Skip to main content
main-content

23.12.2016 | Practical Observations | Ausgabe 2/2017

Rheumatology International 2/2017

Oral to subcutaneous methotrexate dose-conversion strategy in the treatment of rheumatoid arthritis

Zeitschrift:
Rheumatology International > Ausgabe 2/2017
Autoren:
Michael H. Schiff, Peter Sadowski
Wichtige Hinweise

Electronic supplementary material

The online version of this article (doi:10.​1007/​s00296-016-3621-1) contains supplementary material, which is available to authorized users.

Abstract

Both the American College of Rheumatology (ACR) and European League Against Rheumatism (EULAR) guidelines recommend the use of methotrexate (MTX) for the treatment of rheumatoid arthritis (RA) when there is no contraindication. While MTX is the foundation of RA therapy (Singh et al. in Arthritis Care Res 64:625–639,2012), absorption saturation compromises its oral bioavailability (BA). Differences in the relative BA of oral versus subcutaneous (SC) MTX demonstrate the need for guidance on successful dose-conversion strategies. This study was designed to compare MTX PK profiles as a result of MTX administration via three different treatment administrations: oral, SC MTX administered via an auto-injector (MTXAI) into the abdomen (MTXAIab) and into the thigh (MTXAIth). In this paper, we establish a dose-conversion method based on the BA of MTX from oral and SC administration. SC administration provided higher exposure of MTX than the same dose given orally. Unlike the exposure limitations of oral MTX, dose-proportional exposure was seen with SC MTX.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Jetzt bestellen und 50 € OTTO-Gutschein sichern!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Zusatzmaterial
Supplementary Figure 3 (PDF 62 kb)
296_2016_3621_MOESM1_ESM.pdf
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2017

Rheumatology International 2/2017 Zur Ausgabe
  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Innere Medizin


 

Meistgelesene Bücher aus der Inneren Medizin

2017 | Buch

Rheumatologie aus der Praxis

Entzündliche Gelenkerkrankungen – mit Fallbeispielen

Dieses Fachbuch macht mit den wichtigsten chronisch entzündlichen Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen vertraut. Anhand von über 40 instruktiven Fallbeispielen werden anschaulich diagnostisches Vorgehen, therapeutisches Ansprechen und der Verlauf …

Herausgeber:
Rudolf Puchner

2016 | Buch

Ambulant erworbene Pneumonie

Was, wann, warum – Dieses Buch bietet differenzierte Diagnostik und Therapie der ambulant erworbenen Pneumonie zur sofortigen sicheren Anwendung. Entsprechend der neuesten Studien und Leitlinien aller wichtigen Fachgesellschaften.

Herausgeber:
Santiago Ewig

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

© Springer Medizin 

Bildnachweise