Skip to main content
main-content

Pädiatrische Infektiologie

Kasuistik

Erst Tonsillitis, dann Meningitis bei einer 16-Jährigen

Ein 16-jähriges Mädchen wird mit eitriger Angina, Kopf- und Nackenschmerzen sowie endgradiger Nackensteifigkeit stationär eingewiesen. Vier Wochen zuvor hat sie bereits eine Mandelentzündung durchgemacht. Bei V.a. auf eine bakterielle Meningitis wird entsprechend behandelt, während sich die Suche nach dem auslösenden Erreger schwierig gestaltet.

Das Wichtigste zum Kawasaki-Syndrom

Die Diagnose „komplettes Kawasaki-Syndrom“ erfolgt nach der klinischen Manifestation mit Fieber über fünf Tage und mindestens vier von fünf definierten Kriterien. Welche das sind und wann ein „inkomplettes Kawasaki-Syndrom“ in Betracht gezogen werden sollte, zeigt der diagnostische und therapeutische Handlungsalgorithmus auf Basis der aktuellen AWMF-Leitlinie.

Vorteile und Limitationen

mRNA: Neue Technologie - neue Impfmöglichkeiten

Die mRNA-Impfstoff-Technologie ist eine neue, sichere und kostengünstige Alternative zu herkömmlichen Impfstoffen. Das mögliche Einsatzgebiet geht dabei weit über COVID-19 hinaus. Wie funktioniert das Prinzip, welche Vorteile ergeben sich und wo liegen Limitationen? Dieser Beitrag stellt die Technologie vor.

Krebsprävention umsetzen

Was sind die größten Hindernisse für die HPV-Impfung?

Die Umsetzung der Impfung gegen humane Papillomviren (HPV) lässt in Deutschland noch zu wünschen übrig, obwohl deren Wirksamkeit in vielen Ländern bestätigt wurde. Was ist bekannt zur Sicherheit und Wirksamkeit der Vakzine? Und wie kann die Impfquote gesteigert werden?

Diagnose und Therapie der akuten disseminierten Enzephalomyelitis

Besonders nach Atemwegsinfektionen mit hohem Fieber kann sich die seltene akute disseminierte Enzephalomyelitis entwickeln – Übelkeit, Kopfschmerzen und Verwirrung können erste Anzeichen sein. Im Folgenden werden Risikofaktoren, wie z. B. SARS-CoV-2, beschrieben und Empfehlungen zur korrekten Einordnung von MRT-Läsionen gegeben, um eine frühzeitige Differenzialdiagnose zu ermöglichen.

CME-Fortbildungsartikel

20.04.2022 | Apoplex in der Pädiatrie | CME

Arteriell ischämischer Schlaganfall im Kindes- und Jugendalter

Der arteriell ischämische Schlaganfall im Kindes- und Jugendalter gehört zu den zeitkritischsten pädiatrischen Notfällen, wird aber häufig erst mit prognostisch relevanter Zeitverzögerung diagnostiziert. Gründe sind geringe „Awareness“, die …

21.02.2022 | Skabies | Zertifizierte Fortbildung

CME: Was tun bei (therapieresistenter) Skabies?

Nicht nur die Skabiesinzidenz allgemein steigt, auch die Berichte über Therapieresistenz nehmen zu. Wer Krätzepatienten behandelt, sollte mögliche Ursachen für erfolglose Behandlungsversuche kennen und adäquat reagieren.

11.02.2022 | Staphylokokken | Zertifizierte Fortbildung

Wie Infektionen auf Störungen des Immunsystems hinweisen können

Störungen des Immunsystems sind meist mit einer pathologischen Infektionsanfälligkeit assoziiert. Doch nicht jede immunologische Störung macht Betroffene gleichermaßen anfällig für alle Erreger, sodass häufige oder schwere Infektionen durch …

23.11.2021 | Antibiotika | FB_CME

CME: Küssen verboten - Infektiöse Mononukleose

Das Pfeiffersche Drüsenfieber wird beim Küssen über den Speichel übertragen und tritt bei jungen Erwachsenen auf, die sich in der Kindheit noch nicht mit dem Virus angesteckt hatten. Symptome sind starke Hals- und Schluckschmerzen, Fieber, Abgeschlagenheit und Müdigkeit, die bisweilen mehrere Monate andauern können. Bei der Diagnose wird die Krankheit allerdings oft verwechselt.

Nachrichten

weitere anzeigen

Weiterführende Themen

Verwandt

Spezifisch

Kasuistiken

19.04.2022 | Meningitis im Kindesalter | Fortbildung

Erst Tonsillitis, dann Meningitis bei einer 16-Jährigen

Ein 16-jähriges Mädchen wird mit eitriger Angina, Kopf- und Nackenschmerzen sowie endgradiger Nackensteifigkeit stationär eingewiesen. Vier Wochen zuvor hat sie bereits eine Mandelentzündung durchgemacht. Bei V.a. auf eine bakterielle Meningitis wird entsprechend behandelt, während sich die Suche nach dem auslösenden Erreger schwierig gestaltet.

11.02.2022 | Virusinfektionen in der Pädiatrie | Fortbildung

Kleinkind mit Aphasie, pseudobulbären Symptomen und "Paralyse"

Ein 23 Monate altes Mädchen wird in der Notaufnahme vorgestellt, weil es seit dem Vortag nicht mehr adäquat reagiere. Klinisch zeigt das Kind eine nahezu vollständig aufgehobene Spontanmotorik, keinerlei verbale Aktivität oder Schluckreflex sowie generalisierte Krampfanfälle. Anamnese und Diagnostik führen zur Frage: War es SARS-CoV-2?

21.10.2021 | Trombidiose | Blickdiagnose

Juckende Folgen nach Spielen im Gras

Zwei Schwestern im Alter von 8 und 9 Jahren stellten sich wegen eines juckenden Ausschlags am Montagvormittag vor. Das sonnige Wochenende hatten sie hauptsächlich im Garten spielend auf dem Rasen verbracht. Sie gingen von multiplen Insektenstichen aus, hatten aber keinerlei Stechmücken bemerkt.

weitere anzeigen

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

22.04.2022 | COVID-19 | FB_Schwerpunkt-Übersicht

mRNA: Neue Technologie - neue Impfmöglichkeiten

Die mRNA-Impfstoff-Technologie ist eine neue, sichere und kostengünstige Alternative zu herkömmlichen Impfstoffen. Das mögliche Einsatzgebiet geht dabei weit über COVID-19 hinaus. Wie funktioniert das Prinzip, welche Vorteile ergeben sich und wo liegen Limitationen? Dieser Beitrag stellt die Technologie vor.

verfasst von:
PD Dr. med. Ulrich von Both, Dr. med. Lena Teresa Birzele

15.03.2022 | Demyelinisierende Erkrankungen | Leitthema

Diagnose und Therapie der akuten disseminierten Enzephalomyelitis

Besonders nach Atemwegsinfektionen mit hohem Fieber kann sich die seltene akute disseminierte Enzephalomyelitis entwickeln – Übelkeit, Kopfschmerzen und Verwirrung können erste Anzeichen sein. Im Folgenden werden Risikofaktoren, wie z. B. SARS-CoV-2, beschrieben und Empfehlungen zur korrekten Einordnung von MRT-Läsionen gegeben, um eine frühzeitige Differenzialdiagnose zu ermöglichen.

verfasst von:
Dr. med. Malgorzata Wolska-Krawczyk

04.03.2022 | Primäre Immundefekte | Leitthema

Primärer Immundefekt? Mit diesem Leitfaden gelingt die Diagnose

Mittlerweile werden über 400 Krankheitsbilder zu den primären Immundefekten (PID) gerechnet. Das klinische Bild ist extrem divers, die Diagnose hat es in sich: Die Herausforderungen reichen von „Awareness“, über das Erfassen von Warnzeichen und zusätzlichen Symptome bis hin zur Bewertung, ob und welche weiterführende Diagnostik indiziert ist. Dieser umfassende Leitfaden hilft weiter. 

verfasst von:
Dr. Sandra v. Hardenberg, Dr. med. Christian Klemann, Dr. med. Bernd Auber, Prof. Dr. med. Ulrich Baumann

11.02.2022 | FSME in der Pädiatrie | Fortbildung

Update FSME: Warum Sie welches Kind wann impfen sollten

Bislang galt die Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) eher als "Erwachsenen-Infektionskrankheit" mit weitgehend milden Verläufen bei Kindern und Jugendlichen. Neuere Erkenntnisse relativieren diese Bewertung. Was bedeutet das für die Indikation zur kindlichen FSME-Impfung?

verfasst von:
Prof. Dr. Markus A. Rose

11.02.2022 | Allergie und Atopie in der Pädiatrie | Literatur kompakt

Amoxicillinexanthem bei Morbus Pfeiffer – ein Klassiker!

Ein siebenjähriges Mädchen stellt sich mit einem juckenden Hautausschlag vor. Seit acht Tagen wurde sie wegen einer Pharyngitis mit Amoxicillin behandelt. Grundsätzlich gibt es bei Antibiotikaverschreibungen einiges zu beachten – auch im Hinblick auf die gefürchteten Allergien.

verfasst von:
Dr. med. Thomas Hoppen

11.02.2022 | Pharyngitis und Tonsillitis im Kindesalter | Fortbildung

Zwischen asymptomatischer Besiedelung und fulminanter Infektion

Tonsillopharyngitiden, Scharlach, Impetigo contagiosa: Durch Gruppe-A-Streptokokken verursachte Erkrankungen treten weiterhin zahlreich auf, während die Entwicklung eines spezifischen Impfstoffs schwierig bleibt. Evidenzbasierte Empfehlungen zu Diagnostik und Therapie der häufigsten GAS-Infektionen im Kindes- und Jugendalter lesen Sie hier.

verfasst von:
Dr. med. Nicole Töpfner, Prof. Dr. med. Reinhard Berner

02.02.2022 | Schmerztherapie bei Kindern | Leitthema

OTC-Arzneien bei Kindern: Das Wichtigste zu Sicherheit und Wirksamkeit

Frei verkäufliche Schmerz- und Fiebermittel, Hustenstiller, Nasentropfen: Vielen Eltern ist nicht bewusst, dass auch OTC-Arzneien mit ernsten Risiken und Nebenwirkungen verbunden sein können. Welche Aspekte müssen für die richtige Auswahl und sichere Anwendung der Präparate – je nach Wirkstoffklasse – beachtet werden? Das Wichtigste für die pädiatrische Praxis zusammengefasst.

verfasst von:
Prof. Dr. rer. nat. Antje Neubert, Christopher Schulze

01.02.2022 | COVID-19 | Leitthema Zur Zeit gratis

Impfungen für Schwangere und Frauen mit Kinderwunsch

Infektionen sind eine wichtige potenzielle Gefahrenquelle für Schwangere und ihre ungeborenen Kinder. Schwangere und Frauen mit Kinderwunsch sollten sich daher fachkundig darüber beraten lassen, welche Impfungen vor bzw. während einer …

verfasst von:
MBA Prof. Dr. med. Clemens Tempfer

Open Access 25.01.2022 | COVID-19 | Research article

Verschwörungsmythen aufklären - aber wie?

Fehlinformationen rund um die Coronavirus-Infektion und die Impfungen stellen eine ernsthafte Gefahr für die Öffentlichkeit dar. Aber wie klärt man auf, welches Format überzeugt nachhaltig? Ein englisches Forscherteam hat diverse Möglichkeiten verglichen.

verfasst von:
Aimée Challenger, Petroc Sumner, Lewis Bott

20.01.2022 | SARS-CoV-2 | Originalien

PIMS – Erfahrungen aus einer Berliner Kinderklinik

Zwischen Juni 2020 und Juni 2021 wurden im Vivantes Klinikum Neukölln 11 Kinder mit „pediatric inflammatory multisystem syndrome“ (PIMS) behandelt. Teilweise bestand intensivmedizinischer Handlungsbedarf. Unter antiinflammatorischer Therapie zeigte sich ausnahmslos ein gutes Ansprechen.

verfasst von:
Dr. med. univ. Moritz Boeckelmann, Dr. med. Nicola Glaser, F. Dejas, I. Östreicher, J. Grüner, A. Höche, S. Akanbi, D. Thiemig, R. Rossi
weitere anzeigen

Videos

08.11.2021 | COVID-19 | Webinar | Nachrichten

Von Impf-Booster bis Corona-Therapie: Diese Studien sind jetzt relevant

Boostern, Impfquoten, Durchbruchinfektionen: Auch in der vierten Welle der Coronapandemie steht die Vakzine im Fokus, denn: „Bei der Therapie sind wir noch längst nicht so weit, wie wir sein wollen.“ Prof. Salzberger blickt im Webinar auf die für den kommenden Coronawinter relevanten Studiendaten – und die Lage in den Kliniken. Die Empfehlungen des Infektiologen für das Vorgehen in den nächsten Wochen sind klar.

07.07.2021 | COVID-19 | Webinar | Nachrichten

Neue S1-Leitlinie Post-COVID: Vorschau auf die wichtigsten Eckpunkte

Die Langzeitfolgen von COVID-19 – ob für Lunge, Herz oder Psyche – rücken immer stärker in den Fokus. Unter Federführung der Dt. Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin steht nun eine S1-Leitlinie „Post-COVID“ als Hilfestellung bei Diagnose und Therapie kurz vor der Veröffentlichung. Prof. Rembert Koczulla, Koordinator dieser Leitlinie, beleuchtet wichtige Eckpunkte, mit Fokus auf pneumologische Aspekte.

16.06.2021 | COVID-19 | Webinar | Online-Artikel

Coronaimpfung in der Schwangerschaft – Sicherheit und aktuelle Empfehlungen

In der Schwangerschaft gegen Corona impfen lassen – ja oder nein? Wirklich eindeutig sind die Empfehlungen in dieser Frage bislang nicht. Was ist bekannt über Wirksamkeit und Sicherheit der verschiedenen Impfstoffe, sowohl für die Schwangere als auch für das Kind? Wie sicher sind die Vakzinen generell? Prof. Fred Zepp, Mitglied der STIKO, gibt ein Update.

Buchkapitel zum Thema

2020 | Pädiatrische Infektiologie | OriginalPaper | Buchkapitel

In die Kita oder zum Arzt – Die wichtigsten Kinderkrankheiten: Symptome, Maßnahmen in der Einrichtung, Therapie und Impfprävention

In der Kindertagesstätte sind Kinderkrankheiten an der Tagesordnung. Die Frage ist aber: Was ist in der Einrichtung selbst zu machen, wenn ein Kind erkrankt? Wie soll auf die unterschiedlichen Symptome (Übelkeit, Erbrechen, Schnupfen, Husten etc.) …

2020 | Hygiene- und Umweltmedizin | OriginalPaper | Buchkapitel

Checklisten zur Eigenkontrolle – Maßnahmen in der KITA-Küche

Dieses Kapitel enthält Checklisten zur Eigenkontrolle in KITA-Küchen. Dazu zählen sowohl wichtige Punkte bei der Annahme von Lebensmittelwaren als auch Fragen zur Hygiene und Lagerhaltung im Küchenbereich.

2020 | Hygiene- und Umweltmedizin | OriginalPaper | Buchkapitel

Lebensmittelhygiene

In diesem Abschnitt stehen wesentliche Fragen zur Lebensmittelhygiene im Fokus: Was bedeutet HACCP? Welche Eigenkontrollen sind in der Kitaküche mindestens notwendig und wie lange ist die Dokumentation aufzubewahren? Welche Anforderungen sind an …

2020 | Hygiene- und Umweltmedizin | OriginalPaper | Buchkapitel

Grundlagen der Prävention: Reinigung und Desinfektion

In diesem Kapitel geht es um die wesentlichen Grundlagen, die für die Reinigung und Desinfektion gelten, damit eine wirksame Prävention zur Vermeidung von Infektionen gegeben ist. Worauf ist speziell in Kindertagesstätten zu achten – in welchen …

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Neu im Fachgebiet Pädiatrie

Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Pädiatrie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.