Skip to main content
main-content

29.11.2018 | Original Article

Oxidative stress among L-2-hydroxyglutaric aciduria disease patients: evaluation of dynamic thiol/disulfide homeostasis

Zeitschrift:
Metabolic Brain Disease
Autoren:
Mehmet Serif Cansever, Tanyel Zubarioglu, Cigdem Oruc, Ertugrul Kiykim, Alper Gezdirici, Salim Neselioglu, Ozcan Erel, Cengiz Yalcinkaya, Cigdem Aktuglu-Zeybek
Wichtige Hinweise

Take home message

Antioxidant therapy should prevent oxidative stress in L2HGA patients and should be a part of standard therapy.

Publisher’s Note

Springer Nature remains neutral with regard to jurisdictional claims in published maps and institutional affiliations.

Abstract

L-2-hydroxyglutaric aciduria (L2HGA) is an autosomal recessive disorder that is caused by deficiency of 2-hydroxyglutarate dehydrogenase. Pathophysiology of brain damage is poorly understood. In recent years, it was proposed that oxidative stress was elevated and led to brain injury. Aim of this study is to evaluate thiol/disulphide homeostasis as an indicator of oxidative stress in L2HGA patients who have been receiving antioxidant treatment. Sixteen L2HGA patients and 16 healthy individuals were included in the study. All the L2HGA patients were regularly followed up and presented neurological dysfunction at different grades. Fourteen patients had been receiving antioxidant treatment. Serum native thiol (-SH), total thiol (-SH + -S-S-) and disulphide (-S-S) levels were measured. Disulphide/native thiol, disulphide/total thiol and native thiol/total thiol ratios were calculated from these values. No significant difference was observed in -SH, -SH + -S-S-, -S-S levels between two groups. In addition to that, no increase of disulphide/native thiol and disulphide/total thiol ratios was detected. Thiol/disulphide homeostasis parameters were also compared between patients who had been receiving and not receiving antioxidant therapy; and between different types of antioxidant therapy and the results did not point to any significant difference. This is the first study that evaluates dynamic thiol/disulphide homeostasis as an indicator of oxidative stress in L2HGA and it has one of the largest sample sizes among previous studies. In our study we suggest that antioxidant therapy should be effective in preventing oxidative stress in L2HGA patients, which has been reported in previous studies and should be a part of standard therapy.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel
  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  3. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie

Meistgelesene Bücher in der Neurologie & Psychiatrie

  • 2016 | Buch

    Neurologie

    Das Lehrbuch vermittelt Ihnen das gesamte Neurologie-Prüfungswissen für Ihr Medizinstudium und bereitet auch junge Assistenzärzte durch detailliertes Fachwissen optimal auf die Praxis vor. Die komplett überarbeitete Auflage enthält sechs neue, interdisziplinäre Kapitel.

    Herausgeber:
    Werner Hacke
  • 2016 | Buch

    Komplikationen in der Neurologie

    Das Buch schildert Ereignisse im Rahmen der Neuromedizin, die während der Diagnostik und Therapie neurologischer Erkrankungen und Symptome auftreten können. Die Fallbeispiele sensibilisieren Sie für mögliche Risikofaktoren, um das Auftreten solcher Komplikationen zu vermeiden.

    Herausgeber:
    Frank Block
  • 2017 | Buch

    Facharztwissen Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

    Leitsymptome, Untersuchungsmethoden, Krankheitsbilder, Notfälle & Co. – mit der Neuauflage des "Facharztwissens" sind Sie auf die Facharztprüfung in Psychiatrie und Psychotherapie optimal vorbereitet. In dieser 2. Auflage sind die Kapitel zu psychosomatischen Störungen deutlich ausgebaut.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Dr. Frank Schneider
  • 2012 | Buch

    Kompendium der Psychotherapie

    Für Ärzte und Psychologen

    Wer in den vorhandenen Lehrbüchern der Psychotherapie den Brückenschlag zur täglichen praktischen Arbeit vermissen – ist mit diesem Werk gut bedient. In knapper, manualisierter Form werden verständlich und übersichtlich die Schritte, Techniken und konkreten, evidenzbasierten Vorgehensweisen beschrieben.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. med. Tilo Kircher