Skip to main content
main-content

Pädiatrische Chirurgie

Empfehlungen der Redaktion

Neue S3-Leitlinie Kinderschutz – Die wichtigsten Empfehlungen & Statements

Wie vorgehen bei Verdacht auf Misshandlung, sexuellen Missbrauch oder Vernachlässigung eines Kindes? Konkrete Handlungsempfehlungen für die Praxis bietet die erste deutsche S3-Kinderschutzleitlinie: Wir haben wichtige und neue Aspekte für Sie kompakt gebündelt.

25.10.2018 | Kolorektalchirurgie | Leitthema | Ausgabe 3/2019

Ist die akute Appendizitis ein chirurgischer Notfall?

Die akute Appendizitis ist eine der häufigsten Ursachen für ein akutes Abdomen. Während Patienten mit einer komplizierten Verlaufsform der Appendizitis eine rasche operative Therapie benötigen, ist bei Patienten mit einer unkomplizierten Appendizitis eine verzögerte Operation durchaus vertretbar. Welcher Zeitraum kommt hier in Betracht?

30.04.2019 | Appendizitis | CME | Ausgabe 6/2019

CME: Appendizitis im Kindesalter

Nach wie vor zählen die ausführliche Anamnese und die klinische Untersuchung zu den wichtigsten Standbeinen in der korrekten Abklärung einer akuten Appendizitis beim Kind. Alles Wichtige zu Diagnose und Therapie im aktuellen Fortbildungsbeitrag!

Ausgewählte Artikel aus dem Themengebiet

05.06.2019 | Nichtmedikamentöse Schmerztherapie | Nachrichten

VR-Brille hilft Kindern gegen Schmerz und Angst

Ob während eines medizinischen Eingriffs oder davor: Lässt man Kinder mithilfe einer VR-Brille in eine Fantasiewelt abtauchen, lindert das offenbar Ängste und Schmerzen. Jedoch profitieren nicht alle Kinder gleichermaßen.

29.05.2019 | Anästhesiologisches Vorgehen in der Pädiatrie und Neonatologie | Originalien | Ausgabe 6/2019

Im Test: Infusionssysteme mit Laufratenbeschränkung für die Kinderanästhesie

Eignen sich Infusionssysteme mit Laufratenbeschränkung für die Kinderanästhesie?

Zur Steuerung der perioperativen Infusionstherapie bei Kindern kommen häufig Infusionssysteme zum Einsatz, bei denen sich die Laufrate mithilfe eines Schlitzklemmenreglers regulieren lässt. Doch wie genau und sicher sind diese? In einer Studie mussten sich drei verscheidende Infusionssysteme beweisen.

16.05.2019 | Kinder-HNO-Chirurgie | Nachrichten

Adenotonsillektomie mit Mundsperre: Und abwärts ging die Herzfrequenz

Bei Verwendung einer Mundsperre während einer Adenotonsillektomie kann es bei Kindern zu einem trigeminokardialen Reflex mit Bradykardie kommen. Zwei Kasuistiken zeigen, wie riskant die Situation werden kann.

Kommentierte Studie

  • 13.08.2019 | ADHS in der Pädiatrie | Medizin aktuell | Ausgabe 4/2019

    Kinder mit ADHS werden gehäuft gemobbt

    Bis zu einem Viertel der jugendlichen Bevölkerung ist von Mobbing, auch „Bullying“ genannt, betroffen. Das Risiko für schwere Folgen bis hin zum Suizid ist groß, warnen Experten. Besonders gefährdet sind Kinder mit ADHS.

Update Pädiatrie

Kongressdossiers

Weiterführende Themen

Neue Beiträge aus unseren Fachzeitschriften

13.08.2019 | Sozialpädiatrie | Fortbildung | Ausgabe 4/2019

Erneuter Schulwechsel? Was Sie den Eltern raten können

Die getrennt lebenden Eltern kommen mit ihrem 12-jährigen Sohn in die Sprechstunde. Seitdem er vom Gymnasium in die Realschule wechseln musste, spielt er dort den Klassenclown, es hagelt Verweise und Verwarnungen. Ein erneuter Schulwechsel ist angedacht. Macht das Sinn?

13.08.2019 | Akute Gastroenteritis | Fortbildung | Ausgabe 4/2019

Säugling dehydriert und kein Arzt bemerkt es

Ein Säugling dehydriert aufgrund einer Gastroenteritis und keiner der Kinderärzte bemerkt es. Der beschriebene Rechtsfall zeigt, wie wichtig die sorgfältige Dokumentation von Befunden und die therapeutische Aufklärung der Sorgeberechtigten sind.

13.08.2019 | Literatur kompakt | Ausgabe 4/2019

Geplatzter Magen nach kardiopulmonaler Reanimation

13.08.2019 | Literatur kompakt | Ausgabe 4/2019

Allarmierender Rückschritt — weltweiter Masernanstieg 2019

Vor knapp 20 Jahren wurde in den Vereinigten Staaten ein historisches Ziel erreicht: die Eliminierung von Masern. Leider war dieser Erfolg nur von kurzer Dauer. Erneute Ausbrüche wurden überwiegend durch reiseassoziierte „Einschleppungen“ des …

Meistgelesene Beiträge

 

Neueste CME-Kurse

12.08.2019 | Das fiebernde Kind | CME-Kurs | Kurs

Das fiebernde Kleinkind – Zuwarten oder handeln?

Infektionen sind bei Kindern der häufigste Auslöser von Fieber. Der CME-Kurs beschreibt verschiedene fieberhafte Erkrankungen im Kindesalter, deren gezielte Diagnostik und Therapie und welche Differenzialdiagnosen in Betracht gezogen werden müssen.

05.08.2019 | Hereditäre motorisch-sensible Neuropathien | CME-Kurs | Kurs

Periphere Neuropathien im Kindesalter

Bei Neuropathien im Kindesalter ist eine umfangreiche Abklärung und Ausschlussdiagnostik wichtig. Die CME-Fortbildung stellt die diagnostischen Verfahren vor, beschreibt, wie eine präzise klinische Klassifikation der Symptomatik erfolgt und erläutert die therapeutischen Grundprinzipien.

08.07.2019 | Erkrankungen des Nervensystems bei Kindern | CME-Kurs | Kurs

Pathophysiologie der Synkope – Weg zu Diagnose und Management

Synkopen bei Kindern und Jugendlichen sind häufig, können aber auch schon im Säuglingsalter auftreten. Dieser CME-Kurs informiert Sie über die komplexen neurokardiovegetativen pathophysiologischen Mechanismen als Ursache synkopaler Zustände und stellt Ihnen therapeutische Ansätze vor.

17.06.2019 | Allergie und Atopie in der Pädiatrie | CME-Kurs | Kurs

Allergie und Impfen – Ein Mythos wird entmystifiziert

Bei Patienten, Eltern und auch Mitarbeitern im Gesundheitssystem besteht die Sorge, dass die durchgeführten Impfprogramme die Entwicklung von Sensibilisierungen und klinisch relevanten Allergien fördern könnten. In diesem CME-Beitrag wird der Stand des Wissens zum Einfluss von Impfungen auf die Entwicklung von spezifischen Sensibilisierungen und manifesten allergischen Erkrankungen erläutert.

Sonderberichte

09.07.2019 | Nephrologie | Sonderbericht | Onlineartikel

Sekundäre Insomnien bei chronischen Nierenerkrankungen - Kinder mit Schlafmangel haben müde Eltern

Ein qualitativ und quantitativ ausreichender Schlaf ist für die Gesundheit und die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen sehr wichtig. Daran sollte bei Kindern mit somatischen Erkrankungen, die das Risiko von Schlafstörungen und -defizit stark erhöhen können (z. B. chronische Nierenerkrankungen), stets gedacht werden. Auch die Eltern sollten nach ihrer Schlafqualität gefragt werden, weil Eltern chronisch kranker Kinder aufgrund von hohem Pflegeaufwand und psychischer Belastung häufig ebenfalls unter Insomnien leiden und auf Hilfestellung und Therapie angewiesen sind.

Chiesi GmbH, Hamburg

08.05.2019 | Sonderbericht | Onlineartikel

Metabolische Leukodystrophie - Cerebrotendinöse Xanthomatose frühzeitig erkennen und diagnostizieren

Die cerebrotendinöse Xanthomatose (CTX) ist eine Gallensäure-Stoffwechselstörung, die zu einer Akkumulation bestimmter Lipide, wie z.B. Cholestanol, führt. Diese akkumulierten Lipide führen vor allem im zentralen Nervensystem (ZNS) zu neurologischen Veränderungen, die von neuropsychiatrischen Auffälligkeiten und motorischen Störungen bis zur Demenz reichen können. Häufig wird die CTX erst im Erwachsenenalter diagnostiziert. Würde die Diagnose bereits im Kindesalter erfolgen, könnten durch die früher begonnene Therapie die Progression der CTX aufgehalten und die oftmals irreversiblen neurologischen Symptome verhindert werden.

Leadiant GmbH

17.04.2019 | Hämophilie | Sonderbericht | Onlineartikel

Emicizumab bei Hämophilie A ohne Hemmkörper zugelassen

Der monoklonale Antikörper Emicizumab ist jetzt auch zur Routineprophylaxe bei Erwachsenen und Kindern ohne Hemmkörper gegen Gerinnungsfaktor VIII zugelassen.

Roche Pharma AG und Chugai Pharma Germany GmbH

Nässende Bläschen im Gesicht – vor drei Tagen war noch alles glatt

Nässende Bläschen am Mund

Im Gesicht eines 13-jährigen Jungen hat sich innerhalb von drei Tagen ein Ausschlag aus nässenden, leicht juckenden Bläschen und Krusten gebildet. Eine somatische Abklärung ergab keine weiteren auffälligen Befunde. Der Junge hatte auch kein Fieber. Wie lautet Ihre Diagnose?

Da ist doch was schief?

Deutliche Vorwölbung des linken Gaumenbogens.

Ein Anästhesist bemerkt zufällig eine deutliche Schwellung der linken Oropharynxwand seiner Patientin – aber nur auf einer Seite. Ein anschließend angeordnetes MRT unterstützt bei der Diagnose. Was ist Ihr Befund?

Knotige Läsion inguinal – vom Patienten unbemerkt

Solitäre inguinale Plaque bei 61-Jährigem

Bei einer Routinekontrolle wird bei einem 61-jährigen Patienten inguinal rechtsseitig eine knotige Läsion bemerkt. Die relativ scharf begrenzte, solitäre bräunlich-rötliche Plaque hat einen Durchmesser von etwa 1 cm. Der Patient hatte sie davor nicht gesehen und weder Schmerzen noch Juckreiz verspürt. Wie lautet Ihre Diagnose?

Papulöse Plaques – was ist das Problem?

Dunkle Hautareale (braun-graue Plaques) bei einer 16-Jährigen.

Ein 16-jähriges Mädchen stellt sich mit Hautveränderungen in Form von dunkleren Arealen im Kopf-Hals-Bereich vor. Die vor sechs Monaten entdeckten schmutzig grau-braunen Plaques gehen zwar mit keinerlei anderen Symptomen einher – jedoch nehmen sie langsam an Größe zu. Wie lautet Ihre Diagnose?

Müde, abgemagert – und hyperpigmentiert

Dunkles Hautkolorit, insbesondere an den Handinnenflächen, bei einem 16-jährigen Jungen

Ein 16-jähriger Junge stellt sich wegen ausgeprägter Müdigkeit und körperlicher Erschöpfung vor. Seit acht Monaten leidet er unter morgendlichem Schwindel, seit dem Vorstellungstag auch unter Übelkeit und Erbrechen. Über die Zeit ist sein Hautkolorit langsam dunkler geworden. Wie lautet Ihre Diagnose?

Schmerzlose Schleimhautschwellung nach Molarenextraktion

Schleimhautschwellung nach Molarenextraktion

Nach Entfernung des Zahnes 17 besteht bei einer 75-jährigen Osteuropäerin eine persistierende Schwellung im Bereich des rechten Gaumens. Die dezente Vorwölbung der Schleimhaut mit homogener Pachydermie ist bei Palpation weich-verschieblich und nicht schmerzhaft. Wie lautet Ihre Diagnose?

Knotige perianale Veränderung – ungefährlich, weil symptomlos?

knotige perianale Veränderung bei 78-Jährigem

Bei einem 78-jährigen Patienten ist vor zwei bis drei Jahren eine knotige perianale Veränderung aufgetreten. Die langsam, aber stetig wachsende Läsion ist dem Patienten zwar aufgefallen. Aufgrund von Symptomlosigkeit hat sie ihm jedoch keine Sorgen bereitet. Wie lautet Ihre Diagnose?

Papeln an Stirn und Nasenwurzel wachsen bei Hitze

Multiple transluzente Papeln im Bereich von Stirn und Nase

Bereits seit vielen Jahren bestehen bei einem 60-jährigen Patienten multiple, 2–5 mm große Papeln an der unteren Stirn und Nasenwurzel. Während der Sommermonate sowie bei einem Anstieg der Körpertemperatur in Zusammenhang mit vermehrtem Schwitzen bei körperlicher Arbeit nehmen die Läsionen an Größe zu. Wie lautet Ihre Diagnose?

Braune Stirn – Anlass zur Sorge?

auffällige Pigmentläsion an der Stirn eines 35-Jährigen

Einem 35-jährigen Patienten ist vor fünf Monaten erstmals eine braune Hautveränderung an der Stirn aufgefallen, die kontinuierlich größer geworden ist. Die unregelmäßig und schmutzig-bräunlich pigmentierte Makula ist ca. 8 × 4,5 cm groß und hat eine leicht papulöse, samtartig aufgeraute Oberfläche. Wie lautet Ihre Diagnose?

Wie Sterne auf der Haut

Nahaufnahme der Einzelläsionen

Bei einer 21-jährigen Patientin sind vor zwei Wochen multiple Hautveränderungen am ganzen Körper aufgetreten – zunächst an den Armen, später am ganzen Körper. Diese haben sich mit der Zeit verändert. Insgesamt zeigte sich das polymorphe Bild einer sogenannten Heubnerschen Sternkarte. Wie lautet Ihre Diagnose?

Hat sie den Knoten von der Arbeit mitgebracht?

Papillomatös wachsender Knoten am Unterarm

Bei einer 38-jährigen Schafzüchterin ist innerhalb von zwei Wochen an der Volarseite des rechten Unterarms ein schmerzhafter Knoten entstanden. Die Patientin klagt zudem über ein zunehmendes Krankheitsgefühl, subfebrile Temperaturen bis 38°C und eine Lymphknotenschwellung rechts axillär. Wie lautet Ihre Diagnose?

Pilz auf der Zunge und …?

Pilz auf der Zunge und …?

Eine 51-jährige Patientin stellt sich mit der Verdachtsdiagnose einer Candida-Infektion der Mundschleimhaut vor und berichtet über Missempfindungen und Schwellungszustände der Zunge. Die Kandidose ließ sich histologisch bestätigen. Bei der klinischen Inspektion der Zunge zeigte sich aber noch ein weiterer Befund. Welcher?

Knotiger Strang am Unterarm

Knotiger Strang am Unterarm

Bei einem 83-jährigen, fitten Patienten zeigt sich ein livider, derber, subkutaner, zum Teil knotiger Strang ulnar vom Handgelenk fast bis zum Ellbogen. Zudem bestehen seit etwa einem Jahr Rötungen über den streckseitigen Gelenkfalten der Langfinger der rechten Hand. Wie lautet Ihre Diagnose?

Warum wird die Lippe immer wieder dick?

Melkersson-Rosenthal-Syndrom

Ein 44-jähriger Patient leidet seit vielen Jahren an optisch sehr auffälligen, anfallsartig auftretenden, eindrückbaren Schwellungen im Bereich der Lippen. Die Veränderungen sind für den Mann nicht nur kosmetisch und funktionell störend, sondern zeitweise auch schmerzhaft. Wie lautet Ihre Diagnose?

Die Diagnose liegt auf der Hand – oder?

Hand-Fuß-Mund-Krankheit

Ein 33-Jähriger hat schmerzlose Rötungen an den Akren. Er berichtete über ein Taubheitsgefühl und gelegentliches Kribbeln – Hände und Füße würden sich anfühlen, als hätte man sie in Glaswolle eingewickelt. Seit drei Tagen hat er zudem Halsschmerzen und subfebrile Temperaturen. Wie lautet Ihre Diagnose?

Moment mal, ein Pigmentmal

Naevus spilus

Bei einem 42-Jährigen besteht von Geburt an ein ungewöhnliches Pigmentmal am linken Unterbauch. Der hellbraune Fleck ist 6,5 × 3,2 cm groß, unregelmäßig, aber scharf begrenzt. In ihn eingesprenkelt sind multiple, unterschiedlich große, flache oder erhabene, braune Nävi. Wie lautet Ihre Diagnose?

Der Bauch schmerzt, wenn sie den Arm hebt

Stränge an der Thoraxwand bei eleviertem Arm

"Wenn ich den Arm anhebe, nimmt der Schmerz zu“, beschreibt eine 68-Jährige eine neue Entwicklung ihrer persistierenden Oberbauchschmerzen links. Zudem zeigen sich dann saitenartige, derbe Stränge an der Thoraxwand. Vier Jahre zuvor hatte die Patientin eine Mammakarzinom-Op. Wie lautet Ihre Diagnose?

4 x Tatwaffe gesucht!

Blutergüsse an den Armen eines Jungen

Egal ob ein Gegenstand, ein Tritt oder Schläge – Gewalt hinterlässt immer Spuren am Körper des Opfers. Manche Tatwaffen sogar einen ziemlich eindeutigen Abdruck. Probieren Sie Ihre forensischen Fähigkeiten an unseren vier Fällen von Gewalteinwirkung aus.

Seltene Ursache für “Mumienfinger”

"Mumienfinger"

Ein 65-jähriger Patient mit bekannter arterieller Hypertonie wurde im septischen Schock aufgenommen. Eine pAVK bestand nicht. Als Auslöser des septischen Geschehens konnte ein obstruierendes Ureterkonkrement und mehrere Nierenbeckensteinen identifiziert werden. Im Verlauf entwickelten sich trockene akrale Nekrosen der Fingerkuppen und der Zehen. Wie häufig ist eine Infektion des Urogenitaltraktes Ursache einer Sepsis?

Können wir Sie zum Histo-Quiz anämieren?

Können wir Sie zum Histo-Quiz anämieren?

Die Anämie gehört zu den häufigsten pathologisch veränderten Laborbefunden. Die Ursachen sind vielfältig, entsprechend knifflig ist die Ursachensuche. Für welche Anämieform ist der Befund im abgebildeten Histo-Präparat pathognomonisch? Kleiner Tipp: Die auffällige Zelle ist kein Erythrozyt und der Patient hat ein eher gelbliches Hautkolorit. Ihre Diagnose?

Jobbörse | Stellenangebote für Pädiater

Zeitschriften für das Fachgebiet Pädiatrie

Weiterführende Themen

Neu im Fachgebiet Pädiatrie

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet

2014 | Buch

Pädiatrische Notfall- und Intensivmedizin

Wenn es um pädiatrische Notfälle auf Station oder um schwerst kranke Kinder auf der Intensivstation geht, ist dieses Buch ein verlässlicher Begleiter. Übersichtlich nach Organen eingeteilt, enthält das Kitteltaschenbuch sämtliche essenziellen Themen der Kinderintensivmedizin, von kardiozirkulatorischen bis infektiologischen Erkrankungen.

Autor:
Prof. Dr. Thomas Nicolai

2015 | Buch

Häufige Hautkrankheiten im Kindesalter

Klinik - Diagnose - Therapie

Das Buch bietet für die 30 häufigsten Hauterkrankungen bei Kindern einen Diagnose- und Behandlungsfahrplan: Für jede Erkrankung gibt es präzise Texte, zahlreiche typische klinische Farbfotos sowie Tabellen zu Differentialdiagnosen und zum therapeutischen Prozedere. Für alle Ärzte, die Kinder mit Hauterkrankungen behandeln! 

Herausgeber:
Dietrich Abeck, Hansjörg Cremer

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Pädiatrie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise