Skip to main content
main-content

Orthopädie und Unfallchirurgie – Update

Update Orthopädie/Unfallchirurgie vom 16.05.2018

10.04.2018 | Pädiatrische Chirurgie | Bild und Fall

Fies verbrannte Finger: Kinderhände gehören nicht aufs ...?

Waren das wirklich schwere Verbrennungen an der rechten Hand des knapp zweijährigen Mädchens? Merkwürdigerweise traten die Verletzungen lediglich an der Innenseite der Finger auf. Die Erklärung hierfür sollte der seltene Unfallhergang liefern.

Autoren:
N. Lienert, C. Krohn

14.05.2018 | Tendopathien | Nachrichten

Gluteale Tendinopathie

Einfach nur abwarten ist die schlechteste Lösung

Physiotherapeutische Übungen oder Kortikoidinjektionen richten mehr gegen die Beschwerden einer glutealen Tendinopathie aus als ein abwartendes Vorgehen – obwohl auf längere Sicht auch das in mehr als der Hälfte der Fälle Erfolg hat.

Autor:
Robert Bublak

09.02.2018 | Weichteilsarkome | zertifizierte fortbildung | Ausgabe 1/2018

CME: Therapie von Hochrisiko-Weichteilsarkomen bei Erwachsenen

Weichteilsarkome stellen Behandler aufgrund ihrer Seltenheit und Vielgestaltigkeit vor große Herausforderungen – sowohl hinsichtlich der Diagnostik als auch der Therapie. Lesen Sie in diesem Beitrag, wie Hochrisiko-Weichteilsarkome vor der Operation behandelt werden sollten.

Autoren:
Gesa Schuebbe, Dorit Di Gioia, Falk Roeder, Hans Roland Dürr, Martin Angele, Rolf Issels, Prof. Dr. med. Lars H. Lindner

28.03.2017 | Orthopädische Schuhe | Übersicht | Sonderheft 2/2017

Technisch orthopädische Versorgung nach Fußamputationen

Technische orthopädische Versorgungen nach schweren Verletzungen des Fußes oder gar Amputationen ermöglichen dem Betroffenen oftmals eine deutlich verbesserte Mobilität und damit Reintegrationsmöglichkeiten. Schuhtechnik und moderne Prothesen bieten bisher noch nicht gekannte Versorgungsmöglichkeiten. Diese werden im Beitrag an Beispielen demonstriert.

Autor:
B. Greitemann

14.05.2018 | Verletzungen von Hüftgelenk und Oberschenkel | Nachrichten

Knochenbruch und Demenz

Hüftfraktur bei Senioren: Längeres Überleben durch Op.?

Bei Patienten mit einer Hüftfraktur und fortgeschrittener Demenz in einer Pflegeeinrichtung ist eine chirurgische Versorgung mit einer längeren Überlebenszeit assoziiert.

Autor:
Peter Leiner

24.04.2018 | Thanatologie | Kasuistik | Nachrichten

Unfall mit Dekapitation

Aufprall mit verheerenden Folgen

Ein 28-Jähriger rammt mit seinem Opel auf der Landstraße einen Fußgänger. Der Körper des Opfers wird knapp 400 m hinter dem Auto gefunden. Der Kopf fehlt. Was ist passiert?

Autor:
Nicola Birner

05.03.2018 | Rheumatoide Arthritis | CME | Ausgabe 4/2018

CME: Medikamentöse Therapie der rheumatoiden Arthritis und ihrer Komorbiditäten

Die rheumatoide Arthritis ist heute zu einer gut behandelbaren Erkrankung geworden. Komorbiditäten kommen bei 80 % der Patienten vor und stellen heute die häufigste Todesursache dar. Die Verwendung und Wahl der antirheumatisch wirksamen Substanzen richtet sich deshalb auch nach ihnen.

Autor:
Prof. Dr. K. Krüger

    Meistgelesene Beiträge

    Neu im Fachgebiet Orthopädie und Unfallchirurgie

    Mail Icon II Newsletter

    Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Orthopädie und Unfallchirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

    Bildnachweise