazentrierte Psychotherapie – Theorie, Klinik und Praxis. Schattauer, Stuttgart Sachsse U (2004) Traumazentrierte Psychotherapie – Theorie, Klinik und Praxis. Schattauer, Stuttgart
Zurück zum Zitat Sack M (2010) Schonende Traumatherapie, ressourcenorientierte Behandlung von Traumafolgestörungen. Schattauer, Stuttgart Sack M (2010) Schonende Traumatherapie, ressourcenorientierte Behandlung von Traumafolgestörungen. Schattauer, Stuttgart
Zurück zum Zitat Schneider W (2011) Psychosoziale Herausforderungen der Arbeitswelt in der postmodernen Gesellschaft. Psychotherapeut 56:8–15 CrossRef Schneider W (2011) Psychosoziale Herausforderungen der Arbeitswelt in der postmodernen Gesellschaft. Psychotherapeut 56:8–15 CrossRef
Zurück zum Zitat Subic-Wrana C, Beetz A, Wilting J, Beutel ME (2011) Aktuelles Bindungstrauma und retrospektiv erinnerte Kindheitstraumatisierung bei Patienten mit psychosomatischer Akutbehandlung. Z Psychosom Med Psychother 57:325–342 PubMed Subic-Wrana C, Beetz A, Wilting J, Beutel ME (2011) Aktuelles Bindungstrauma und retrospektiv erinnerte Kindheitstraumatisierung bei Patienten mit psychosomatischer Akutbehandlung. Z Psychosom Med Psychother 57:325–342 PubMed
Zurück zum Zitat Tagay S, Arntzen E, Mewes R, Senf W (2008) Zusammenhang zwischen dem Tod wichtiger Bezugspersonen und posttraumatischer Belastungsstörung. Z Psychosom Med Psychother 54:164–173 PubMed Tagay S, Arntzen E, Mewes R, Senf W (2008) Zusammenhang zwischen dem Tod wichtiger Bezugspersonen und posttraumatischer Belastungsstörung. Z Psychosom Med Psychother 54:164–173 PubMed
Zurück zum Zitat Wittchen HU, Jacobi F, Rehm J, Gustavsson A, Svensson M, Jönsson B, Olesen J, Allgulander C, Alonso J, Faravelli C, Fratiglioni L, Jennum P, Lieb R, Maercker A, van Os J, Preisig M, Salvador-Carulla L, Simon R, Steinhausen HC (2011) The size and burden of mental disorders and other disorders of the brain in Europe 2010. Eur Neuropsychopharmacol 21:655–679 PubMedCrossRef Wittchen HU, Jacobi F, Rehm J, Gustavsson A, Svensson M, Jönsson B, Olesen J, Allgulander C, Alonso J, Faravelli C, Fratiglioni L, Jennum P, Lieb R, Maercker A, van Os J, Preisig M, Salvador-Carulla L, Simon R, Steinhausen HC (2011) The size and burden of mental disorders and other disorders of the brain in Europe 2010. Eur Neuropsychopharmacol 21:655–679 PubMedCrossRef
Zurück zum Zitat Wöller W (2009) Trauma und Persönlichkeitsstörung. Psychodynamisch-integrative Therapie, 2. Aufl. Schattauer, Stuttgart Wöller W (2009) Trauma und Persönlichkeitsstörung. Psychodynamisch-integrative Therapie, 2. Aufl. Schattauer, Stuttgart
Metadaten
Titel
Opfer-Überzeugungen
Die „neuen“ Störungsbilder – Faszination und Schwierigkeiten
verfasst von
Prof. Dr. med. Gerd Rudolf
Publikationsdatum
01.12.2012
Verlag
Springer-Verlag
Erschienen in
Forum der Psychoanalyse / Ausgabe 4/2012
Print ISSN: 0178-7667
Elektronische ISSN: 1437-0751
DOI
https://doi.org/10.1007/s00451-012-0120-1

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2012

Forum der Psychoanalyse 4/2012 Zur Ausgabe