Skip to main content
main-content

25.06.2018 | Systematic Review | Ausgabe 7/2018 Open Access

Intensive Care Medicine 7/2018

Out-of-hours discharge from intensive care, in-hospital mortality and intensive care readmission rates: a systematic review and meta-analysis

Zeitschrift:
Intensive Care Medicine > Ausgabe 7/2018
Autoren:
Sarah Vollam, Susan Dutton, Sallie Lamb, Tatjana Petrinic, J. Duncan Young, Peter Watkinson
Wichtige Hinweise

Electronic supplementary material

The online version of this article (https://​doi.​org/​10.​1007/​s00134-018-5245-2) contains supplementary material, which is available to authorized users.
PROSPERO registration ID: CRD42014010321.

Abstract

Purpose

Discharge from an intensive care unit (ICU) out of hours is common. We undertook a systematic review and meta-analysis to explore the association between time of discharge and mortality/ICU readmission.

Methods

We searched Medline, Embase, Web of Knowledge, CINAHL, the Cochrane Library and OpenGrey to June 2017. We included studies reporting in-hospital mortality and/or ICU readmission rates by ICU discharge “out-of-hours” and “in-hours”. Inclusion was limited to patients aged ≥ 16 years discharged alive from a non-specialist ICU to a lower level of hospital care. Studies restricted to specific diseases were excluded. We assessed study quality using the Newcastle Ottowa Scale. We extracted published data, summarising using a random-effects meta-analysis.

Results

Our searches identified 1961 studies. We included unadjusted data from 1,191,178 patients from 18 cohort studies (presenting data from 1994 to 2014). “Out of hours” had multiple definitions, beginning between 16:00 and 22:00 and ending between 05:59 and 09:00. Patients discharged out of hours had higher in-hospital mortality [relative risk (95% CI) 1.39 (1.24, 1.57) p < 0.0001] and readmission rates [1·30 (1.19, 1.42), p < 0.001] than patients discharged in hours. Heterogeneity was high (I2 90.1% for mortality and 90.2% for readmission), resulting from differences in effect size rather than the presence of an effect.

Conclusions

Out-of-hours discharge from an ICU is strongly associated with both in-hospital death and ICU readmission. These effects persisted across all definitions of “out of hours” and across healthcare systems in different geographical locations. Whether these increases in mortality and readmission result from patient differences, differences in care, or a combination remains unclear.

Unsere Produktempfehlungen

e.Med Interdisziplinär

Kombi-Abonnement

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

e.Med Innere Medizin

Kombi-Abonnement

Mit e.Med Innere Medizin erhalten Sie Zugang zu CME-Fortbildungen des Fachgebietes Innere Medizin, den Premium-Inhalten der internistischen Fachzeitschriften, inklusive einer gedruckten internistischen Zeitschrift Ihrer Wahl.

e.Med AINS

Kombi-Abonnement

Mit e.Med AINS erhalten Sie Zugang zu CME-Fortbildungen des Fachgebietes AINS, den Premium-Inhalten der AINS-Fachzeitschriften, inklusive einer gedruckten AINS-Zeitschrift Ihrer Wahl.

Zusatzmaterial
Supplementary material 1 (PDF 1134 kb)
134_2018_5245_MOESM1_ESM.pdf
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 7/2018

Intensive Care Medicine 7/2018 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet AINS

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet AINS

  • 2014 | Buch

    Komplikationen in der Anästhesie

    Fallbeispiele Analyse Prävention

    Aus Fehlern lernen und dadurch Zwischenfälle vermeiden! Komplikationen oder Zwischenfälle in der Anästhesie können für Patienten schwerwiegende Folgen haben. Häufig sind sie eine Kombination menschlicher, organisatorischer und technischer Fehler.

    Herausgeber:
    Matthias Hübler, Thea Koch
  • 2013 | Buch

    Anästhesie Fragen und Antworten

    1655 Fakten für die Facharztprüfung und das Europäische Diplom für Anästhesiologie und Intensivmedizin (DESA)

    Mit Sicherheit erfolgreich in Prüfung und Praxis! Effektiv wiederholen und im entscheidenden Moment die richtigen Antworten parat haben - dafür ist dieses beliebte Prüfungsbuch garantiert hilfreich. Anhand der Multiple-Choice-Fragen ist die optimale Vorbereitung auf das Prüfungsprinzip der D.E.A.A. gewährleistet.

    Autoren:
    Prof. Dr. Franz Kehl, Dr. Hans-Joachim Wilke
  • 2011 | Buch

    Pharmakotherapie in der Anästhesie und Intensivmedizin

    Wie und wieso wirken vasoaktive Substanzen und wie werden sie wirksam eingesetzt Welche Substanzen eignen sich zur perioperativen Myokardprojektion? 
    Kenntnisse zur Pharmakologie und deren Anwendung sind das notwendige Rüstzeug für den Anästhesisten und Intensivmediziner. Lernen Sie von erfahrenen Anästhesisten und Pharmakologen.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Peter H. Tonner, Prof. Dr. Lutz Hein
  • 2013 | Buch

    Anästhesie und Intensivmedizin – Prüfungswissen

    für die Fachpflege

    Fit in Theorie, Praxis und Prüfung! In diesem Arbeitsbuch werden alle Fakten der Fachweiterbildung abgebildet. So können Fachweiterbildungsteilnehmer wie auch langjährige Mitarbeiter in der Anästhesie und Intensivmedizin ihr Wissen gezielt überprüfen, vertiefen und festigen.

    Autor:
    Prof. Dr. Reinhard Larsen

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update AINS und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise