Skip to main content
main-content

Traumatologie

Empfehlungen der Redaktion

09.06.2017 | Verletzungen des Kniegelenks | Operative Techniken | Ausgabe 4/2017

Flexions- und Extensionsosteotomien am Kniegelenk

Aus komplexen Fehlstellungen der proximalen Tibia und des distalen Femurs können eine pathologische Hyperextensionsfähigkeit oder auch ein Extensionsdefizit mit Schmerzen und Instabilität resultieren. Reicht ein weichteiliger Eingriff zur Korrektur dieser Bewegungseinschränkungen nicht aus, besteht die Notwenigkeit einer knöchernen Korrektur in der Sagittalebene.

18.10.2016 | Verbrennung | Kasuistiken | Ausgabe 2/2017

Rekonstruktion nach tiefdermalen Verbrennungsverletzungen

Unsachgemäßer Umgang mit Bioethanol

Bei einer Gartengrillfeier füllte die Gastgeberin flüssiges Bioethanol in eine Gartenlaterne, die noch erwärmt war. Es kam zu einer ausgeprägten Verpuffungsreaktion. Der Fall wird repräsentativ für den ausgeprägten Schweregrad der Verbrennungsverletzungen mit Bioethanol dargestellt.

17.05.2017 | Verletzungen der Wirbelsäule | Leitthema | Ausgabe 2/2017

Korrekturosteotomie für posttraumatische Fehlstellungen

Wann indiziert und was ist möglich?

Posttraumatische Fehlstellungen sind meist Folge der Fehleinschätzung des Frakturtyps sowie einer insuffizienten Therapie. Junge Patienten können solche Fehlstellungen in der Regel langjährig gut kompensieren. Bei älteren Patienten sind Kompensationsmechanismen nur eingeschränkt möglich.

Aktuelle Meldungen

Kommentierte Studienreferate

Übersichtsarbeiten und Kasuistiken

28.06.2017 | Der geriatrische Patient | CME | Ausgabe 5/2017

CME: Leichtes Schädel-Hirn-Trauma im Alter

Bei älteren Menschen treten Kopfverletzungen infolge von Stürzen häufig auf. Es handelt sich zum Großteil um Schädel-Hirn-Traumen (SHT). Wie Sie diese erkennen und daraufhin weiter vorgehen sollten, beschreibt dieser CME-Beitrag.

21.06.2017 | Rotatorenmanschette | Leitthema | Ausgabe 3/2017

Traumatische Subskapularissehnenruptur beim jungen Patienten

Traumatische Verletzungen der Subskapularissehne betreffen primär Patienten zwischen dem 40. und 50. Lebensjahr. Typische Verletzungsmechanismen sind eine traumatische Erstluxation der Schulter in diesem Alter oder ein forciertes Außenrotationstrauma.

16.06.2017 | Hirntraumen | Original Article - Brain Injury | Ausgabe 8/2017

Beeinträchtigungen nach Gehirnverletzung mehr gefürchtet als der Tod

Patienten im Alter von über 75 Jahren mit traumatischer Gehirnverletzung lehnen lebensverlängernde neurochirurgische Eingriffe ab, wenn physische oder kognitive Einschränkungen zu befürchten sind. Das berichten Innsbrucker Ärzte in der Zeitschrift Acta Neurochirurgica.

Update Orthopädie und Unfallchirurgie

Kongressdossiers

Weiterführende Themen

Neue Beiträge aus unseren Fachzeitschriften

12.01.2017 | Pädiatrische Orthopädie und Unfallchirurgie | Kasuistiken | Ausgabe 5/2017

Komplizierter Verlauf einer Femurschaftfraktur im Kindesalter

Der Heilungsverlauf einer kindlichen Femurschaftfraktur verläuft komplex: Dargestellt werden operative Korrekturoptionen einer Beinverkürzung infolge pseudarthrotischer Fehlheilung nach ESIN (elastisch-stabile intramedulläre Marknagelung). 

16.12.2016 | Osteosynthese | Videobeitrag: Aktuelle Operationstechniken | Ausgabe 1/2017 Open Access

Osteosynthese einer distalen Fibulafraktur mithilfe von IlluminOss

Die operative Behandlung der dislozierten distalen Fibulafraktur (nach Weber [ 1 ] oder Arbeitsgemeinschaft für Osteosynthesefragen (AO) [ 2 ]) kann beim älteren Patienten durch systemische Faktoren wie Osteopenie/Osteoporose und Komorbiditäten …

02.12.2016 | Volumenersatz und Schock | In der Diskussion | Ausgabe 1/2017

Volumentherapie beim schwerverletzten Traumapatienten

Aktuelle Empfehlungen und Leitlinien zur Volumentherapie bei Schwerverletzten werden unter Berücksichtigung der Europäischen Traumaleitlinie und der S3-Leitlinie Polytrauma zusammengefasst und mit einer selektiven Literaturübersicht kombiniert.

21.10.2016 | Hüftgelenkluxation | Kasuistiken | Ausgabe 4/2017

Traumatische Hüftgelenkluxation eines 6‑Jährigen: Selten, aber anspruchsvoll

Ein Junge zog sich im Urlaub eine traumatische hintere Hüftgelenksluxation zu. Noch am Unfalltag wurde die Hüfte geschlossen reponiert und ein Becken-Bein-Gips angelegt. 

Meistgelesene Artikel

14.08.2017 | Direkte Antikoagulanzien | Nachrichten

DOAK-Pause vor der Op.: Wie lang ist optimal?

20.03.2017 | Dyspnoe | Bild und Fall | Ausgabe 7/2017

Rückenschmerzen und akute Dyspnoe – wie lautet Ihre Diagnose?

16.08.2017 | Fibromyalgiesyndrom | Nachrichten

Kaffee als Koanalgetikum bei Opioidtherapie?

06.03.2017 | Postoperative Schmerztherapie | Übersichten | Ausgabe 4/2017 Open Access

Piritramid - eine kritische Übersicht

Eine kritische Übersicht

Neueste CME-Kurse

Jobbörse | Stellenangebote für Orthopäden/Unfallchirurgen

Zeitschriften für das Fachgebiet Orthopädie und Unfallchirurgie

Weiterführende Themen

Neu im Fachgebiet Orthopädie und Unfallchirurgie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Orthopädie und Unfallchirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise