Skip to main content
main-content

Traumatologie

Empfehlungen der Redaktion

26.02.2017 | Impingement-Syndrome | CME | Ausgabe 4/2017

Impingement-Syndrome der Schulter

Das isolierte Schulter-Impingement ist neben der Rotatorenmanschettenläsion die am häufigsten gestellte Diagnose bei Schulterbeschwerden. Genau genommen ist das Impingement selbst nicht die Diagnose, sondern das Symptom einer zumeist funktionellen, in manchen Fällen aber auch strukturellen Pathologie.

04.01.2017 | Stumpfes Thoraxtrauma | Kasuistiken | Ausgabe 2/2017

Schweres stumpfes Thoraxtrauma nach Skikollision

Ein ca. 25-jähriger Skifahrer kollidierte im Bereich einer Pistenkreuzung mit hoher Geschwindigkeit zuerst mit einer anderen Skifahrerin und im Weiteren mit einer Schneekanone.

12.12.2017 | Embolieprophylaxe Antikoagulation Antikoagulanzien | Nachrichten

Nach sturzbedingter Verletzung wieder antikoagulieren?

Nach schweren Stürzen mit Verletzungsfolge wird bei Vorhofflimmernpatienten nicht selten auf eine Fortführung der Antikoagulation verzichtet. Möglicherweise nicht zum Besten der Patienten.

Aktuelle Meldungen

Kommentierte Studienreferate

  • 01.01.2017 | Hirndruck | journal club | Ausgabe 1/2017

    Dekompressive Kraniektomie nach SHT: Daumen hoch für Hirndruck runter?

    Die wichtigste Komplikation des geschlossenen Schädel-Hirn-Traumas (SHT) ist die Entwicklung eines malignen Hirnödems. Zurzeit ist die dekompressive Kraniektomie die einzige Methode, um den Hirndruck bei diesen Patienten zu senken. Das Therapiekonzept wurde jetzt untersucht.

Übersichtsarbeiten und Kasuistiken

13.10.2017 | Dermatologische Diagnostik | Kasuistiken | Ausgabe 11/2017

Pyoderma gangraenosum nach Implantation einer Schulterendoprothese

In unserem Fallbeispiel kam es zum Auftreten eines Pyoderma gangraenosum nach der Implantation einer Schulterendoprothese bei einer Patientin mit einem Non-Hodgkin-Lymphom in Remission. Nach initialer Fehldiagnose eines Frühinfekts mit frustraner Behandlung konnte schließlich gemeinsam mit einem mit dem Fall vertrauten Dermatologen die Diagnose gestellt und die Patientin erfolgreich therapiert werden. 

10.10.2017 | Muskuloskelettale Radiologie | Leitthema | Ausgabe 11/2017

Besonderheiten der MRT nach operativer Schulterintervention

Das Schultergelenk ist bereits in der primären Diagnostik eine Herausforderung. Schmerzt die Schulter nach dem Eingriff immer noch, steigt die Herausforderung: Ist die Ursache, welche die Indikation zur Op. begründete, suffizient behandelt worden? Ist womöglich etwas übersehen worden? Diese Übersicht gibt eine Hilfestelltung und zeigt typische postoperative Bildbefunde.

22.09.2017 | Meniskusverletzungen | Kasuistiken | Ausgabe 4/2017

Beidseitiger Meniskusriss nach Hyperextensionstrauma

Ein 19-jähriger Patienten erlitt beim Rugby ein Hyperextensionstrauma des rechten Kniegelenks mit traumatischen Horizontalläsion des Innen- und Außenmeniskus. Diese Art von Meniskusriss tritt normalerweise im Rahmen eines degenerativen Geschehens auf. In unserem vorgestellten Fall sprachen neben einem adäquaten Unfallmechanismus arthroskopisch die im Meniskusriss erkennbaren Koagel für die traumatische Genese der Horizontalläsionen.

Update Orthopädie und Unfallchirurgie

Kongressdossiers

Weiterführende Themen

Neue Beiträge aus unseren Fachzeitschriften

03.08.2017 | Polytrauma | Leitthema | Ausgabe 9/2017 Open Access

Operationstechniken beim Schädel-Hirn-Trauma

Bei polytraumatisierten Patienten ist die Behandlung eines schweren Schädel-Hirn-Traumas eine besondere Herausforderung, da die lebensbedrohlichen Verletzungen anderer Organsysteme den Zeitpunkt der Operation und die Prognose wesentlich beeinflussen.

24.05.2017 | Frakturheilung | Leitthema | Ausgabe 8/2017

Pilon-tibiale-Frakturen: Komplikationen vermeiden und behandeln

Frakturen des Pilon tibiale stellen aufgrund der häufig komplexen Frakturmorphologie und der Vulnerabilität der Weichteile eine große therapeutische Herausforderung dar. Um sie wirksam vorbeugen zu können, muss der Behandler um die speziellen Risiken dieser Verletzungen wissen.

12.01.2017 | Pädiatrische Orthopädie und Unfallchirurgie | Kasuistiken | Ausgabe 5/2017

Komplizierter Verlauf einer Femurschaftfraktur im Kindesalter

Der Heilungsverlauf einer kindlichen Femurschaftfraktur verläuft komplex: Dargestellt werden operative Korrekturoptionen einer Beinverkürzung infolge pseudarthrotischer Fehlheilung nach ESIN (elastisch-stabile intramedulläre Marknagelung). 

04.01.2017 | Stumpfes Thoraxtrauma | Kasuistiken | Ausgabe 2/2017

Schweres stumpfes Thoraxtrauma nach Skikollision

Ein ca. 25-jähriger Skifahrer kollidierte im Bereich einer Pistenkreuzung mit hoher Geschwindigkeit zuerst mit einer anderen Skifahrerin und im Weiteren mit einer Schneekanone.

Neueste CME-Kurse

Jobbörse | Stellenangebote für Orthopäden/Unfallchirurgen

Zeitschriften für das Fachgebiet Orthopädie und Unfallchirurgie

Weiterführende Themen

Neu im Fachgebiet Orthopädie und Unfallchirurgie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Orthopädie und Unfallchirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise