Skip to main content
main-content
Erschienen in: best practice onkologie 4/2022

13.04.2022 | Osteosarkom | CME-Topic

Das kraniofaziale Osteosarkom: eine interdisziplinäre Herausforderung

verfasst von: Prof. Dr. Stefan Bielack, Stefanie Hecker-Nolting, Leo Kager, Thorsten Langer, Claudia Blattmann

Erschienen in: best practice onkologie | Ausgabe 4/2022

zum CME-Kurs Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Das Osteosarkom (OS) ist der häufigste maligne primäre Knochentumor. Er tritt v. a. an den Extremitäten junger Menschen auf, kann jedoch auch kraniofazial entstehen, mit entscheidenden epidemiologischen, therapeutischen und prognostischen Besonderheiten. Die Therapie des kraniofazialen Osteosarkoms (CFOS) wird maßgeblich von der Operation geprägt, die im Gesunden erfolgen muss, um eine realistische Heilungschance zu gewähren. Andere lokaltherapeutische Verfahren wie innovative Strahlentherapien sind zwar beim CFOS häufig erforderlich, aber deutlich nachrangig. Adjuvante chemotherapeutische Verfahren können auch beim CFOS zum Einsatz kommen und werden von europäischen Leitlinien empfohlen. Nach der Therapie bedürfen Betroffene einer lebenslangen, risikoadaptierten Nachsorge.
Literatur
5.
Zurück zum Zitat Smeland S, Bielack SS, Whelan J et al (2019) Survival and prognosis with osteosarcoma: outcomes in more than 2000 patients in the EURAMOS‑1 (European and American Osteosarcoma Study) cohort. Eur J Cancer 109:36–50. https://​doi.​org/​10.​1016/​j.​ejca .2018.11.027 CrossRef Smeland S, Bielack SS, Whelan J et al (2019) Survival and prognosis with osteosarcoma: outcomes in more than 2000 patients in the EURAMOS‑1 (European and American Osteosarcoma Study) cohort. Eur J Cancer 109:36–50. https://​doi.​org/​10.​1016/​j.​ejca .2018.11.027 CrossRef
19.
Zurück zum Zitat Enneking WF, Spanier SS, Goodman MA (1980) A system for the surgical staging of musculoskeletal sarcoma. Clin Orthop Relat Res 153:106–120 CrossRef Enneking WF, Spanier SS, Goodman MA (1980) A system for the surgical staging of musculoskeletal sarcoma. Clin Orthop Relat Res 153:106–120 CrossRef
23.
Zurück zum Zitat EURAMOS‑1 investigators, Bielack SS, Smeland S, Whelan JS et al (2015) Methotrexate, Doxorubicin, and Cisplatin (MAP) Plus Maintenance Pegylated Interferon Alfa-2b Versus MAP Alone in Patients With Resectable High-Grade Osteosarcoma and Good Histologic Response to Preoperative MAP: First Results of the EURAMOS‑1 Good Response Randomized Controlled Trial. J Clin Oncol 33(20):2279–2287. https://​doi.​org/​10.​1200/​JCO.​2014.​60.​0734 CrossRef EURAMOS‑1 investigators, Bielack SS, Smeland S, Whelan JS et al (2015) Methotrexate, Doxorubicin, and Cisplatin (MAP) Plus Maintenance Pegylated Interferon Alfa-2b Versus MAP Alone in Patients With Resectable High-Grade Osteosarcoma and Good Histologic Response to Preoperative MAP: First Results of the EURAMOS‑1 Good Response Randomized Controlled Trial. J Clin Oncol 33(20):2279–2287. https://​doi.​org/​10.​1200/​JCO.​2014.​60.​0734 CrossRef
Metadaten
Titel
Das kraniofaziale Osteosarkom: eine interdisziplinäre Herausforderung
verfasst von
Prof. Dr. Stefan Bielack
Stefanie Hecker-Nolting
Leo Kager
Thorsten Langer
Claudia Blattmann
Publikationsdatum
13.04.2022
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
best practice onkologie / Ausgabe 4/2022
Print ISSN: 0946-4565
Elektronische ISSN: 1862-8559
DOI
https://doi.org/10.1007/s11654-022-00384-6