Skip to main content
main-content

Orthopädie und Unfallchirurgie

Übersichtsarbeiten und Kasuistiken

15.10.2018 | Gelenkinfektionen | Leitthema

Bildgebung bei Infektionen großer Gelenke

Obwohl die Bildgebung stets nur den Verdacht auf eine septische Gelenkinfektion erhärten bzw. entkräften, diese aber niemals mit absoluter diagnostischer Sicherheit spezifisch beweisen kann, kommt den bildgebenden Verfahren dennoch ein sehr hoher Stellenwert  zu. 

Autor:
Dr. T. Grieser

17.09.2018 | Verletzungen des Ellenbogens | Leitthema

Bildgebung Ellenbogen: Was erwarten Orthopäden & Unfallchirurgen vom Radiologen?

Die Aufgabe des Radiologen liegt aus Sicht des Orthopäden & Unfallchirurgen vor allem in der korrekten Durchführung und Befundung der angeforderten Bildgebung. Auf welche speziellen Aspekte es bei der Beurteilung des Ellenbogens ankommt, fasst unsere Übersicht zusammen.

Autoren:
Dr. R. Lenz, J. Bonacker, W. Mittelmeier, M. Ellenrieder, T. Tischer

10.09.2018 | Gonarthrose | FORTBILDUNG . ÜBERSICHT | Ausgabe 15/2018

CME: So behandeln Sie das schmerzende Knie

Je nach Alter des Patienten variieren die Ursachen chronischer Schmerzen in den Knien. Dieser Beitrag widmet sich dem Knieschmerz aus dem Blickwinkel der hausärztlichen Praxis. Vor diesem Hintergrund liegt der Fokus auf Diagnostik und Behandlung einer der häufigsten Ursachen von chronischen Knieschmerzen – der Arthrose.

Autoren:
B. Sc. Dorian Emmert, Tim Rasche, Dr. rer. nat. Christiane Stieber, MBA PD Dr. med. Dipl.-Psych. Rupert Conrad, PD Dr. med. Martin Mücke

10.09.2018 | Plastische und ästhetische Chirurgie | Plastische Chirurgie | Ausgabe 5/2018

Was schnürt hier den Ringfinger ab?

Die Gefahren des Ringtragens – ein besonderer Fallbericht

Eine demente Patientin wird mit einem eingewachsenen Ring am linken Ringfinger in der Ambulanz vorstellig. Das Gewebe ist stark hypertroph und superinfiziert. Differenzialdiagnostisch wurde auch an ein verwildertes Plattenepithelkarzinom als Ursache gedacht. Doch das Röntgenbild offenbarte weitere, tiefer liegende Gründe.

Autoren:
Dr. Albert Niepel, Dr. Lara Steinkellner, Dr. Fercan Kömürcü, MA Ass.-Prof. Dr. Dirk Hellekes

05.09.2018 | Muskuloskelettale Radiologie | Leitthema

Schultergelenk: Wann ist eine MR-Arthrographie notwendig?

Wann ist eine MR-Arthrographie notwendig?

Die direkte Schulter-MR-Arthrographie ist eine einfache und sicher durchführbare Untersuchung, die Vorteile gegenüber der konventionellen Schulter-MRT bietet. Wann Sie bevorzugt eingesetzt werden sollte, lesen Sie in unserer Übersicht zum Thema.  

Autoren:
PD Dr. med. Achim H. Kaim, Dr. med. David Haeni

31.08.2018 | Pädiatrische Notfall- und Intensivmedizin | Fortbildung | Sonderheft 1/2018

Verbrennungen und Verbrühungen richtig behandeln

Bei der Ersttherapie Verbrennungen und Verbrühungen ist vor allem auf die Gefahr einer Hypothermie und eine ausreichende Analgesie zu achten. Die Anwendung der Handflächenregel kann helfen, das Ausmaß der Verletzung einzuschätzen und die geeignete Klinik für den Patienten zu finden.

Autor:
PD Dr. med. Florian Hoffmann

31.08.2018 | Pädiatrische Notfall- und Intensivmedizin | Fortbildung | Sonderheft 1/2018

Schädel-Hirn-Trauma – Das Wichtigste auf einen Blick

Das Schädel-Hirn-Trauma zählt zu den häufigsten Gründen für eine Krankenhausbehandlung und Tod im Kindesalter. Es gilt, bei Bagatelltraumen eine Übertherapie zu vermeiden und gleichzeitig bedrohlich verletzte Kinder zuverlässig zu erkennen und effektiv zu therapieren.

Autoren:
MAE Dr. med. Georg Rellensmann, Dr. med. Julia Sandkötter

13.08.2018 | Stoffwechselkrankheiten in der Hausarztpraxis | Therapie der Gicht | Ausgabe 7-8/2018

CME: Die Gicht richtig diagnostizieren und behandeln

Irreversible Folgeschäden vermeiden

Gicht geht oft mit einer erheblichen Krankheitslast einher. Durch frühzeitige Diagnose und konsequenten Einsatz der verfügbaren Therapeutika, Lebensstilmodifikationen und Patientenschulung kann die Gicht im Prinzip geheilt werden.

Autor:
PD Dr. med. Matthias Witt

13.08.2018 | Magnetresonanztomographie | Leitthema

Band- und Sehnenverletzungen des Ellenbogens in der MRT

Chronisch-degenerative Schädigungen & akute Läsionen von Bändern und Sehnen werden primär klinisch beurteilt. In unklaren Fällen, wird die MRT hinzugezogen. Um falsch-positive Befunde zu vermeiden, ist es wichtig die normale MRT-Anatomie von Pathologien abgrenzen zu können. Das Wissen dafür, bekommen Sie hier.

Autoren:
Dr. R. Janßen, MHBA Dr. A. L. Falkowski, Dr. A. Hirschmann

07.08.2018 | Pädiatrische Dermatologie | Fortbildung | Ausgabe 4/2018

Papel, Pustel oder Plaque? So erkennen Sie die Hauterkrankung

Eine möglichst genaue und verständliche Befundbeschreibung ist der Schlüssel zur differenzialdiagnostischen Abklärung von Hauterkrankungen. Dieser Beitrag zeigt und benennt die jeweiligen Einzeleffloreszenzen und stellt dadurch charakterisierte Hauterkrankungen dar.

Autor:
Dr. med. Ulrich Mutschler

16.07.2018 | Femurfrakturen | CME | Ausgabe 6/2018

CME: Aspekte der Frührehabilitation nach proximaler Femurfraktur

Die proximale Femurfraktur im Alter zählt zu den Fragilitätsfrakturen und ist mit einem hohen Mortalitätsrisiko assoziiert. Nur etwa 50 % der Betroffenen erreichen das prätraumatische Funktionsniveau wieder. Daher ist ein multiprofessionelles und interdisziplinäres Management dieser PatientInnen gefordert.

Autor:
Prim. Prof. Dr. Katharina Pils

13.07.2018 | Hörstörungen | Kasuisiken

Fehlpunktion: Schwerhörig nach Injektionsbehandlung der HWS

Eine 39-jährige Patientin erhält bei Zervikalgien eine Injektionsbehandlung der Halswirbelsäule. Unmittelbar danach kommt es zu einer Synkope mit sensomotorischem Defizit und beidseitiger neuraler Schwerhörigkeit. Zumindest an den Ohren wird die Patientin bleibende Schäden davon tragen.

Autoren:
Dr. med. B. P. Ernst, K. Helling, S. Strieth

30.06.2018 | Chronisches Schmerzsyndrom | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 4/2018

CME: Schmerzen nach Schlaganfall diagnostizieren und therapieren

Die Entwicklung eines chronischen Schmerzsyndroms nach ischämischem oder hämorrhagischem Schlaganfall ist nicht selten. Dachte man früher bei zentralen Schmerzen noch ausschließlich an thalamische Läsionen, weiß man heute, dass auf allen Ebenen der Neuroachse die Schmerzwahrnehmung beeinflusst werden kann.

Autor:
Dr. med. Steven Drahn

25.06.2018 | Verletzungen des Kniegelenks | FORTBILDUNG . SCHWERPUNKT | Ausgabe 12/2018

Knorpelverletzung bei jungem Sportler: Was tun?

Ein 23-jähriger Skater klagt über seit drei Monaten persistierenden Beschwerden im rechten Kniegelenk. Aktuell besteht ein diffuser, v. a. belastungsabhängiger Schmerz ohne wesentliche begleitende Ergussneigung, jedoch kein Blockadephänomen oder ein subjektives Instabilitätsgefühl.

Autoren:
Lukas Münch, Univ. Prof. Dr. med. Andreas B. Imhoff, PD Dr. med. Andreas Schmitt

25.06.2018 | Leitsymptom Rückenschmerzen | AKTUELLE MEDIZIN MAGAZIN | Ausgabe 12/2018

„Einen unspezifischen Kreuzschmerz gibt es doch überhaupt nicht!“

Viel Sprengstoff bietet die neue Leitlinie „Spezifischer Kreuzschmerz“, die die Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie (DGOOC) kürzlich herausgegeben hat. Einer der Autoren ist Dr. Martin Strohmeier. Im Interview bringt …

Autor:
Springer Medizin

25.06.2018 | Orthopädische Sportmedizin | FORTBILDUNG . SCHWERPUNKT | Ausgabe 12/2018

Hat Ihr Patient einen „Werferellenbogen“?

Ein 19-jähriger Verwaltungskaufmann stellt sich mit Schmerzen im medialen Ellenbogengelenk vor. Diese treten vor allem beim Sport (semi-professioneller Baseball-Pitcher) auf, gelegentlich mit Parästhesien der Fingerspitzen. An ein Trauma erinnert er sich nicht.

Autoren:
Dr. med. Lucca Lacheta, Dr. med. Bastian Scheiderer, Theresa Diermeier, Prof. Dr. med. Andreas Imhoff, PD Dr. med. Sebastian Siebenlist

23.06.2018 | Morbus Paget | Prisma | Ausgabe 3/2018

Morbus Paget: Bildgebung und Labor weisen den Weg zur Diagnose

Ein 76-jähriger Patient mit gutem Allgemeinzustand stellt sich mit Schmerzen im Bereich der Lendenwirbelsäule und des Beckens vor. Schmerzen hatte er bereits seit einem halben Jahr. Damals wurde auch ein Bandscheibenvorfall diagnostiziert & Rehabilitationsmaßnahmen eingeleitet – leider ohne Erfolg. 

Autor:
Dr. med. Peter Krapf

21.06.2018 | Manuelle Medizin | Originalien | Ausgabe 4/2018

Behandlungsfehlervorwürfe bei der Chirotherapie

Es werden fünf typische Behandlungsfehlervorwürfe und deren Beurteilung exemplarisch dargestellt. Die Schlussfolgerungen resultieren aus der Auswertung von 91 überprüften Fälle in Zeitraum von 2004 bis 2017 im Spiegel der Literatur und Rechtsprechung sowie unter Berücksichtigung des Patientenrechtegesetzes, das den Arzt zu einer suffizienten Dokumentation zwingt.

Autoren:
Prof. Dr. C. Holland, Dr. B. Weber

18.06.2018 | Muskuloskelettale Radiologie | Leitthema | Ausgabe 8/2018

Radiologie des distalen Radioulnargelenks und des ulnokarpalen Komplexes

Aufbauend auf anatomischen und klinischen Grundlagen, macht diese Übersicht Vorschläge zur optimierten bildgebenden Diagnostik des distalen Radioulnargelenks und des ulnokarpalen Komplexes.

Autor:
Prof. Dr. R. Schmitt

06.06.2018 | Traumatologische Notfallmedizin | Teamwork + Education | Ausgabe 5/2018

Wirbelsäulenimmobilisation bei schwerem SHT

Vor allem Patienten mit einem Schädel-Hirn-Trauma haben häufig auch begleitende Verletzungen an der Halswirbelsäule. Gerade bei diesen mehrfachverletzten Patienten mit begleitendem Schädel-Hirn-Trauma sollte also eine Immobilisation der Halswirbelsäule erfolgen. Lesen Sie im Beitrag, wie dies auch beim schweren Schädel-Hirn-Trauma einfach und praktisch gelingt.

Autoren:
N. Beisemann, A. Noweski, Dr. Dr. M. Kreinest

Nächster Veranstaltungstermin

  • 23.10.2018 - 26.10.2018 | Events | Berlin | Veranstaltung

    DKOU 2018

    Deutscher Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie. Kongressthemen: Geriatrie/Gerontologie, Intensiv-/Notfallmedizin, Orthopädie/Unfallchirurgie, Pflege, Physiotherapie, Plastische/Ästhetische Chirurgie, Rehabilitation, Sonstige (medizinisch), Sportmedizin. Veranstaltungsort: Messe Berlin, Eingang Süd. Wiss. Leitung: Prof. Dr. med. Werner Siebert, Univ.-Prof. Dr. med. Joachim Windolf, Dr. med. Gerd Rauch. 

Neu im Fachgebiet Orthopädie und Unfallchirurgie

 

 

 
 

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Orthopädie und Unfallchirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise