Skip to main content
main-content

03.07.2019 | Übersichten | Ausgabe 3/2019

Journal für Ästhetische Chirurgie 3/2019

Optimierung der Nachbehandlung von Phenol-Peelings durch die Anwendung einer Bismut-Gallat-Blutplasma-Maske

Zeitschrift:
Journal für Ästhetische Chirurgie > Ausgabe 3/2019
Autor:
Dr. Dr. Frank Muggenthaler

Zusammenfassung

Phenol-Peelings zählen nachweislich zu den ältesten und effektivsten Verfahren der Gesichtsverjüngung und Faltenkorrektur. In vielerlei Hinsicht sind sie chirurgischen Verfahren überlegen. Dennoch werden sie relativ selten durchgeführt. Ein wichtiger Grund ist sicherlich die durch sie unmittelbar ausgelöste heftige Traumatisierung, v. a. in der ersten Phase der Wundheilung. Damit erscheint der Aufwand für die Nachbehandlung recht hoch, was auch zutrifft. Das schreckt sowohl Patienten wie Ärzte ab. Wir haben ein Verfahren entwickelt, welches die Nachbehandlung erheblich vereinfacht, damit diese sich sowohl für Patienten als auch für die behandelnden Ärzte angenehmer und praktikabler gestaltet und wahrscheinlich auch zu einer Verkürzung der Heildauer und einer Verbesserung der Behandlungsergebnisse führt. Es besteht im Auftragen einer aus Bismut-Gallat und Blutplasma angemischten Maske unmittelbar nach dem Peeling oder nach einer initialen Tape-Verband-Behandlung. Dieses Verfahren stellt eindeutig eine Erleichterung der Wundversorgung dar, führt aber möglicherweise auch aufgrund der Wirkung der Wachstumsfaktoren im Blutplasma darüber hinaus zu einer beschleunigten Heilung und einer Verbesserung der Behandlungsergebnisse.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2019

Journal für Ästhetische Chirurgie 3/2019 Zur Ausgabe

Mitteilungen der GÄCD

Mitteilungen der GÄCD

Marketing und Qualitätsmanagement

Risikoanalysen im Setting einer Arztpraxis

Panorama

Panorama

  1. Ich möchte die nächsten 2 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Journal für Ästhetische Chirurgie 4x pro Jahr für insgesamt 174 € im Inland (Abonnementpreis 151 € plus Versandkosten 23 €) bzw. 184 € im Ausland (Abonnementpreis 151 € plus Versandkosten 33 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 14,5 € im Inland bzw. 15,33 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 2. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inkl. dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com


    ​​​​​​​

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  3. Sie können e.Med Dermatologie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  4. Sie können e.Med Chirurgie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Chirurgie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Chirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise