Skip to main content
main-content

Pädiatrische Infektiologie

Übersichtsarbeiten und Meldungen

weitere anzeigen

Weiterführende Themen

Verwandt

Empfehlung der Redaktion

01.04.2017 | Pädiatrische Diagnostik | Im Blickpunkt | Ausgabe 2/2017

Tonsillektomie bis Antibiotika: Zu viel nützt wenig

Viel hilft viel: Das war schon immer ein schlechter Rat, und er ist es noch, wenn es um medizinische Maßnahmen geht. Seine Verlockungen entfaltet er nicht nur in der Erwachsenenmedizin, sondern auch – und vielleicht sogar besonders – in der Pädiatrie.

Autor:
Dr. Robert Bublak
weitere anzeigen

Meistgelesen im Fachgebiet

01.06.2017 | Infektionen in der Urologie | Fortbildung | Ausgabe 6/2017

Die häufigsten Fehler im Urinlabor

01.06.2017 | Cannabinoide | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 6/2017

CME: Psychische und somatische Störungen durch Cannabiskonsum

01.06.2017 | ADHS | Fortbildung | Ausgabe 6/2017

ADHS im Kindes- und Jugendalter erkennen und therapieren

19.06.2017 | Appendizitis | Nachrichten

Appendizitis bei Kindern immer häufiger konservativ behandelt

CME-Kurse zum Thema

Video-Beiträge

22.06.2017 | Früherkennungsuntersuchung | Video-Artikel | Onlineartikel

Aufklärung der Eltern wichtig

HPV: Warum die Impfquote noch immer erschreckend niedrig ist

2006 wurde der erste HPV-Impfstoff zugelassen, mittlerweile sind in Deutschland drei Impfstoffe auf dem Markt. Dennoch ist die Impfquote noch vergleichsweise niedrig. Wir haben mit Prof. Lothar Kanz über die Gründe gesprochen. 

Autoren:
Nicola Birner, Alexandra Ullrich

20.02.2016 | Infektiologie | Video-Artikel | Onlineartikel

Videointerview

Prophylaxe und Therapie von Infektionskrankheiten bei Flüchtlingen

Das epidemiologische Potential der Influenza ist hoch, Polio heimtückisch. Doch während unter Flüchtlingen mit Fällen von Influenza zu rechnen ist, beurteilt der Tropenmediziner Dr. Andreas Müller die Gefahr des Wiederauflebens der Kinderlähmung in Deutschland als gering.

weitere anzeigen

Neues aus Praxis und Beruf

  • 23.06.2017 | Gesundheitspolitik | Nachrichten

    Nach der Flucht

    Ärzte helfen Ärzten

    In Berlin haben Mediziner ein Patenschaftsnetzwerk gegründet, um geflohenen Berufskollegen aus Syrien das Ankommen in Deutschland zu erleichtern. Dahinter steht der nun mit dem Berliner Gesundheitspreis ausgezeichnete Verein Alkawakibi.

    Quelle:

    ÄrzteZeitung

Sonderberichte

Sonderbericht

Hepatitis C: Nierenfunktion vor Beginn der Therapie prüfen!

Eine chronische HCV-Infektion ist ein unabhängiger Risikofaktor für eine Nierenfunktionsstörung.1 Bei fast jedem zehnten HCV-Patienten ist die Nierenfunktion verringert.2 Nicht alle HCV-Regime können hier gleichermaßen eingesetzt werden. Ombitasvir/Paritaprevir/Ritonavir ± Dasabuvir ist laut Leitlinie der DGVS als derzeit einzige Therapieoption bei HCV-Patienten mit schwerer Niereninsuffizienz möglich.3, 4

AbbVie Deutschland GmbH & Co.KG

Neu im Fachgebiet Pädiatrie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Pädiatrie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise