Skip to main content
main-content

Pädiatrische Dermatologie

Empfehlungen der Redaktion

20.02.2017 | Pädiatrische Dermatologie | Bild und Fall | Ausgabe 5/2017

Ungewöhnliche Behaarung bei kleinem Mädchen

Ein sechsjähriges Mädchen wurde zur Abklärung einer „Haarwachstumsstörung“ in der Klinik vorgestellt: Im dritten Lebensjahr hätte die vermehrte Behaarung im Bereich der Arme begonnen, berichtete die Mutter. Die Einnahme von Medikamenten wurde verneint. Ihre Diagnose?

Warum hier Papeln den gesamten Rumpf überzogen

Ein 6-jähriger, afrikanischer Junge wird mit seit dem 4. Lebensjahr zunehmend auftretenden, selten juckenden Hautveränderungen am Rumpf vorgestellt. Die Diagnose ließ sich durch die Histologie sichern – Ihre Vermutung?

Steckt eine Arzneimittelüberempfindlichkeit hinter den Symptomen?

Eine Arzneimittelüberempfindlichkeit bei pädiatrischen Patienten kann mit einer Vielzahl kutaner und extrakutaner Symptome einhergehen. Dieser Beitrag vermittelt die Kenntnisse, um Fehldiagnosen  zu vermeiden: Charakteristische Manifestationsformen häufiger Arzneimittelreaktionen und aktuelle, diagnostische Algorithmen stehen im Fokus.

Aktuelle Meldungen

13.12.2016 | Psoriasis | Nachrichten

Jedes dritte Kind mit Psoriasis hat Nagelveränderungen

Die Symptome einer Schuppenflechte bei Kindern ähneln im Allgemeinen denen bei Erwachsenen. Wie häufig jedoch psoriasisbedingte Nagelveränderungen auftreten, wusste man bislang nicht.

19.10.2016 | Vitiligo | Nachrichten

Tacrolimus unterstützt UV-Therapie bei Kindern mit Vitiligo

Tacrolimussalbe und Schmalspektrum-UVB können zusammen die Haut bei Kindern mit Vitiligo deutlich besser repigmentieren als die alleinige UV-Behandlung. Darauf deutet eine Studie mit 20 Patienten.

13.10.2016 | Pädiatrische Allergologie | Kongressbericht | Nachrichten

Dr. Google-Diät überwinden

Eltern sind oft überzeugt, dass hinter atopischer Dermatitis (AD) oder anderen allergischen Erkrankungen ihrer Kinder eine Nahrungsmittelallergie steckt. Internetinformationen bestärken sie, ihren Kindern auch ohne ärztliche Beratung unsinnige und strikte Diäten aufzuerlegen.

Kommentierte Studienreferate

  • 01.04.2017 | Pädiatrische Dermatologie | Literatur kompakt | Ausgabe 2/2017

    Reboundwachstum von Hämangiomen nach Propranolol — wer ist betroffen?

    Inzwischen ist Propranolol nach der Erstbeschreibung 2008 für die Therapie proliferierender Hämangiome bei Kindern fest etabliert und zugelassen. In der aktuell erschienenen größten retrospektiven Kohortenstudie wurden Faktoren identifiziert, die einen mit bis zu 25 % auftretenden unerwünschten Rebound nach Therapieende begünstigen.

Übersichtsarbeiten und Kasuistiken

01.04.2017 | Pädiatrische Dermatologie | Fortbildung | Ausgabe 2/2017

Welche Verdachtsdiagnose stellen Sie?

Aufgrund einer neu entstandenen Hautläsion über dem rechten Jochbein wird ein 3-jähriger Junge in der Ambulanz vorgestellt. Ein symptomloser Knoten sei vor 4 Monaten auf zuvor gesunder Haut entstanden und zeige in den letzten Wochen eine deutliche Größenprogredienz. 

20.02.2017 | Pädiatrische Dermatologie | Bild und Fall | Ausgabe 5/2017

Ungewöhnliche Behaarung bei kleinem Mädchen

Ein sechsjähriges Mädchen wurde zur Abklärung einer „Haarwachstumsstörung“ in der Klinik vorgestellt: Im dritten Lebensjahr hätte die vermehrte Behaarung im Bereich der Arme begonnen, berichtete die Mutter. Die Einnahme von Medikamenten wurde verneint. Ihre Diagnose?

01.02.2017 | Pädiatrische Dermatologie | Fortbildung | Ausgabe 1/2017

Welche Verdachtsdiagnose stellen Sie?

Ein 6-jähriger, afrikanischer Junge wird mit seit dem 4. Lebensjahr zunehmend auftretenden, selten juckenden Hautveränderungen am Rumpf vorgestellt. Er wurde in unsere Hautklinik mit der Verdachtsdiagnose Lichen ruber planus überwiesen. 

Update Pädiatrie

Kongresshighlights

Weiterführende Themen

Neue Beiträge aus unseren Fachzeitschriften

24.04.2017 | Leitthema | Ausgabe 5/2017

Umweltmikrobiom

Es gibt immer mehr Hinweise aus epidemiologischen und tierexperimentellen Studien, dass das Mikrobiom ein wichtiger Faktor für die Entstehung von Asthma bronchiale und Allergien sein könnte. Diese Studien beruhen auf neuen DNA-basierten …

07.04.2017 | Leitthema | Ausgabe 5/2017

Umweltbelastung und Krebsrisiko im Kindesalter

Das Auftreten einer Krebserkrankung bei Kindern und deren Behandlung stellt eine große Herausforderung für die Patienten, deren Familien, die behandelnden Ärzte und die anderen in ihre Betreuung involvierten Berufsgruppen dar. Auch aus …

01.04.2017 | Literatur kompakt | Ausgabe 2/2017

Ein Intensivmediziner für 12 Millionen Kinder

Im Index of Economic Freedom rangierte Nepal 2016 noch auf Platz 152 von 178 Staaten, jedoch mit absteigender Tendenz. 25 % der Bevölkerung führen ein Leben unter der Armutsgrenze. Etwa 42 % der Bevölkerung haben das 14. Lebensjahr noch nicht …

01.04.2017 | Literatur kompakt | Ausgabe 2/2017

Yoga wirkt bei Kindern mit funktionellen Abdominalbeschwerden

Funktionelle Bauchschmerzen gehören zu den Top-Diagnosen in Kinderarztpraxen. Bei der häufigsten Unterform, dem Reizdarmsyndrom, helfen kognitiv-verhaltenstherapeutische Programme besser als medikamentöse Interventionen. Leider stehen solche …

Meistgelesene Artikel

11.01.2017 | Praxisrelevante Urteile | Medizinrecht

Chefarzt-Op. nur mit Chefarzt?

Haftung bei unzulässiger Vertretung

18.02.2017 | Praxisrelevante Urteile | Nachrichten | Onlineartikel

BGH schafft Klarheit zu Verjährung in Arzthaftungsfällen

05.05.2017 | Gesundheitspolitik | Nachrichten | Onlineartikel

Impfberatung: Künftig Bußgeld für sture Eltern

01.04.2017 | Praxisrelevante Urteile | Praxis konkret | Ausgabe 2/2017

Op.-Risiken: Wie ausführlich muss die Aufklärung sein?

Neueste CME-Kurse

Sonderberichte

Sonderbericht

Hepatitis C: Nierenfunktion vor Beginn der Therapie prüfen!

Eine chronische HCV-Infektion ist ein unabhängiger Risikofaktor für eine Nierenfunktionsstörung.1 Bei fast jedem zehnten HCV-Patienten ist die Nierenfunktion verringert.2 Nicht alle HCV-Regime können hier gleichermaßen eingesetzt werden. Ombitasvir/Paritaprevir/Ritonavir ± Dasabuvir ist laut Leitlinie der DGVS als derzeit einzige Therapieoption bei HCV-Patienten mit schwerer Niereninsuffizienz möglich.3, 4

AbbVie Deutschland GmbH & Co.KG

Blickdiagnosen

17.05.2017 | Gynäkologie und Geburtshilfe | Blickdiagnose | Onlineartikel

Was verursacht die schmerzhafte Rötung der Brust?

Eine junge Frau stellt sich mit dem vorliegenden Befund vor. Sie berichtet, das die schmerzhafte Rötung und eher diskrete Schwellung sich über einen relativ kurzen Zeitraum entwickelt habe. An einen spezifischen Auslöser kann Sie sich nicht erinnern. Was ist die Ursache der Rötung?

10.05.2017 | Innere Medizin | Blickdiagnose | Onlineartikel

Warnzeichen an Zahnfleisch, Zunge, Finger

Eine 27-jährigen Patientin im guten Allgemeinzustand wurde wegen eines Endometriumkarzinoms zur Hysterektomie aufgenommen. Auffällig waren bei der Patientin zudem ein Makrozephalus, ein „pflastersteinartiges“ Zahnfleisch und ein grobporiger Zungenrücken. Welche Ursache kann diese Konstellation haben?

03.05.2017 | Innere Medizin | Blickdiagnose | Onlineartikel

Schmerzhafte Schwellung am After

Ein Patient präsentiert sich mit starkem Schmerzen am After. Was ist die Ursache der Schmerzen?

Jobbörse | Stellenangebote für Pädiater |

Zeitschriften für das Fachgebiet Pädiatrie

Weiterführende Themen

Neu im Fachgebiet Pädiatrie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Pädiatrie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise