Skip to main content
main-content

Orthopädie und Unfallchirurgie

Aktuelle Meldungen

24.05.2017 | Gonarthrose | Nachrichten

Gonarthrose

Kortisonspritze ins Knie: Mehr Schaden als Nutzen?

Keine Verbesserung der Gonarthroseschmerzen gegenüber Kochsalzinjektionen, dafür aber signifikant stärkerer Knorpelverlust im Kniegelenk: Das ist das Ergebnis einer zweijährigen Studie zu intraartikulär appliziertem Triamcinolon. Experten stellen jetzt den Sinn der Steroidinjektionen bei Kniegelenksarthrose grundsätzlich infrage.

Autor:
Dr. Elke Oberhofer

18.05.2017 | DGIM 2017 | Kongressbericht | Nachrichten

Arzt & Patient

Aufklärungsamnesie: Mit diesen Tipps versteht Ihr Patient Sie besser

Die Studie der Uni Bielefeld zur Gesundheitskompetenz der Deutschen hat Anfang des Jahres Furore gemacht. Beim Internistenkongress gab es konkrete Tipps für Ärzte, wie eine gute Kommunikation die Kompetenz der Patienten fördern kann.

Autor:
Hauke Gerlof

16.05.2017 | Gonarthrose | Nachrichten

Prognosefaktor

Knacken im Knie: Erhöhtes Arthroserisiko?

Knirschende, knackende Knie weisen möglicherweise auf ein erhöhtes Arthroserisiko hin, so das Ergebnis einer Longitudinalstudie an mehreren US-Zentren. Entscheidend war dabei die Häufigkeit der von den Patienten selbst wahrgenommenen Geräusche.

Autor:
Dr. Elke Oberhofer

15.05.2017 | Rheumatoide Arthritis | Nachrichten

Frühe rheumatoide Arthritis

Gutes Sicherheitsprofil von Kortikoiden in niedriger Dosis

Eine niedrig dosierte Glukokortikoidtherapie der frühen rheumatoiden Arthritis ist als gut verträglich anzusehen. Das geht aus den Sieben-Jahres-Ergebnissen einer Studie hervor, die französische Rheumatologen vorgelegt haben.

Autor:
Robert Bublak

10.05.2017 | DGIM 2017 | Kongressbericht | Nachrichten

Übertrainingssyndrom

Wenn zu intensiver Sport schadet

Hohe Trainingsintensitäten oder zu monotone Belastungen können bei Sportlern zum Übertrainingssyndrom führen.

Autor:
Roland Fath

02.05.2017 | Arthrosen | Nachrichten

Effektiv und sicher

Sport lindert Arthrosebeschwerden – auch bei multimorbiden Patienten

Selbst Arthrosepatienten mit schweren Begleiterkrankungen profitieren von regelmäßigem körperlichem Training, vorausgesetzt die Belastungsintensität ist der individuellen Leistungsfähigkeit optimal angepasst.

 

Autor:
Dr. Dagmar Kraus

01.05.2017 | Rheumatoide Arthritis | Nachrichten

Bewusstsein schärfen!

Trotz erster RA-Symptome gehen viele nicht zum Arzt

Symptome einer beginnenden rheumatoiden Arthritis werden in der Allgemeinbevölkerung oft nicht ernst genommen. Wie eine britische Studie nahelegt, ist die Bereitschaft, deswegen zum Arzt zu gehen, deutlich geringer als bei ersten Anzeichen von Darmkrebs oder Angina pectoris.

Autor:
Dr. Elke Oberhofer

25.04.2017 | Gicht | Nachrichten

Allopurinol allein reicht nicht?

Neues Urikosurikum senkt Harnsäure weiter ab

Gichtpatienten, deren Harnsäurespiegel trotz Allopurinol noch zu hoch ist, profitieren von der zusätzlichen Gabe des neuen URAT-1-Inhibitors Lesinurad.

 

Autor:
Dr. Beate Schumacher

18.04.2017 | Leitsymptom Rückenschmerzen | Nachrichten

Systematischer Review

Akuter Kreuzschmerz: Manuelle Therapien mäßig wirksam

Eine manipulative Spinaltherapie birgt bei akuten Rückenschmerzen kaum Risiken, aber auf der Nutzenseite steht auch nur ein kleines Plus.

Autor:
Dr. Beate Schumacher

07.04.2017 | Bronchialkarzinome | Nachrichten | Onlineartikel

Weltweite Studie

Jeder siebte Deutsche stirbt am Rauchen

Fast eine Milliarde Menschen weltweit rauchen. Jeder 10. Todesfall sei auf das Rauchen zurückzuführen, sagen Experten. Seit einigen Jahren gibt es gute Nachrichten. Allerdings nicht unbedingt für Deutschland.

04.04.2017 | Implantatassoziierte Infekte | Nachrichten

Algorithmus hilft

Schmerzen nach Knie-TEP: Immer Infekt ausschließen!

Klagt der Patient nach der Knie-TEP über Schmerzen, kommt theoretisch eine Vielzahl von Ursachen infrage. Auf dem Chirurgenkongress in München wurde ein Algorithmus vorgestellt, der die Abklärung effizienter machen soll. Die Infektdiagnostik gehört in jedem Fall dazu.

Quelle:

134. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie, 21. bis 24. März 2017 in München

Autor:
Dr. Elke Oberhofer

03.04.2017 | DGCH 2017 | Nachrichten

Fallstrick Dysplasie

So gelingt die Hüft-TEP unter schwierigen Bedingungen

Die Dysplasiecoxarthrose stellt in der Hüft-Endoprothetik eine besondere Herausforderung dar. Auf dem Chirurgenkongress zeigte ein Experte, wie man mit Schraubpfanne, Zement und Knochentransplantat auch in schwierigen Situationen gute Ergebnisse erzielt.

Quelle:

134. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie, 21. bis 24. März 2017 in München

Autor:
Dr. Elke Oberhofer

03.04.2017 | DGCH 2017 | Nachrichten

Wundheilungsstörungen vermeiden

Hautdesinfektionsmethoden im Direktvergleich

Wundheilungsstörungen nach einem chirurgischen Eingriff verlängern den Krankenhausaufenthalt drastisch und belasten damit Patienten wie das Gesundheitswesen, sind aber häufig vermeidbar. Eine Studie verglich zwei Methoden zur chirurgischen Hautdesinfektion.

Quelle:

134. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie, 21. bis 24. März 2017 in München

Autor:
Friederike Klein

30.03.2017 | DGCH 2017 | Nachrichten

Der Natur abgeschaut

Wundheilung tierisch: Amphibienenzyme und Fischhaut

Ganze Extremitäten regenerieren können wie ein Axolotl – das ist zu schön, um wahr zu sein. Aber möglicherweise könnte ein Enzym des Amphibiums die Wundheilung doch revolutionieren. Bereits verfügbar ist die Unterstützung der Wundheilung durch Dorschhaut.

Quelle:

134. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie, 21. bis 24. März 2017 in München

Autor:
Friederike Klein

28.03.2017 | DGCH 2017 | Nachrichten

In vielen Bereichen noch Defizite

Ärzte müssen sich gegen Terror wappnen!

Der Anschlag in Berlin hat gezeigt: Hierzulande ist man zwar relativ gut auf einen „konventionellen“ MANV eingestellt. Attentate größeren Ausmaßes würden Kliniken und Rettungsdienste jedoch in vieler Hinsicht überfordern. In München diskutierten Chirurgen mit Experten der Bundeswehr, wie man sich auf Terrorszenarien vorbereiten kann.

Quelle:

134. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie, 21. bis 24. März 2017 in München

Autor:
Dr. Elke Oberhofer

28.03.2017 | Multiresistente Erreger / MRE | Nachrichten

Aktueller Bericht

Antibiotikaresistenzen: So ernst ist die Lage in Europa

Ein Albtraum: Der Patient hat eine Infektion und selbst das übliche Reserveantibiotikum greift nicht. Dieses seltene Szenario kann sich künftig häufen. Der Bericht der europäischen Behörden über die aktuelle Resistenzlage verdeutlicht den Ernst der Lage.

Autor:
Dr. Christine Starostzik

27.03.2017 | Karpaltunnelsyndrom | Nachrichten

Konservativ vs. operativ

Karpaltunnelsyndrom: Manuelle Therapie ebenso effektiv wie Op.

Eine multimodale manuelle Therapie kann einer spanischen Studie zufolge den Schmerz und die Druckempfindlichkeit beim Karpaltunnelsyndrom mittel- bis langfristig ebenso effektiv lindern wie eine Operation.

Autor:
Dr. Christine Starostzik

26.03.2017 | Beinschmerzen | Nachrichten

PRECISE-Studie ausgewertet

Ischialgie: Pregabalin bei Beinschmerzen erfolglos

Das Antiepileptikum Pregabalin lindert bei Patienten mit Ischialgie die in die Beine ausstrahlenden Schmerzen innerhalb von acht Wochen nicht besser als ein Scheinpräparat. Das geht aus der Auswertung der australischen PRECISE-Studie hervor.

Autor:
Peter Leiner

22.03.2017 | Kardiologische Notfälle | Nachrichten

Registeranalyse

Herzstillstand: Erhöhtes Risiko unter NSAR-Therapie

Die Rate von Herzstillständen ist unter NSAR um rund ein Drittel erhöht. Am häufigsten hört das Herz bei Patienten mit Diclofenac zu pumpen auf.

Autor:
Thomas Müller

21.03.2017 | Endoprothetik | Nachrichten

Blutverlust verringert

Kniegelenkersatz-Op.: Tranexamsäure am besten intraartikulär?

Die intraartikuläre Applikation von Tranexamsäure bei einer Knieersatz-Op. verringert im Vergleich zur intravenösen den Blutverlust noch stärker.

Autor:
Peter Leiner

Video-Beitrag

  • 15.11.2016 | ACR 2016 | Video-Artikel | Onlineartikel

    ACR/ARHP Kongress 2016, Washington, D.C.

    Psoriasis-Arthritis: immer mehr Therapieoptionen

    Beim diesjährigen ACR-Kongress in Washington, D.C. schildert Prof. Schett, wie wichtig es ist, alle Krankheitsmanifestationen einer Psoriasis-Arthritis im Blick zu haben und berichtet über neue Therapiestudien.

Neu im Fachgebiet Orthopädie und Unfallchirurgie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Orthopädie und Unfallchirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise