Skip to main content
main-content

12.01.2012 | Orthopädie und Unfallchirurgie | Nachrichten | Onlineartikel

ACI vs. Mikrofrakturierung

Knorpelreparatur im Knie: Der Zeitpunkt zählt

Autor:
Dr. Elke Oberhofer
Bei operationsbedürftigen Knorpelschäden am Knie zählt eine frühe Intervention, vor allem wenn man die autologe Chondrozytenimplantation zum Defektverschluss wählt. Erfolgt der Eingriff innerhalb von drei Jahren nach Symptombeginn, bestehen gute Chancen, strukturelle Veränderungen im Kniegelenk zu verhindern und einer Arthrose vorzubeugen. Die klinischen Ergebnisse sind unter diesen Umständen besser als nach Mikrofrakturierung.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Neu im Fachgebiet Orthopädie und Unfallchirurgie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Orthopädie und Unfallchirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise