Skip to main content
main-content

01.01.2012 | Original article | Ausgabe 1/2012

Journal of Orofacial Orthopedics / Fortschritte der Kieferorthopädie 1/2012

Orthodontic screws to extrude impacted maxillary canines

Zeitschrift:
Journal of Orofacial Orthopedics / Fortschritte der Kieferorthopädie > Ausgabe 1/2012
Autoren:
A. Kocsis, Dr. L. Seres

Abstract

Objective

The impaction of maxillary canines is a frequently encountered clinical problem in orthodontic practice. Patients’ refusal to participate in long-term treatment or ankylosis of the impacted tooth result in various treatment difficulties. The aim of this study was to evaluate the possible role of mini-screws in the management of unerupted upper canines.

Patients and methods

In a series of 63 consecutive patients (27 males and 36 females, age range 14–49 years, mean 22.7 years) with a total of 69 impacted maxillary canines, each impacted tooth was surgically exposed and an attachment bonded. An intraosseous screw with an endosseous body and intraoral neck section was inserted into the premolar–molar interradicular space. Following soft tissue healing, orthodontic traction was initiated. After correction of the canine angulation, the mini-screw was removed and conventional orthodontic therapy completed.

Results

Of the 69 canines, 61 (88.41%) were extruded successfully. In the 7 cases that failed, skeletal anchorage spared both patients and clinicians the disappointment of customary long-term, unsuccessful orthodontic therapy. In one patient, the mini-screw was removed because of inflammation and pain before initiating orthodontic traction.

Conclusion

Our results demonstrate that mini-screw anchorage should be taken into consideration when extrusion of an impacted canine is planned.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Jetzt e.Med zum Sonderpreis bestellen!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2012

Journal of Orofacial Orthopedics / Fortschritte der Kieferorthopädie 1/2012 Zur Ausgabe

Informationen

DGKFO-Seiten

  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  2. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Journal of Orofacial Orthopedics 6x pro Jahr für insgesamt 379 € im Inland (Abonnementpreis 350 € plus Versandkosten 29 €) bzw. 397 € im Ausland (Abonnementpreis 350 € plus Versandkosten 47 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 31,58 € im Inland bzw. 33,08 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inkl. dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com

Neu im Fachgebiet Zahnmedizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Zahnmedizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise