Skip to main content
main-content

23.11.2011 | Osteoporose | Nachrichten | Onlineartikel

Umsonst gerüttelt

Ganzkörpervibrationstherapie lässt Knochen kalt

Autor:
Dr. Christine Starostzik
Die Ganzkörpervibrationstherapie (WBV) wurde in jüngster Zeit als neue Präventionsmethode der Osteoporose gehandelt, nachdem sie bei Ratten Wirkung gezeigt hatte. Doch der Mensch ist eben keine Laborratte. Die Knochen postmenopausaler Frauen zumindest zeigten sich unbeeindruckt von der Rüttelei. Zu diesem Ergebnis kam eine kanadische Studie, die am Toronto General Hospital in Ontario durchgeführt wurde.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Weiterführende Themen

Neu im Fachgebiet Allgemeinmedizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Allgemeinmedizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise