Skip to main content
main-content

Orthopädie und Unfallchirurgie

Aktuelle Meldungen

10.10.2018 | Burn-out | Nachrichten

US-Untersuchung

Fast die Hälfte der jungen Ärzte fühlt sich ausgebrannt

45% der angehenden US-Ärzte zeigen Burnout-Symptome, jeder siebte bereut sogar seine Berufswahl. Am stärksten ausgebrannt sind junge Ärzte in der Urologie und Neurologie, mit am zufriedensten solche in der Allgemeinmedizin.

Autor:
Thomas Müller

05.10.2018 | Leitsymptom Rückenschmerzen | Nachrichten

Randomisierte Studie

Trizyklika helfen gegen chronisches Kreuzweh – vielleicht

Patienten mit chronischen Kreuzschmerzen bekommen häufig Antidepressiva verordnet; deren Nutzen ist aber umstritten. In einer kleinen Studie wurde der Einsatz nun unter randomisierten Bedingungen getestet.

Autor:
Robert Bublak

02.10.2018 | ERS 2018 | Kongressbericht | Nachrichten

Verdacht bei COPD erhärtet sich

Inhalative Steroide doch Risikofaktor für Osteoporose?

Bisher war umstritten, ob auch inhalative Glukokortikosteroide (ICS) die Osteoporoseentstehung bei COPD-Patienten begünstigen. Eine große Beobachtungsstudie zeigt jetzt: Ab einer gewissen Dosis scheint das der Fall zu sein.

Autor:
Veronika Schlimpert

01.10.2018 | Meniskusverletzungen | Nachrichten

Kohortenstudie mit 700.000 Patienten

Welche Risiken birgt die partielle Meniskektomie?

Die arthroskopische partielle Meniskektomie gehört zu den häufigsten Eingriffen in orthopädischen Kliniken und Praxen. Abgesehen von dem viel diskutierten Nutzen im Einzelfall ist noch immer nicht geklärt, welche grundsätzlichen Risiken die Maßnahme birgt. Die Antwort gibt eine britische Kohortenstudie, in der knapp 700.000 Prozeduren berücksichtigt wurden.

Autor:
Dr. Elke Oberhofer

29.09.2018 | DGRh 2018 | Kongressbericht | Nachrichten

Sterile Inflammation durch Stress?

Nicht nur Patienten führen belastende Situationen oft als möglichen Auslöser einer Autoimmunerkrankung ins Feld. Auch die Forschung kommt zu dem Ergebnis, dass Immun- und Stresssystem eng verwoben sind, Stress somit den Toleranzbruch begünstigen kann.

Autor:
Dr. Wiebke Kathmann

29.09.2018 | Periphere Lähmungen | Nachrichten

Rückenmarkstimulation

Wenn Gelähmte (fast) wieder gehen

Mit der epiduralen Stimulation gelingt es einigen Querschnittsgelähmten, wieder halbwegs sicher zu stehen und unter Assistenz einige Schritte zu gehen. So richtig alltagstauglich ist das Verfahren aber noch nicht.

Autor:
Thomas Müller

29.09.2018 | DGVS 2018 | Nachrichten

Falsche Priorisierung?

Bauchschmerz ist lebensgefährlicher als Brustschmerz

Der Brust und ihren Schmerzen gilt notfallmedizinisch allerhöchste Aufmerksamkeit, dagegen kommen Abdominalschmerzen nicht so ganz an. Das könnte ein Fehler sein, denn die Mortalitätsraten von Patienten mit Abdominalschmerzen sind sogar höher.

28.09.2018 | DGRh 2018 | Kongressbericht | Nachrichten

EULAR-Bewegungsempfehlungen 2018

Training nach Plan auch für Rheuma-Patienten

Bewegungstraining gehört auch bei Patienten mit rheumatoider Arthritis, Spondyarthritiden und Knie- bzw. Hüftgelenksarthrose zur Therapie. Es sollte mit Blick auf die Herz-Kreislauf-Fitness genügend intensiv sein und „anti-entzündliches“ Krafttraining umfassen.

Autor:
Dr. Wiebke Kathmann

26.09.2018 | DGRM-Jahrestagung 2018 | Kongressbericht | Nachrichten

Mordversuch in der Küche

Wie gefährlich sind geworfene Küchenutensilien?

Auch in der Küche geht es hoch emotional zu. Dann fliegt schon mal ein Messer oder die Geflügelschere durch die Gegend. Aber wie gefährlich ist das?

Autor:
Dr. med. Horst Gross

26.09.2018 | DGRh 2018 | Kongressbericht | Nachrichten

RA: Rheumatologe ist für die Diagnosestellung unverzichtbar

Zur Versorgung von Patienten mit rheumatoider Arthritis (RA) durch Rheumatologen gibt es mehrere Untersuchungen. Wie aber sieht sie bei jenen aus, die nicht beim Facharzt landen? Was zeichnet diese Patienten aus? Diesen Fragen ging die PROCLAIR-Studie nach. 

Autor:
Dr. Wiebke Kathmann

26.09.2018 | DGVS 2018 | Nachrichten

Einer für alles?

Scores für Bauchweh

Scoresysteme mit Punktevergabe können im Ernstfall eine Hilfe in der Versorgung von Patienten mit Abdominalbeschwerden sein, vor allem, wenn es an Erfahrung fehlt. Doch der Nutzen hat Grenzen.

Autor:
Robert Bublak

25.09.2018 | DGRh 2018 | Kongressbericht | Nachrichten

Moderne Therapien

Regenerative Therapien punkten bei Knorpelschäden

Hatte der Knorpel Schaden genommen, galt lange Zeit die mechanische Knorpelglättung als Mittel der Wahl. Inzwischen ist die „Gelenktoilette“ in den meisten Fällen „out“. Für regenerative Verfahren spricht dagegen eine immer breitere Datenbasis.

Autor:
Dr. Wiebke Kathmann

22.09.2018 | Kongress für Kinder- und Jugendmedizin 2018 | Nachrichten

Wenn MTX versagt

Uveitis bei juveniler idiopathischer Arthritis lindern

Im Verlauf der juvenilen idiopathischen Arthritis (JIA) wird eine Uveitis nicht selten zum führenden Problem. Was tun, wenn die Behandlung mit MTX allein keinen zureichenden Erfolg zeigt? Es gibt eine neue und aussichtsreiche Therapieoption.

Autor:
Dr. med. Ludger Riem

18.09.2018 | Meniskusverletzungen | Nachrichten

Als Entscheidungshilfe wertlos

Schnappen im Knie stammt oft nicht vom Meniskus

Wenn im Knie ein Schnappen hörbar ist oder das Gelenk blockiert, ist das bei Kniepatienten kein relevantes Indiz für einen verletzten Meniskus. Dänische Forscher warnen jedenfalls davor, daraus eine Op.-Indikation abzuleiten.

Autor:
Dr. Elke Oberhofer

17.09.2018 | Insertionstendinosen | Nachrichten

Strategien bei Tendinopathie

Kraftsport gegen schmerzende Achillessehnen

Durch spezielle Kraftsportübungen verbessern sich Schmerz und Funktion bei Patienten mit Achillessehnen-Tendinopathie einer Metaanalyse zufolge signifikant.

Autor:
Dr. Christine Starostzik
Irbesartan zeigt Wirkung

Sartan verlangsamt Aortendilatation bei Marfan-Syndrom

Patienten mit Marfan-Syndrom könnten von einer frühen Irbesartan-Gabe profitieren. In einer randomisierten Studie konnte das Sartan die progrediente Ausdehnung der Aortenwurzel hinauszögern, sowohl alleine als auch ergänzend zu einer Betablocker-Therapie.

In Kooperation mit:
Kardiologie.org

04.09.2018 | Burn-out | Nachrichten

Metaanalyse von 47 Studien

Burn-out von Ärzten gefährdet die Patientenversorgung

Eine systematische Übersicht zum Thema Ärzte-Burn-out hat Hinweise darauf erbracht, dass die ausgebrannten Kollegen Mühe haben, die Versorgungsqualität zu halten. Vor allem scheint das für junge Mediziner zu gelten.

Autor:
Robert Bublak

04.09.2018 | Frakturheilung | Nachrichten

Nach Frakturfixierung

Reichen zwei Röntgentermine zur Kontrolle aus?

Nach interner chirurgischer Fixierung von Knochenbrüchen der unteren Extremität sind Röntgenaufnahmen wichtig, um die Heilung zu überwachen. Zwei Zeitpunkte sind dabei offenbar entscheidend.

Autor:
Robert Bublak

04.09.2018 | Multiresistente Erreger | Nachrichten

Weltweit

Jährlich 700.000 Tote durch Antibiotika-Resistenzen

Rund 700.000 Menschen sterben nach Schätzungen jedes Jahr weltweit an Infektionen, gegen die keine Antibiotika mehr helfen.

Quelle:

Ärzte Zeitung

Autor:
dpa

03.09.2018 | Arthroskopie | Nachrichten

Hüftarthroskopie

Mehr Schaden als Nutzen durch präoperativen Fascia-iliaca-Block

Die Blockade des Fascia-iliaca-Kompartments vor einer Hüftarthroskopie kann nach den Ergebnissen einer kleinen randomisierten Studie nicht empfohlen werden.

Autor:
Dr. Beate Schumacher

Video-Beitrag

Neu im Fachgebiet Orthopädie und Unfallchirurgie

 

 

 
 

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Orthopädie und Unfallchirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise