Skip to main content
main-content

30.09.2020 | Leitthema | Ausgabe 4/2020

Knie Journal 4/2020

Optimierung der Prothesenpositionierung und Balancierung in der Knieteilprothetik mithilfe bildgestützter Roboterassistenz

Zeitschrift:
Knie Journal > Ausgabe 4/2020
Autoren:
PD Dr. Tilman Calliess, Bernhard Christen
Wichtige Hinweise

Redaktion

H. Graichen, Schwandorf
T. Pfitzner, Berlin
P. von Roth, Straubing

Zusammenfassung

Hintergrund

Computerassistierte Operationsverfahren wie die Navigation oder patientenspezifische Instrumentierung (PSI) haben sich bisher in der Endoprothetik des Kniegelenkes nicht flächendeckend durchgesetzt. Trotz des evidenten Vorteils für die Präzision der Prothesenpositionierung überwiegen die Gegenargumente in Bezug auf Aufwand und Kosten bzw. wird der klinische Nutzen hinterfragt. Allerdings ist gerade die Teilprothetik ein interessantes Einsatzgebiet für technische Operationsassistenz, da der Zusammenhang von Erfahrung des Operateurs und sauberer Operationsdurchführung und dem Outcome und Survival der Prothese eindeutig nachgewiesen ist.

Fragestellung

Die vorliegende Arbeit beschreibt den dezidierten Workflow aktueller bildgestützter Robotertechnologien und gibt einen Überblick über mögliche Vorteile zum händischen Standardverfahren.

Material und Methoden

Der Übersichtsartikel fasst die aktuell verfügbare Literatur zur Thematik zusammen und gibt Einblicke in die klinische Praxis der Autoren.

Ergebnisse und Diskussion

Die bildgestützte dreidimensionale Vorplanung der Operation anhand des CT-Modells bietet zahlreiche Zusatzinformationen über das Kniegelenk, die die korrekte Größenwahl und anatomische Ausrichtung des Implantats verbessern. Durch zusätzliche intraoperative Parameter wie die Ganzbeinachse, das Laufprofil der Prothese und die Stabilität können Feinjustierungen zur Optimierung der Gelenkbalancierung vorgenommen werden. Die Robotertechnik hilft dann bei der präzisen Umsetzung des Planes. Diese Möglichkeiten scheinen in einer signifikanten Reduktion der chirurgischen Fehler und konsekutiv auch des Revisionsrisikos der Teilprothesen zu münden. Damit hat die Technologie das Potenzial, die Versorgungsrealität zugunsten eines höheren Anteils an Teilprothetik zu verändern.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Für Ihren Erfolg in Klinik und Praxis - Die beste Hilfe in Ihrem Arbeitsalltag als Mediziner

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2020

Knie Journal 4/2020 Zur Ausgabe

Mitteilungen der DKG

Mitteilungen der DKG

Einführung zum Thema

Neues aus der Endoprothetik

  1. Ich möchte die nächsten 2 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Knie Journal 4x pro Jahr für insgesamt 206,00 € im Inland (Abonnementpreis 183,00 € plus Versandkosten 23,00 €) bzw. 216,00 € im Ausland (Abonnementpreis 183,00 € plus Versandkosten 33,00 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 17,17 € im Inland bzw. 18,00 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 2. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inklusive dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.
     

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com
     

  2. Sie können e.Med Orthopädie & Unfallchirurgie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Orthopädie und Unfallchirurgie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Orthopädie und Unfallchirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise