Skip to main content
main-content

Orthopädie und Unfallchirurgie

Aktuelle Meldungen

11.12.2018 | Endoprothetik | Nachrichten

Periprothetischer Infekt

Das Routinelabor ist weniger sensitiv als angenommen

Serologische Marker wie die Blutsenkung oder das C-reaktive Protein fallen beim Verdacht auf Infektionen nach Einbau einer Gelenkendoprothese oft falsch negativ aus. Dabei hängen die Ergebnisse auch vom Erregertyp ab.

Autor:
Robert Bublak

10.12.2018 | Schulterluxation | Nachrichten

Latarjet mit vertikaler Inzision

Schulter-Op.-Narbe verschwindet unterm BH

Wie man die Inzision für eine Latarjet-Operation bei Frauen so setzt, dass die Narbe unter dem Träger des BH verschwindet, zeigen Orthopäden der Universität Zürich. In ihrer Studie war das Ergebnis kosmetisch und funktionell zufriedenstellend.

Autor:
Dr. Elke Oberhofer

10.12.2018 | Implantologie | Nachrichten

Passgenaue Knochenimplantate aus dem Drucker

Tumorerkrankungen, Infektionen oder schwere Frakturen können die operative Entfernung von Knochen und den Einsatz von Implantaten notwendig machen. Fraunhofer-Forscher haben jetzt ein Verfahren entwickelt, mit dem sich Knochenimplantate aus einem speziellen Kunststoff mittels 3D-Druck äußerst passgenau und variabel herstellen lassen.

27.11.2018 | Gonarthrose | Nachrichten

Nach Kniearthroplastik

Thromboseprophylaxe mit ASS genügt – oder?

Reicht es für die Thromboembolieprophylaxe nach einer Knieersatz-Op. aus, ASS zu schlucken? Die Ergebnisse einer kürzlich publizierten Studie sprechen dafür. Endgültig geklärt ist die Frage damit aber immer noch nicht.

Autor:
Robert Bublak

26.11.2018 | Endoprothetik | Nachrichten

Frakturrisiko erhöht

Knieprothese bei Varusstellung setzt Patella unter Stress

Nach einer totalen Kniearthroplastik für Patienten mit starken Genua vara ist das Risiko von Patellafrakturen erhöht. Das operative Vorgehen sollte daher modifiziert werden.

Autor:
Robert Bublak

21.11.2018 | Kindesmisshandlung | Nachrichten

Tipps

Verdacht auf Kindesmisshandlung? Das sollten Ärzte dann tun

Haben Ärzte den Verdacht, dass ein Kind vernachlässigt, misshandelt oder gar missbraucht wird, sollten sie umgehend tätig werden. Wie sie vorgehen sollten, erläutert Oliver Berthold, Leiter der Kinderschutzambulanz der DRK Kliniken Berlin Westend, im Interview.

Quelle:

Ärzte Zeitung

Autor:
Angela Mißlbeck

21.11.2018 | Kindesmisshandlung | Nachrichten

Ist ein Kind in Not?

Kinderschutzhotline – Heißer Draht von Ärzten für Ärzte

Über den Verdacht auf Kindesmissbrauch sprechen, ohne die Schweigepflicht zu verletzen: Das ermöglicht seit 2017 die Medizinische Kinderschutzhotline. Über 650 Anrufer wurden unter der Nummer 0800 19 21000 im ersten Jahr beraten.

Quelle:

Ärzte Zeitung

Autor:
Angela Mißlbeck

13.11.2018 | Gonarthrose | Nachrichten

Open vs. closed wedge

Welche Osteotomietechnik bei medialer Gonarthrose?

Bei der Wahl der Op.-Technik zur proximalen Tibiaosteotomie sollte man sowohl die Patellahöhe als auch die Beinlänge berücksichtigen, fordert ein Team aus Bamberg. Die Forscher schlagen einen Algorithmus vor, der die Entscheidung zur öffnenden bzw. schließenden Osteotomie bei medialer Gonarthrose erleichtern soll.

Autor:
Dr. Elke Oberhofer

12.11.2018 | Leitsymptom Rückenschmerzen | Nachrichten

Ambulante Verordnungen

Opioidrezept fürs Kreuz? Auch eine Frage der Uhrzeit

Die Bereitschaft, bei Kreuzschmerzen ein Opioid zu verordnen, scheint zu steigen, wenn die Sprechstunde sich dem Ende zuneigt.

Autor:
Dr. Beate Schumacher

12.11.2018 | Wachstum und Wachstumsstörungen | Nachrichten

Adipositas & ECF

Pfunde fördern Hüftkopfablösung

Wer als Sechsjähriger besonders dick ist, trägt ein sechsfach erhöhtes Risiko für eine Epiphysiolysis capitis femoris. Starkes Übergewicht mit zwölf Jahren bedingt sogar ein 17-fach erhöhtes Risiko.

Autor:
Thomas Müller

12.11.2018 | Fortbildungsveranstaltung für HNO-Ärzte 2018 | Kongressbericht | Nachrichten

Manualtherapie

Beim zervikalen Schwindel Hand anlegen

Zunehmend mehren sich Erkenntnisse, die untermauern, dass eine Schwindelsymptomatik zervikal bedingt sein kann. Darauf weisen auch die Erfolge einer manuellen Therapie bei betroffenen Patienten hin.

Autor:
Angelika Bauer-Delto

11.11.2018 | Gonarthrose | Nachrichten

Placebokontrollierte Studie

Tragbares Ultraschallsystem erfolgreich gegen Arthroseschmerz

Ein tragbares Ultraschallsystem lindert wirksam die Gelenkschmerzen bei Kniearthrose.

Autor:
Peter Leiner

05.11.2018 | DKOU 2018 | Nachrichten

Periprothetische Knieinfektionen

Infizierte Prothese - wann erhalten, wann ausbauen?

Bei einer PPI müssen in die Entscheidung pro oder contra Gelenkerhalt viele Überlegungen einfließen. Prof. Dr. med. Carsten Perka, Ärztlicher Direktor des Centrums für Muskuloskeletale Chirurgie, Charité Universitätsmedizin Berlin, meint: Der Gelenkerhalt sollte nur einmalig versucht werden.

Autor:
Dr. Claudia Bruhn

04.11.2018 | DKOU 2018 | Nachrichten

Qualitätssicherung

Das deutsche Verbrennungsregister

Das deutsche Verbrennungsregister soll die derzeitige Versorgungsqualität dokumentieren. Durch Analyse der Ergebnisse will man die Therapien in der Verbrennungsmedizin optimieren. Einzelheiten wurden in einem Vortrag auf dem DKOU vorgestellt.

Autor:
Dr. Claudia Bruhn

03.11.2018 | DKOU 2018 | Nachrichten

ISG-Beschwerden – konservativ behandeln oder operieren?

Im Jahr 2017 erfolgte ein Drittel aller physiotherapeutischer Verordnungen aufgrund von Rückenbeschwerden. Eine Quelle dafür kann das Iliosakralgelenk (ISG) sein. In einem Vortrag auf dem DKOU wurden die Behandlungsoptionen diskutiert. 

Autor:
Dr. Claudia Bruhn

02.11.2018 | DKOU 2018 | Nachrichten

Klinische Untersuchung des Hüftgelenks – welche Tests sind obligat?

Die klinische Untersuchung beginnt bereits, wenn der Patient das Behandlungszimmer betritt, sagte Dr. med. Steffen Brodt, Departmentleiter Hüfte an den Waldkliniken Eisenberg, in seinem Vortrag auf dem DKOU.

Autor:
Dr. Claudia Bruhn

01.11.2018 | DKOU 2018 | Nachrichten

Hüftgelenks-Diagnostik: Sorgfältige Anamnese verhindert falsche Entscheidungen

Die Anamnese ist ein wichtiger Baustein bei der Diagnostik von Hüftgelenksbeschwerden. In einem Vortrag auf dem DKOU wurde deutlich: damit lassen sich vorschnelle und vielleicht falsche Entscheidungen vermeiden.

Autor:
Dr. Claudia Bruhn

31.10.2018 | DKOU 2018 | Nachrichten

Traumaversorgung: Das „Reha-Loch“ schließen

Dr. med. Valentin Rosenhauer, Leitender Oberarzt Orthopädie an der Sana Rehabilitationsklinik Sommerfeld in Kremmen stellte auf dem DKOU einen Score vor, der im Phasenmodell für die Rehabilitation polytraumatisierter Patienten die Zuordnung erleichtern kann.

Autor:
Dr. Claudia Bruhn

30.10.2018 | DKOU 2018 | Nachrichten

Chronische Rückenschmerzen

Multimodale Schmerztherapie in der orthopädisch-unfallchirurgischen Praxis

Auf dem DKOU wurde eine Gruppentherapie für Patienten mit chronischen Rücken- und/oder Nackenschmerzen sowie Fibromyalgie vorgestellt, die sich auch in einer orthopädisch-unfallchirurgischen Praxis durchführen lässt.

Autor:
Dr. Claudia Bruhn

29.10.2018 | Karpaltunnelsyndrom | Nachrichten

Methodenvergleich

Spritze oder Schiene – was wirkt besser beim Karpaltunnelsyndrom?

Mit einer lokalen Kortikosteroidinjektion lassen sich die Symptome eines Karpaltunnelsyndroms rascher in den Griff bekommen als mit einer Schiene.

Autor:
Dr. Dagmar Kraus

Video-Beitrag

Neu im Fachgebiet Orthopädie und Unfallchirurgie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Orthopädie und Unfallchirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise