Skip to main content
main-content

29.04.2020 | Pädiatrische Diagnostik | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 2/2020

Primäre Immundefekte
Pädiatrie 2/2020

Was ist wichtig für die tägliche Praxis?

Zeitschrift:
Pädiatrie > Ausgabe 2/2020
Autor:
Dr. med. Maria Fasshauer
Primäre Immundefekte äußern sich meist durch häufige und atypisch verlaufende Infektionen. Doch ob ein Kind "zu oft" krank ist, lässt sich im Einzelfall schwer entscheiden, vor allem wenn Kinderärzte wenig Erfahrung mit diesem seltenen Krankheitsbild haben. Die "ELVIS"- und "GARFIELD"-Kriterien können in der Praxis beim Erkennen primärer Immundefekte hilfreich sein. Für weitere Diagnostik und optimale Therapie ist eine enge Zusammenarbeit mit spezialisierten Zentren zu empfehlen. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2020

Pädiatrie 2/2020 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Pädiatrie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Pädiatrie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise