Skip to main content
main-content

27.03.2014 | Orthopädie und Unfallchirurgie | Nachrichten | Onlineartikel

Dislozierte Schenkelhalsfraktur

Weniger Komplikationen nach Gelenktotalersatz als nach interner Fixation

Autor:
Peter Leiner
Bei dislozierter Schenkelhalsfraktur profitieren Patienten im hohen Alter auch auf lange Sicht eher von einer kompletten Hüftprothese als von einer internen Fixation, wie eine randomisierte Studie mit einem Follow-up von mindestens 15 Jahren vermuten lässt.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Neu im Fachgebiet Orthopädie und Unfallchirurgie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Orthopädie und Unfallchirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise