Skip to main content
main-content

04.11.2020 | Orthesen | CME-Kurs | Kurs

Orthesen bei unikondylärer Gonarthrose

Zeitschrift:
Knie Journal | Ausgabe 4/2020
Autor:
Philipp Minzlaff
Für:
Ärzte
Zertifiziert bis:
05.11.2021
CME-Punkte:
3
Zertifizierende Institution:
Ärztekammer Nordrhein
Anzahl Versuche:
2
Dies ist Ihre Lerneinheit   » zum Artikel
Zusammenfassung
Lernziele
Zertifizierungsinformationen

Weiterführende Themen

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Für Ihren Erfolg in Klinik und Praxis - Die beste Hilfe in Ihrem Arbeitsalltag als Mediziner

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
  1. Ich möchte die nächsten 2 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Knie Journal 4x pro Jahr für insgesamt 202 € im Inland (Abonnementpreis 179 € plus Versandkosten 23 €) bzw. 212 € im Ausland (Abonnementpreis 179 € plus Versandkosten 33 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 16,83 € im Inland bzw. 17,67 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 2. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inklusive dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.
     

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com
     

  2. Sie können e.Med Orthopädie & Unfallchirurgie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Aktuelle Kurse aus dieser Zeitschrift

04.11.2020 | Orthesen | CME-Kurs | Kurs

Orthesen bei unikondylärer Gonarthrose

Orthesen können fester Bestandteil der konservativen Arthrosetherapie sein oder aktivitätsbezogen bei Bedarf eingesetzt werden. Der CME-Kurs erläutert das Wirkprinzip entlastender Knie- und Unterschenkelorthesen, welche Patienten mit Orthesen gut behandelbar sind und mit welchen Problemen in der Anwendung zu rechnen ist.

14.09.2020 | Retropatellares Schmerzsyndrom | CME-Kurs | Kurs

Das patellofemorale Schmerzsyndrom

Das patellofemorale Schmerzsyndrom (PFPS) ist eine der häufigsten Diagnosen in der orthopädischen Praxis. In diesem Kurs lernen Sie patellofemorale Schmerzen zu identifizieren. Sie erfahren, wie eine differenzierte Therapie einzuleiten ist und können Sie Ihre Patienten bei patellofemoralen Schmerzen suffizient beraten.

14.06.2020 | Chirurgische Infektionslehre | CME-Kurs | Kurs

Implantatassoziierte Infektionen

Nach diesem CME-Kurs können Sie „sichere“ und „unsichere“ klinische Zeichen einer implantatassoziierten Infektion in der modernen Kniechirurgie benennen und
sind in der Lage, die erhobenen Befunde zuverlässig zu interpretieren. 
Das Vorliegen von mikrobiologischen und histologischen Befunden hinsichtlich der Diagnose einer implantatassoziierten Infektion könne Sie einordnen und Sie leiten mit Kenntnis der zugrunde liegenden Pathologie die richtige Therapie ab.

15.03.2020 | Knorpelverletzungen des Kniegelenks | CME-Kurs | Kurs

Standards und aktuelle Trends bei der Behandlung von Knorpelschäden am Kniegelenk

Dieser CME-Kurs gibt Ihnen eine Übersicht über die aktuellen Therapieoptionen im Bereich der knorpelregenerativen Therapie am Kniegelenk inklusive des Aspektes der Nachbehandlung.