Skip to main content
main-content

19.04.2022 | Oropharynxkarzinom | CME-Kurs

HPV-assoziierte Oropharynxkarzinome: Einschätzung des Erkrankungsrisikos

Steigende Inzidenz

CME-Punkte: 2

Für: Ärzte

Zertifiziert bis: 20.04.2023

Zertifizierende Institution: Bayerische Landesärztekammer
Dies ist Ihre Lerneinheit   zum Artikel
Zusammenfassung
Lernziele
Zertifizierungsinformationen

Weiterführende Themen

Zugang erhalten Sie mit:
e.Med Interdisziplinär

Für Ihren Erfolg in Klinik und Praxis - Die beste Hilfe in Ihrem Arbeitsalltag

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen

Aktuelle Kurse aus dieser Zeitschrift

19.04.2022 | Oropharynxkarzinom | CME-Kurs

HPV-assoziierte Oropharynxkarzinome: Einschätzung des Erkrankungsrisikos – Steigende Inzidenz

Die Zahl der HPV-assoziierten Oropharynxkarzinome steigt weltweit und auch der Informationsbedarf der Patienten. Der CME-Kurs bringt Sie auf den aktuellen Stand zur Epidemiologie sowie den Risikofaktoren und -wahrscheinlichkeiten für die Entstehung eines HPV-assoziierten Oropharynxkarzinoms.

20.02.2022 | Hörsturz | CME-Kurs

Trendwende der Hörsturztherapie in Sicht? Akuter idiopathischer sensorineuraler Hörverlust

Dieser CME-Kurs informiert Sie über die aktuelle Evidenz zu Therapiemöglichkeiten des Hörsturzes und hilft Ihnen dabei, ein Therapieschema zu skizzieren. Außerdem gibt er Ihnen einen Überblick darüber, welche neuen Behandlungsansätze derzeit entwickelt werden.

13.12.2021 | Dysphonie | CME-Kurs

Die Kinder- und Jugendstimme in der Praxis – Besonderheiten und Herausforderungen der Diagnostik

Heiserkeit ist bei Kindern und Jugendlichen ein häufiges und abklärungsbedürftiges Symptom. Die CME-Fortbildung gibt einen Überblick zu den Besonderheiten und Herausforderungen der Diagnostik bei Kindern und Jugendlichen und gibt Tipps für die klinische Praxis.

17.10.2021 | Somatoforme Störungen | CME-Kurs

Was bringt der neue Begriff somatische Belastungsstörung für Änderungen? – Patienten haben nicht „nichts“

Mit der ab Januar 2022 gültigen Version 11 der ICD wird der Begriff „somatische Belastungsstörung“ eingeführt. Der CME-Kurs erläutert die Neuerungen gegenüber dem ersetzten Begriff "somatoforme Störungen" und die Auswirkungen auf Diagnose und Behandlung.